Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Beitragvon umberto » Sa 28. Mai 2016, 22:13

Moin,

ich hatte nach knapp 3 Jahren das Problem, das bei jedem morgendlichen Start ein sägendes Geräusch immer lauter wurde und erst nach ein paar Kilometern verschwand.
Wenn man die A/C-Taste drückte, war es manchmal weg, ganz sicher weg war es, wenn man das Innenraumgebläse manuell auf 0 gestellt hatte (dann ist die Klimatisierung sicher aus).

Mußte also der Klimakompressor sein.

Beim Freundlichen wurde festgetellt, daß die Klimaanlage nur noch etwa zur Hälfte befüllt war. Problem: das R1234yf können sie nicht selber befüllen, so daß eine externe Firma die Klimaanlage frisch befüllt hat. Der Dichtigkeitstest ergab: die Anlage ist perfekt dicht.
Summe: fast 450 Euro. :shock:

Renault hat von sich aus gleich mal ca. 310 Euro auf Kulanz übernommen. Respekt!

Das Autohaus und ich waren einer Meinung, daß eine perfekt dichte Anlage nach 3 Jahren wesentlich mehr als die Hälfte des Kältemittels haben muß und ich habe mich telefonisch an Dialog Deutschland gewandt und um eine weitere Kulanz gebeten.

Jetzt haben das Autohaus nochmal 20 und Renault noch mal 90 Euro zugeschossen, so daß am Ende 25 Euro bei mir hängen bleiben.

Damit kann ich erstmal leben. Denkt aber alle dran, wenn Euer Auto im Sommer Ladeabbrüche hat oder die Klima-/Heizleistung mies ist oder es Geräusche aus dem Motorraum gibt: es könnte auch zu wenig Kältemittel in der Anlage sein..ab Werk.

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Re: Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Beitragvon eSmart » Sa 28. Mai 2016, 23:06

Nach 3 Jahren kann nicht die Hälfte des Kältemittels entweichen.
Auch kann das keine Geräusche verursachen, selbst wenn das Kältemittel ganz fehlen würde.

Die Quelle für die Geräusche ist wohl eine andere. Wenn 50% des Kältemittels fehlt, ist das ein Defekt, ein Leck in den Leitungen. Dann darf man die Anlage nicht neu befüllen, man muß erst den Fehler finden und das Leck beseitigen.
Evtl. hat man Dir einfach den Ausdruck des Klimaservicegeätes gezeigt, oder sich darauf berufen. Die Dinger zeigen keinen korrekten Wert beim Absaugen an. Wenn zB 500gr Kältemittel korrekt im System sind, zeigt das Gerät nur 300gr. an, weil es nicht richtig misst.
Die spätere Füllung mit zB 500gr ist wieder korrekt, das ist was anderes.

Ein Geräusch des Klimakompressors ist eher auf einen mechanischen Defekt zurückzuführen, nicht primär liegt es am Kältemittel.
Dieses 1234yf ist zur Zeit noch extrem teuer, nein unverschämt teuer, denn es kostet das 20 fache vom R134a. Leider
Es gibt auch noch zu wenige Fahrzeuge damit, daher kann das kaum jemand machen.

Auch wenn tatsächlich nur noch 50% des Kältemittels im System sind, kühlt und arbeitet die Klima noch. Lediglich im Hochsommer würde man weniger Kühlleistung haben.
eSmart
 
Beiträge: 177
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
Wohnort: Uetze

Re: Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Beitragvon Jack76 » So 29. Mai 2016, 07:33

@eSmart: Kann ich unterschreiben, bei unserer war vor Kurzem der Kompressor im Eimer. Hat von jetzt auf gleich nen Höllenradau gemacht, die Jungs in der Werkstatt hatten direkt Schiss bekommen dass da gleich was hochgeht... ;-)
Letztendlich hat sich herausgestellt, dass neben dem defekten Kompressor das Expansionsventil beim hinteren Wärmetauscher, der für die Batteriekühlung zuständig ist, undicht war und somit das System leer gelaufen ist. Der defekte Kompressor war ja schnell lokalisiert, die undichte Stelle zu finden hat dann allerdings etwas gedauert. Würde vermuten der ein oder andere Mechaniker "unter Zeitdruck" wird da bei nur geringem Druckverlust "nichts finden" bis Du halt das nächste Mal wieder in der Werkstatt stehst. In unserem Falle haben die Jungs in der Werkstatt aber ne sehr anständige Arbeit gemacht und natürlich ging auch alles über Garantie und der Wagen stand zur Rückgabe gewaschen und bereits vollgeladen an der Hauseigenen Wallbox. Top also!

Grüße
Jack
Mindestens 2x 43/50KW Triple-Lader an jede Autobahntankstelle und jeden Rasthof, JETZT!
Jack76
 
Beiträge: 1865
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Beitragvon Berndte » So 29. Mai 2016, 07:43

@eSmart: Ich will dir nicht zu Nahe treten, es scheint, dass du dich im Klima/Kältebereich auskennst, aber sind dir die Eigenschaften der Zahnradpumpe bekannt?
Diese kann kurzzeitig ohne Kältemittel als Fördermedium laufen, aber macht dabei naturgemäß einen Höllenradau.
Da ist nichts Defekt, sondern das ist absolut normal.
Auch im Saugfall macht dir Pumpe Lärm, bis sie das Kältemittel angesaugt hat.

Damit will ich aber auf keinen Fall widersprechen, dass Renault zu geizig ist und im Werk zu wenig Kältemittel einfüllt.

TIPP: Wenn die Klimaanlage im Sommer zu schwach ist und das nervige Geräusch einer leeren Kältemittelanlage kommt:
Fahrt zu Renault und sagt denen, dass ihr bei hohen Temperaturen immer Ladeabbrüche im Schnelllader habt und vorher irgendwas tierisch Lärm macht. Dann sollte das Problem in der 5 Jahren Garantie des Ladegerätes zu suchen sein ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Beitragvon umberto » So 29. Mai 2016, 17:38

Nach 3 Jahren kann nicht die Hälfte des Kältemittels entweichen.


Das hat auch niemand behauptet.

Auch kann das keine Geräusche verursachen, selbst wenn das Kältemittel ganz fehlen würde.


Sorry, das ist einfach nur falsch. Siehe Berndtes Anmerkung.

Auch wenn tatsächlich nur noch 50% des Kältemittels im System sind, kühlt und arbeitet die Klima noch. Lediglich im Hochsommer würde man weniger Kühlleistung haben.


Oder im Ladefall.

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Beitragvon umberto » Fr 3. Jun 2016, 18:41

Jack76 hat geschrieben:
Letztendlich hat sich herausgestellt, dass neben dem defekten Kompressor das Expansionsventil beim hinteren Wärmetauscher, der für die Batteriekühlung zuständig ist, undicht war und somit das System leer gelaufen ist.


War das nicht eher so, daß durch das leerlaufen des Systems der Kompressor getötet wurde? Das Kältemittel hat bei KfZ-Klimakompressoren üblicherweise auch eine Schmierfunktion. Und wenn man die Späne nicht sauber rausholt, stirbt der nächste Kompressor auch kurz über lang...

Update bei mir: Kompressor brummt wieder, Kältemitteldruck ist schon wieder auf 2.5 bar runter (5 bar wäre normal bei 15 grd C), Anlage ist also undicht und keiner weiß wo. :-( Immerhin lädt die Dame mit 11 kW noch..

Steht der Klimadruck eigentlich im CANze?

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Beitragvon Jack76 » Fr 3. Jun 2016, 19:20

umberto hat geschrieben:
...War das nicht eher so, daß durch das leerlaufen des Systems der Kompressor getötet wurde? Das Kältemittel hat bei KfZ-Klimakompressoren üblicherweise auch eine Schmierfunktion. Und wenn man die Späne nicht sauber rausholt, stirbt der nächste Kompressor auch kurz über lang...


Hallo Umbi
Wer da wen bei getötet hat ist mir im tiefsten Abgrunde meines Herzens letztendlich ziemlich Latte. Beide Kontrahenten wurden ja letztendlich aus dem Spiel genommen... ;-)

umberto hat geschrieben:
...Update bei mir: Kompressor brummt wieder, Kältemitteldruck ist schon wieder auf 2.5 bar runter (5 bar wäre normal bei 15 grd C), Anlage ist also undicht und keiner weiß wo. :-( Immerhin lädt die Dame mit 11 kW noch..


Da hilft halt nur weitersuchen, kannst ja Deiner Werkstatt mal mit tiefgründigem Blick diesen Flyer überreichen: http://klimacheck.com/images/Produktflyer.pdf :lol:
Zitat: "Nur so wird Vertrauen zum Kunden aufgebaut. Nichts ist schlimmer, als wenn die Klimaanlage zum x-ten Mal befüllt wird und sie immer noch nicht kühlt." 8-)
Mindestens 2x 43/50KW Triple-Lader an jede Autobahntankstelle und jeden Rasthof, JETZT!
Jack76
 
Beiträge: 1865
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Beitragvon umberto » Fr 3. Jun 2016, 20:16

:-)

Genau so ein Gerät beschaffen sie sich jetzt auch, weil für Renault für das neue Kältemittel kein Kontrastmittel freigegeben hat und das Zeuch auch so teuer ist, daß es man es nicht mal eben zur Leckagesuche einfüllen will...

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Beitragvon umberto » Mo 4. Jul 2016, 19:29

So, Update.

Mit dem Schnüffelgerät getestet war alles dicht. Hat den Druck eine Nacht gehalten. Dann das Kältemittel eingefüllt, Anlage eingeschaltet und nochmal abgeschnüffelt. Nichts.

Jetzt fahre ich wieder mit der Zoe herum. Kühlt prima...hoffentlich jetzt dauerhaft. Mysteriös....

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Klimaanlage ab Werk zu schwach befüllt?

Beitragvon umberto » Do 28. Jul 2016, 22:05

Drei Wochen später: Anlage immer noch dicht und braucht m.E. auch weniger Energie als früher. Wenn das Auto aus der Garage kommt, steht auf meiner Standard-Strecke meist 0.0 kWh statt wie früher 0.1 oder 0.2 kWh. Wenn das Auto in der Sonne stand, kommt aber ne Anzeige.

Renault hat alles auf Kulanz übernommen. Super! :thumb:

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige


Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste