Lösungs-Vorschläge für "Batterieladung unmöglich..."

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Lösungs-Vorschläge für "Batterieladung unmöglich..."

Beitragvon Alex1 » So 28. Jun 2015, 18:19

Djadschading hat geschrieben:
Auto verschließen, einschlafen lassen. Nach 15 Min ist, zumindest bei uns, die Meldung gelöscht und es kann wieder geladen werden.
Unterschiedlich. Manchmal ging´s schon wieder nach einer Minute, manchmal - wie eben grad erst - hatten mehrere Tage Schlaf nichts genutzt.

Was - fast - immer kam, war die Meldung "Tempopilot/Begrenzer (wer grad dran war) prüfen", die mich doch ratlos zurückgelassen hat. Weiß jemand, wie man das machen könnte? Wenn man nicht der :D ist?
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5629
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Lösungs-Vorschläge für "Batterieladung unmöglich..."

Beitragvon wp-qwertz » Sa 25. Jul 2015, 20:22

p.hase hat geschrieben:
hatte ... auch batterieladung unmöglich. zö abgeschlossen, minuspol mit 10er schlüssel abgeklemmt, 5 minuten gewartet, anklemmt, alle fehler weg, aufgeladen....


quelle:
renault-zoe-antrieb-elektromotor/zoe-motorschaden-t5240-310.html#p227464


novalek hat geschrieben:
Mutmaß beim 12v-BatterieAbklemmen muß man genau so handeln, wie bei anderen CAN-Bus-Systemen anderer Kfz.
1. Fahrzeug ausstellen und 10 Min. warten, bis alle Steuerungen im StandBy.
2. Batteriepol abklemmen ohne Zitterhand und ohne Funkenflug
3. 5 Min. warten, bis sich alle Spannungsreserven der Steuerungen geleert haben
4. Anklemmen ohne Zitterhand und einige Minuten warten, bis alle Steuerungen "reseted" sind


quelle:
renault-zoe-antrieb-elektromotor/zoe-motorschaden-t5240-320.html#p227859
Zuletzt geändert von wp-qwertz am Mo 27. Jul 2015, 06:13, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe (VERKAUFT) BJ: 03/13 seit dem 13.02.2015 - Ende 2016!
TESLA MX bestellt am 05.09.2016. Ab Ende 2016?!
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 2468
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Lösungs-Vorschläge für "Batterieladung unmöglich..."

Beitragvon Der Holländer » Sa 25. Jul 2015, 20:47

Uns hat jetzt schon 2 mal geholfen den Kabel nur in die Nase vom Zoe rein zu schieben. :shock:
Also nicht anderseitig an einer Ladesaule anschliessen.
Warten das er verriegelt.
Danach wieder entriegeln. Alles klar. Meldung weg.
Vorher den plm. 10 Minuten alle Türen abschliessen Lösung von Renault probiert, hat mal geholfen, aber wirkt nicht immer.
Schreibfehler bitte verzeihen :-)

rEVolutions rocks und macht Spaß mit unserem Zoe it's a live (Life)
Mittlerweile 75000 km auf dem B..... seit Oktober 2013
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 10:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Re: Lösungs-Vorschläge für "Batterieladung unmöglich..."

Beitragvon wp-qwertz » Mo 16. Nov 2015, 09:28

Robert hat geschrieben:
Neuer Lösungsansatz oder die wundersame Heilung:

Gestern bei einer 22 kw Lebensland Kärnten Ladesäule angesteckt - angezeigte Ladedauer 9 Stunden 45 Minuten ?! - Plonk. Batterieladung unmöglich.

20 km gefahren - 30 min Batterie abgeklemmt - noch immer orange Warnleuchte - Batterieladung unmöglich

Daraufhin habe ich einfach die Ladeklappe geöffnet und zuhause an die 22 kw Bettermann angeschlossen und wider Erwarten verschwand die Panikleuchte und die Ladung wurde bis 100 Prozent vollendet.
Zoe (VERKAUFT) BJ: 03/13 seit dem 13.02.2015 - Ende 2016!
TESLA MX bestellt am 05.09.2016. Ab Ende 2016?!
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 2468
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Vorherige

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste