Gerücht um ganz geheimsten Geheimrückruf...

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Gerücht um ganz geheimsten Geheimrückruf...

Beitragvon rolandk » So 26. Jun 2016, 12:45

Alfista hat geschrieben:
Sie hat ja so einen Schiss, dass das mit dem "Tanken" nicht klappt oder zu kompliziert ist....

Wagen leihen und ausprobieren, wie einfach das ist.

Kabel ins Auto und fertig. Was soll daran kompliziert sein?

Roland
rolandk
 
Beiträge: 3520
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: Gerücht um ganz geheimsten Geheimrückruf...

Beitragvon novalek » So 26. Jun 2016, 16:32

im falschen Thread gelandet
Zuletzt geändert von novalek am So 26. Jun 2016, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.
R240
novalek
 
Beiträge: 1573
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Gerücht um ganz geheimsten Geheimrückruf...

Beitragvon Alfista » So 26. Jun 2016, 17:33

Die größte Sorge fängt vorher an:

Komme ich ohne liegenzubleiben nachhause? Was ist, wenn die ausgesuchte Ladesäule besetzt oder defekt ist? Kann ich die oder die nächste freischalten? Was brauche ich dafür? Klappt alles?

So, und dann kommen diese Gerüchte, dass irgendetwas nicht funktioniert? Hm, da darf man auch mal irritiert sein.
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 23:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Gerücht um ganz geheimsten Geheimrückruf...

Beitragvon novalek » So 26. Jun 2016, 18:22

im falschen Thread gelandet
Zuletzt geändert von novalek am So 26. Jun 2016, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.
R240
novalek
 
Beiträge: 1573
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Gerücht um ganz geheimsten Geheimrückruf...

Beitragvon Alfista » So 26. Jun 2016, 20:42

Danke.

Mir ging es eigentlich um die Überführungsfahrt. In Darmstadt und Umgebung mache ich mir weniger sorgen... Hätte ich schreiben sollen.
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 23:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Gerücht um ganz geheimsten Geheimrückruf...

Beitragvon Twizyflu » Sa 27. Aug 2016, 23:09

Das mit dem Lader wie von Blue Flash gepostet betrifft ja das "Flexi Charger Update".
Das gabs doch schon lange.

Und das mit den McDonalds Säulen stimmt schon, war in Villach auch.
Aber das Thema ist - wie auch die Säule - seit Smatrics und Kelag Säulen Geschichte.

Habe damals in meinem Blog darüber berichtet:

http://www.we-drive.at/?p=56
Dateianhänge
mcdonalds.jpg
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12495
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Gerücht um ganz geheimsten Geheimrückruf...

Beitragvon TeslaMS » Do 15. Sep 2016, 10:47

TeeKay hat geschrieben:
Und? Das steht da vermutlich seit 2013, seit die Zoe auf dem Markt ist. Problem ist da aber eher die fehlerhafte Implementierung in der Säule, an der dann die normkonforme Zoe nicht laden kann. Die meisten Betreiber haben ihre Säulen-Software schon 2013 auf den neusten Stand gebracht, McDonalds eben nicht. Vielleicht haben sie dort aber auch schon die neuste Software, der Marktleiter hat aber keine Ahnung und erinnert sich nur an den Fall Mitte 2013, als die alte Software die Säule abschoss.

Hallo TeeKay
Ist die Zoe tatsächlich normkonform, auch wenn sie mehr als 6 mA DC Fehlerstrom liefert und damit an normkonformen Ladegeräten Ladeabbrüche verursacht durch FI auslösen? Haben allenfalls die Normen geändert, seit die Q210 auf den Markt kam?
Gruss, Alex
TeslaMS
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 24. Okt 2013, 23:47

Re: Gerücht um ganz geheimsten Geheimrückruf...

Beitragvon Berndte » Do 15. Sep 2016, 13:46

Wen der Zoe mehr als 6mA DC Fehlerstrom liefert, dann sollte die Säule abschalten.
Bei so viel DC Fehlerstrom ist nämlich am Fahrzeug etwas defekt!
Der Zoe erzeugt nämlich keinen DC Fehlerstrom im Normalfall!

Was aber sein kann, es kommen bis 10mA AC Fehlerstrom im Normalfall zusammen.
Das ist aber absolut normal. Haushaltsgeräte und auch PV- Wechselrichter haben da teilweise noch mehr!

Die Säulen, welche nicht richtig funktionieren, können aber nicht zwischen AC und DC Fehlerstrom unterscheiden.
Das ist einfach ein Fehler der Säule! Diese lösen dann bei 6mA AC Fehlerstrom aus... ein Wert, der eigentlich in Krankenhäusern und sensiblen Bereichen gilt, aber sicher nicht an einer Ladesäule, welche Wind und Wetter ausgesetzt ist!

Also immer fließig zwischen AC und DC Fehlerströmen unterscheiden ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste