ZOE Batterietausch nach 3000km - neue Batterie !

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Elec System prüfen - Probleme - neue Batterie !

Beitragvon Robert » Mi 4. Sep 2013, 21:41

Auf die Steckeranschlüsse habe ich nicht so geachtet. Meine eine lilafärbene Anschlussmöglichkeit gesehen zu haben ? Nächste Woche weiß ich evtl. mehr.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3968
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Elec System prüfen - Probleme - neue Batterie !

Beitragvon brushless » Do 5. Sep 2013, 07:14

Hallo Robert,
noch eine Bitte; wäre es möglich, dass Du vom (von den)Stecker(n) ev. ein Foto schießen könntest?
Danke
brushless
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Elec System prüfen - Probleme - neue Batterie !

Beitragvon Robert » Do 5. Sep 2013, 07:54

Versuche ich zu machen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3968
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Elec System prüfen - Probleme - neue Batterie !

Beitragvon bm3 » Do 5. Sep 2013, 08:33

brushless hat geschrieben:
Hallo Robert,
noch eine Bitte; wäre es möglich, dass Du vom (von den)Stecker(n) ev. ein Foto schießen könntest?
Danke


Hallo Bürstenlos,
das ist doch nicht mehr die alte Technik wie wir sie noch von 1990 kennen. :lol:
Wir kennen es doch bereits vom Twizy, das BMS ist im Akku, und es gehen auch nicht 100 Pins für die Einzelzellenüberwachung da raus sondern diesbezüglich genau 2 für den Anschluss an den Fahrzeug-Canbus.
So ein Akkutausch beim Zoe ist natürlich schon etwas Anderes als beim Twizy. Der kann schon einen Mann platt drücken wenn der nach unten fällt. Auch der des Twizy wiegt ja schon 100kg, das reicht auch schon. :)

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4425
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Elec System prüfen - Probleme - neue Batterie !

Beitragvon brushless » Do 5. Sep 2013, 08:51

Ist schon klar, dass wir 2013 schreiben. Aber bei größeren Leistungen wie z.B. Grid Storage werden aus thermischen Gründen die BMS auch extern verbaut. Ich nehme auch an, dass in diesem kleinen Energiebereich (eben nur ca. 26kWh) das BMS in der Akkuwanne verbaut ist und mit den Zellen gemeinsam gekühlt wird. Ich wollte aber nur auf Nummer sicher gehen. Denn gerade in diesen Bereichen ist man von Überraschungen nie gefeit und man sollte nichts voraussetzten.
LG
brushless
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Elec System prüfen - Probleme - neue Batterie !

Beitragvon Itzi » Do 5. Sep 2013, 17:08

umberto hat geschrieben:
Zu recht. 26 kWh entsprechen dem Energiegehalt von fast 18 kg TNT.

Oder etwa 3l Benzin! :)
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 593
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE Batterietausch nach 3000km - neue Batterie !

Beitragvon Robert » Di 15. Okt 2013, 08:51

Leistungs- oder Kapazitätsverlust konnte ich bei meiner 1. Batterie nicht feststellen.

Die Renault Techniker arbeiten strikt nach Computeranweisung und die sagte angeblich, dass die Batterie defekt sei. :roll:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3968
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: ZOE Batterietausch nach 3000km - neue Batterie !

Beitragvon Zoe57 » Mi 23. Okt 2013, 22:41

Robert hat geschrieben:
Leistungs- oder Kapazitätsverlust konnte ich bei meiner 1. Batterie nicht feststellen.

Die Renault Techniker arbeiten strikt nach Computeranweisung und die sagte angeblich, dass die Batterie defekt sei. :roll:

Ist der Fehler nun dauerhaft mit dem Auswechsen des Fahrakkus beseitigt?
Viele Grüße,Zoe57
Zoe57
 
Beiträge: 170
Registriert: So 20. Okt 2013, 23:18

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: most und 5 Gäste