Innere Ladeklappe abgebrochen

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Innere Ladeklappe abgebrochen

Beitragvon lautlos-unterwegs » Mi 10. Dez 2014, 16:11

Meine Freundin hat vor ein Paar Tagen die innere Ladeklappe abgebrochen, fahrzeugseitig haben die Kunststoffösen, welche einen Edelstahlstift halten (ergibt insgesamt irgendwie das Gelenk von dem Ding) Ihren Geist aufgegeben.

Ist das schon jemandem passiert?
Ist das ein Garantiefall oder - da Verschleissteil - eher nicht?
Gibt es wohl irgendeinen Grund der dagegen spricht, die Klappe einfach fehlen zu lassen?

Viele Grüße, Volker
PS: bin mir mittlerweile sicher ein Montagsauto erwischt zu haben - gebe es aber trotzdem nicht wieder her!
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 13:39

Anzeige

Re: Innere Ladeklappe abgebrochen

Beitragvon stromer » Mi 10. Dez 2014, 16:43

Bei mir ist der Edelstahlstift rausgewandert. Beim ersten Mal hab ich es bemerkt und den Stift zurückgeschoben. Beim nächsten Mal ist mir dann das fahrzeugseitige Scharnierteil beim Schließen abgebrochen. Jetzt muß die komplette Dose getauscht werden, lt. Händler geht das auf Garantie.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2244
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Innere Ladeklappe abgebrochen

Beitragvon Jack76 » Mi 10. Dez 2014, 18:25

Ja das pseudo-scharnier ist ne typische Renault-1cent-Konstruktion... Hab es mit Teflon "geschmiert" damit geht's auch wesentlich leichtgängiger....
Jack76
 
Beiträge: 2336
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Innere Ladeklappe abgebrochen

Beitragvon lautlos-unterwegs » Mi 10. Dez 2014, 20:20

stromer hat geschrieben:
Bei mir ist der Edelstahlstift rausgewandert. Beim ersten Mal hab ich es bemerkt und den Stift zurückgeschoben. Beim nächsten Mal ist mir dann das fahrzeugseitige Scharnierteil beim Schließen abgebrochen. Jetzt muß die komplette Dose getauscht werden, lt. Händler geht das auf Garantie.


Danke Dir für die Info! Der Austausch könnte recht umständlich werden, so wie das aussieht. Dann spreche ich morgen mal mit meinem Händler, brauche ja auch noch ein neues Armaturenbrett...
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 13:39

Re: Innere Ladeklappe abgebrochen

Beitragvon lautlos-unterwegs » Mi 10. Dez 2014, 20:21

Jack76 hat geschrieben:
Ja das pseudo-scharnier ist ne typische Renault-1cent-Konstruktion... Hab es mit Teflon "geschmiert" damit geht's auch wesentlich leichtgängiger....

So wie das gebaut ist ist es auch den einen Cent eigentlich nicht wert...
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 13:39

Re: Innere Ladeklappe abgebrochen

Beitragvon energieingenieur » Mi 10. Dez 2014, 20:58

Bei mir hat sich auch der Metallstift immer wieder selbstständig gemacht. Nachdem ich ihn 3x wieder reingeschoben habe, habe ich es Renault machen lassen. Seitdem sitzt er ganz gut. Mal sehen, wie lange. Wenn der Klappe infolge des verrutschenden Stiftes abgebrochen ist, halte ich das ganz klar für einen Garantiefall.
energieingenieur
 
Beiträge: 1617
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Innere Ladeklappe abgebrochen

Beitragvon rolandk » Mi 10. Dez 2014, 21:09

Interessant, und ich dachte, das wäre bisher nur mir passiert.
Der Händler hat's beim Umbau des Armaturenbretts und Einbau des DAB+ Moduls gleich mit repariert.

Roland

PS.: Eigentlich sollte das Fehlen kein Problem darstellen. Aber eine zusätzliche Sicherung gegen Feuchtigkeit und Schmutz ist es sicher. Sonst hätte Renault es sicher nicht eingebaut.
- Sa., 16. September 2017, Triple Dille, in der Mitte von Niedersachsen -
rolandk
 
Beiträge: 3940
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Innere Ladeklappe abgebrochen

Beitragvon energieingenieur » Mi 10. Dez 2014, 21:38

Die innere Klappe schließt deutlich dichter ab, als die äußere Klappe. Zudem gibt es im äußeren Raum ein Wasserablaufloch nach außen. In den äußeren Bereich kann sicherlich gewisses Kleingetier eindringen. Durch die Klappe wird das nach innen her deutlich erschwert.
energieingenieur
 
Beiträge: 1617
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Innere Ladeklappe abgebrochen

Beitragvon Turbothomas » Mi 10. Dez 2014, 22:08

Ist mir auch schon passiert und wurde auf Garantie ersetzt.

Nach Norm gibt es zwei Konstruktionen Für F mit Shutter - wie bei einer Kamera seitlich schließend ala James Bond Titel und - für D mit der Klappe.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meine Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1491
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Innere Ladeklappe abgebrochen

Beitragvon Marco » Mo 15. Dez 2014, 23:06

Ist mir auch passiert. Zum Glück Garantie, die läuft aber glaube ich nach zwei Jahren ab? Nur der Motor hat mehr Jahre Garantie oder?
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 19:33

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste