ZOE Batterietausch nach 3000km - neue Batterie !

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

ZOE Batterietausch nach 3000km - neue Batterie !

Beitragvon Robert » Mi 21. Aug 2013, 17:30

So. Nun bin ich an der Reihe.

Vor kurzem leuchtete Elec System prüfen auf. Renault hat den Code gelöscht und erwartungsgemäß kam er nach kurzer Zeit wieder um, genau, für immer zu bleiben.

Ab zu Renault. Diagnose: Lässt sich nicht mehr löschen; benötigt neue Software die es noch nicht gibt :? !?

Damit einher geht, dass der Tempomat nicht funktioniert....Wenigstens wurde mein Lenkrad gerade gestellt.

Zufrieden ? Eher nicht, da ich wirklich viele Leute mitnehme und auch fahren lasse. Die 1. Frage ist seit neuestem nicht mehr wie weit komme ich, sondern was leuchtet da ? Doof. Auch für Renault.
Zuletzt geändert von Robert am Di 15. Okt 2013, 08:48, insgesamt 2-mal geändert.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3968
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Elec System prüfen - Probleme

Beitragvon Robert » Mi 21. Aug 2013, 17:34

Zur Ehrenrettung von Renault sei gesagt, dass sie den ZOE während des Werkstättenaufenthaltes immer brav aufladen. Habe ich bei einem Verbrenner noch nicht erlebt, dass dieser unaufgefordert aufgetankt worden wäre. :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3968
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Elec System prüfen - Probleme

Beitragvon golfsierra » Mi 21. Aug 2013, 17:34

Willkommen im Club ... Tut mir leid das zu hören ... Also mein ELEC-Fehler war nach dem Tausch der Pulsbox weg und ist seither auch nicht mehr gekommen. Das Tempomat/Begrenzer nicht mehr funktionieren ist normal. Renault hat mir gesagt, dass diese sobald eine elektrische Störung Auftritt deaktiviert werden ....
S 70D
Benutzeravatar
golfsierra
 
Beiträge: 529
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 19:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Elec System prüfen - Probleme

Beitragvon Twizyflu » Do 22. Aug 2013, 11:34

Naja die Werkstätten haben ja nicht alle ne tanke dabei ^^

Was hat man nun gesagt was man tut um den Fehler zu beheben?
Die können dich ja damit net gehen lassen. Es funktionieren Funktionen nicht, für die du bezahlt hast.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Elec System prüfen - Probleme

Beitragvon Robert » Mi 4. Sep 2013, 16:12

Update:
Es wurde ein neuer Akku ! bestellt, da angeblich der Fehler dort liegen soll. In 1 Woche habe ich den Patienten wieder.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3968
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Elec System prüfen - Probleme

Beitragvon Blue Flash » Mi 4. Sep 2013, 18:04

Robert hat geschrieben:
Update:
Es wurde ein neuer Akku ! bestellt, da angeblich der Fehler dort liegen soll. In 1 Woche habe ich den Patienten wieder.


So, ein Mist! Ich hoffe meine Zellen verrecken nicht wenn ich nächste Woche nach "Kärten is a LADEWahnsinn° fahre :lol:
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, bald mit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 701
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Elec System prüfen - Probleme - neue Batterie !

Beitragvon brushless » Mi 4. Sep 2013, 20:48

Frage? Nachdem das offenbar der erste Akku mit einem Problem hier im Forum ist! Hat jemand Kenntnis über den Aufbau des Akkus; sprich sind im Akkugehäuse nur die Zellen verbaut oder ist das BMS auch in der Akkuwanne? Bzw. Robert könntest Du in Deiner Werkstätte hier mehr dazu erfahren?
Danke
brushless
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Elec System prüfen - Probleme - neue Batterie !

Beitragvon Robert » Mi 4. Sep 2013, 20:53

Den Akku habe ich schon in natura gesehen. Sieht aus wie ein Motor- oder Getriebeblock. Verschraubt. Macht einen extrem massiven Eindruck. Die Renault Werkstätte darf beim Akku absolut nichts machen. Aus und Einbau. Punkt. Mir kam vor die Jungs hatten sogar etwas Angst vorm Akku. Ernsthaft. :?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3968
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Elec System prüfen - Probleme - neue Batterie !

Beitragvon brushless » Mi 4. Sep 2013, 21:03

Sorry Robert, dass ich jetzt noch etwas "nachbohre"; aber hast Du zufällig gesehen, ob beim Akku nur ein HV Stecker (2 polig oder 2x1 polig) für die Power oder auch noch einen weiteren vielpoligen (ca. 100 polig) Stecker bzw. mehrere vielpolige Stecker gesehen?
brushless
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Elec System prüfen - Probleme - neue Batterie !

Beitragvon umberto » Mi 4. Sep 2013, 21:12

Robert hat geschrieben:
Mir kam vor die Jungs hatten sogar etwas Angst vorm Akku. Ernsthaft. :?


Zu recht. 26 kWh entsprechen dem Energiegehalt von fast 18 kg TNT. Aber ganz so explosiv ist der Akku dann doch nicht. :-)

Hoffe, Deine Französin kommt bald wieder auf die Füße. Hatte heute meine zum Softwareupdate beim Freundlichen und dafür nen Ersatz-Dacia....war ich froh, als ich wieder vom Hof stromern durfte...

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3732
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: most und 4 Gäste