Knacken aus dem Kofferraum

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Knacken aus dem Kofferraum

Beitragvon Zoenix » Do 28. Jan 2016, 15:25

Na ja, das hängt ganz von der Affinität des :D zum Thema Internet ab!

Ich habe es schon mal irgendwo in einem Beitrag geschrieben: Es gibt auch Händler/Werkstätten, bei denen bei der Erwähnung der Worte "Internet" oder "Forum" erst recht die Klappe fällt :o .
Möglicherweise fühlt man sich in solchen Fällen in seiner Kompetenz bedrängt, statt die Hinweise aus so einer "Community" als Hilfestellung zu akzeptieren ....
11/2015: ZOE intens is in da house 8-)
Benutzeravatar
Zoenix
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 14:43
Wohnort: Mittelrhein

Anzeige

Re: Knacken aus dem Kofferraum

Beitragvon Zoenix » Do 28. Jan 2016, 18:25

Ich habe mir jetzt nochmal die C-Säule genau angeschaut. Die offen aussen liegenden Bleche bzw. Stoßstellen von Blechen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht für das Knacken verantwortlich.
Bei einer Probefahrt (Frau fährt, ich auf dem Rücksitz :lol: ) kam es mir dagegen immer so vor, als ob der Ursprung des Knackens eher im oberen Bereich der C-Säule zu suchen ist.

Dann habe ich nochmal mit der Taschenlampe einen Blick in das obere Loch (siehe Pfeil) geworfen. Dort drin treffen auch mehrere Blechteile aufeinander. Ich habe dann einfach mal mit WD40 einige Sprühstöße in das Loch gegeben und dabei versucht, vor allem die Stoß- bzw. Überlappungsbereiche der Bleche zu treffen. Eine erste Probefahrt danach war sehr vielversprechend, ich habe kein Knacken mehr hören können :)

Allerdings bin ich noch leicht skeptisch, ob es das wirklich gewesen ist, ich halte die Ohren offen und berichte .... ;)
Dateianhänge
Zoe_C-Saeule_knacken.jpg
11/2015: ZOE intens is in da house 8-)
Benutzeravatar
Zoenix
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 14:43
Wohnort: Mittelrhein

Re: Knacken aus dem Kofferraum

Beitragvon Der1210er » Do 28. Jan 2016, 22:05

Moin!
Wir holen unsere Zoe am Samstag ab. Daher kurze Frage an die Knack-geplagten:
In welcher Fahrsituation tritt dieses knacken auf?
Beim Bordstein überfahren? Links/Rechtskurven? Bei welcher Geschwindigkeit?
Wenn wir den Wagen erstmalig in Bewegung setzen, würde ich nämlich gerne sichergestellt wissen, das da nix knackt. :?


De1210er
Der1210er
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 22. Jun 2012, 11:39
Wohnort: Darmstadt

Re: Knacken aus dem Kofferraum

Beitragvon Zoenix » Fr 29. Jan 2016, 07:24

Ich glaube, dass in diesem Thread unterschiedliche Ursachen und damit auch unterschiedliche Beobachtungen hinsichtlich des "Knackens" diskutiert wurden.

Das, von dem ich spreche, hat seine Ursache offensichtlich darin, dass bei Karosserieverwindungen, die beim Fahren dynamisch auftreten, an bestimmten Stellen im oberen Bereich der C-Säule Blechteile gegeneinander "arbeiten".
Karosserieverwindungen treten eher auf, wenn Räder/Aufhängungen unsymmetrisch belastet werden, also bei unebener Fahrbarn oder in Kurven. Bei mir war es so, dass bei Überfahren beispielsweise einer Bodenwelle mit beiden Rädern einer Achse gleichzeitig kein Knacken auftrat, dagegen aber häufiger bei unebenen Straßen mit vielen ungleichmäßig verteilten Unebenheiten. Die Geschwindigkeit war nach meiner Wahrnehmung kein Kriterium.
Das nervige Geräusch selbst ist tatsächlich ein scharfes, kurzes, helles, deutlich hörbares Knacken, kein Knarzen oder Rappeln. ;)

Such' Dir also für die Testfahrt eher eine schlechte Kreisstraße aus als eine glatte Land- oder Bundesstraße!
11/2015: ZOE intens is in da house 8-)
Benutzeravatar
Zoenix
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 14:43
Wohnort: Mittelrhein

Re: Knacken aus dem Kofferraum

Beitragvon epistula » Fr 29. Jan 2016, 15:11

Ja genau, das Geräusch ist (war) bei Verwindungen des Fahrzeugs zu hören. Soweit ich es in der Werkstatt verstanden hab, werden die Verstärkungsbleche in der C-Säule neu gebogen/verändert. Nur Einsprühen wird da auf die Dauer nix helfen.

Und wieso Werkstatt-Berührungsängste wegen einem Knackgeräusch im Fahrzeug. Für knapp 20.000 Euro verlange ich, dass Renault ein vernünftiges Fahrzeug hinstellt. Das Autohaus bekommt die Kosten doch von Renault wieder, wieso sollen Sie dich da komisch angucken? Dieses Problem ist wohl mittlerweile auch bei Renault bekannt, der Mechaniker kann im Renault-Net nachgucken. Sag denen das.

Ich war wegen der Sache insgesamt 3x da und jedes Mal hatte mich auch der Verkäufer begrüßt. Wenn du da den Satz: "Also ich trau mich ja kaum noch jemanden vom Zoe zu begeistern, so wie die Karre klappert!" fallen lässt, rotieren die alle ganz fix.

Also, ab zum Freundlichen und machen lassen! Das ist deren Job und du hast gutes Geld für dein Auto bezahlt!
Don't drink as root and beware of the wuxi finger hold!
Benutzeravatar
epistula
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 08:51
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Knacken aus dem Kofferraum

Beitragvon palim_palim » Fr 29. Jan 2016, 16:02

epistula hat geschrieben:
Und wieso Werkstatt-Berührungsängste wegen einem Knackgeräusch im Fahrzeug. Für knapp 20.000 Euro verlange ich, dass Renault ein vernünftiges Fahrzeug hinstellt.

Prinzipiell sehe ich das auch so.
Auf der anderen Seite lasse ich ungern irgendwelche Lehrlinge an meinem 4 Wochen alten Neuwagen herumbiegen, wenn diese nicht genau wissen, was sie da tun.
Leider gibt mir die Erfahrung da Recht; eben habe ich Zoe vom Händler wieder abgeholt:
Kunststoffverkleidungen zerkratzt, Kofferraumklappe schließt nicht mehr richtig, oberes Kofferraumscharnier verbogen, knackt nun fröhlich beim Schließen der Klappe.
Ach, und das Knacken während der Fahrt ist auch noch da. :evil: :evil:

Bin stinkesauer. Muss man aller selber machen?
BMW i3 I001-16-07-503
Bild
Benutzeravatar
palim_palim
 
Beiträge: 335
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: Ostbelgien

Re: Knacken aus dem Kofferraum

Beitragvon Zoenix » Fr 29. Jan 2016, 16:36

Prinzipiell gebe ich ja epistula Recht. Das Autochen hat knapp 19T€ gekostet, da erwartet man natürlich perfekte Ware.

Trotzdem gibt es m.E. eine Abstufung in der "Kritikalität" von Mängeln, will heißen, es gibt schlimmere Probleme als das Knacken. Meine Erfahrung mit solchen "Wohlstandsproblemen" ist, dass die Werkstätten bei so was nur widerwillig rangehen, weil die Fehlersuche oft mühsam und zeitaufwendig ist. Hinzukommt dann noch oft der "Vorführeffekt". Wenn es der Händler wäre, bei dem ich das Auto gekauft habe, hätte ich tatsächlich weniger Skrupel, der kennt mich halt, da gibt es aufgrund des Autokaufes auch eine andere Grundlage.

In meinem Fall habe ich das Auto aber bei einem 300 km entfernten Händler gekauft und es wäre der erste Kontakt mit der Werkstatt hier vor Ort gewesen. Da warte ich dann tatsächlich lieber auf ein ernsteres Problem (das hoffentlich nicht kommt), wo ich dann auch mit mehr "Nachdruck" Besserung fordern kann.

Und dann sind da noch die Erfahrungen von palim_palim, die ich ebenfalls nachvollziehen kann. Auf sowas kann ich gerne verzichten!

Und zu guter letzt bleibt dann doch noch der Drang, es mal selber zu probieren und (hoffentlich) Erfolg zu haben, also die pure Lust am Selbermachen! Nach einem Tag im Büro "bastle" ich dann zum Ausgleich doch ganz gerne mal an einem Auto rum ...

Übrigens: Das Einsprühen mit WD40 hat bisher den gewünschten Erfolg gehabt! Absolute Ruhe, nix knackt mehr! Ich hoffe natürlich, dass das auch dauerhaft hält, wenn nicht, weiß ich ja (ungefähr) wo ich ran muss ... 8-)
11/2015: ZOE intens is in da house 8-)
Benutzeravatar
Zoenix
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 14:43
Wohnort: Mittelrhein

Re: Knacken aus dem Kofferraum

Beitragvon Robert » Fr 29. Jan 2016, 18:52

Langsam lobe ich mir meine Altersschwerhörigkeit. :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3964
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Knacken aus dem Kofferraum

Beitragvon Tolar » Mo 8. Feb 2016, 20:22

Zoenix hat geschrieben:
Dann habe ich nochmal mit der Taschenlampe einen Blick in das obere Loch (siehe Pfeil) geworfen. Dort drin treffen auch mehrere Blechteile aufeinander. Ich habe dann einfach mal mit WD40 einige Sprühstöße in das Loch gegeben und dabei versucht, vor allem die Stoß- bzw. Überlappungsbereiche der Bleche zu treffen. Eine erste Probefahrt danach war sehr vielversprechend, ich habe kein Knacken mehr hören können :)

Allerdings bin ich noch leicht skeptisch, ob es das wirklich gewesen ist, ich halte die Ohren offen und berichte .... ;)



Hi, hat das WD40 denn abschließend geholfen?
Viele Grüße, Peter
__________________
... der Kleine .... Twizy Colour mit allem was es gibt
... wird erwachsen ... ZOE Intens R240
>> Hauptsache elektrisch <<
Benutzeravatar
Tolar
 
Beiträge: 75
Registriert: Do 11. Jun 2015, 21:45
Wohnort: Raum Celle

Re: Knacken aus dem Kofferraum

Beitragvon Zoenix » Di 9. Feb 2016, 12:10

Seit der WD-40-Aktion kein Knacken mehr! Scheint geholfen zu haben .... :D

Gruß
Zoenix
11/2015: ZOE intens is in da house 8-)
Benutzeravatar
Zoenix
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 14:43
Wohnort: Mittelrhein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste