Batterietausch wegen SOH unter 75%

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Batterietausch wegen SOH unter 75%

Beitragvon Nik » Di 11. Okt 2016, 11:40

Naja,
wenn es sonst super geschmeidig läuft, ist das Elektro-Ersatzauto noch das Sahnehäubchen oben drauf
Bzw. vorne dran :lol:
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 675
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Anzeige

Re: Batterietausch wegen SOH unter 75%

Beitragvon novalek » Di 11. Okt 2016, 14:15

Kim-sches Drama, bei denen viele Lesern mitgelitten haben, mag der Fluence-TauschAkku gewesen sein, dessen Kapazität schlichtweg gerade über der zugesicherten unteren Kapazitätsgrenze lag (ein Alt-Akku aus dem Lager wurde partiell aufgebessert - Zelltausch hier Zelltausch da) - mein Frust wäre nach der anfänglichen Freude auch entsprechend heftig ...
Das Ende des Threads:
http://www.goingelectric.de/forum/renault-fluence-ze/neuer-akku-neues-glueck-t6079-110.html?hilit=akku
R240
novalek
 
Beiträge: 1573
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Batterietausch wegen SOH unter 75%

Beitragvon Kim » Di 11. Okt 2016, 21:45

novalek hat geschrieben:
Kim-sches Drama, bei denen viele Lesern mitgelitten haben, mag der Fluence-TauschAkku gewesen sein...

Das und noch vier weitere Vorfälle.
Aktuell steht noch der Gerichtstermin für den Leasingrückläufer aus:
5 Monate nachdem ich den Flu frisch aufbereitet in Bestzustand (Aussage des Händlers bei dem ich das Auto gekauft und wieder zurückgegeben hatte) abgegeben hatte, kam eine Rechnung der RCI Bank über sechseinhalbtausend Franken für die Wiederaufbereitung. Der Grund für den hohen Preis: Beulen ringsum und zerrissene Sitzbezüge und und und :o
Nach 5 Monaten!
Hammer, oder?
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 35500km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Batterietausch wegen SOH unter 75%

Beitragvon Twizyflu » Di 11. Okt 2016, 23:48

Wie bitte was? DU hast ja wohl sicher dokumentiert und dir schriftlich damals eine Übernahmebestätigung geben lassen, sodass du nicht mehr verantwortlich bist sondern der Händler?

Also das ist doch eine Mega Frechheit. Die würd ich in die Steinzeit zurück verklagen.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12495
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Batterietausch wegen SOH unter 75%

Beitragvon eve » Mi 12. Okt 2016, 07:09

Twizyflu hat geschrieben:
Also das ist doch eine Mega Frechheit. Die würd ich in die Steinzeit zurück verklagen.

Und selbst wenn er dies tut - es kostet alles Zeit + Nerven. Vielleicht doch besser die Batterie kaufen...
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 482
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Re: Batterietausch wegen SOH unter 75%

Beitragvon Mike » Mi 12. Okt 2016, 09:30

Es handelte sich wohl um Leasingrückläufer! Das hat nichts mit dem Akku zu tun.
Bei unserer Rückgabe wurde der Zustand des Fahrzeuges dokumentiert und schriftlich festgehalten. War das bei dieser Rückgabe nicht der Fall?
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1625
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Batterietausch wegen SOH unter 75%

Beitragvon tyman » Mi 12. Okt 2016, 10:27

OK, dann aber nochmals zurück zum Thema.
:-)
Wer hat denn bisher seine Batterie mit dem Grund <75% SOH von Renault tauschen lassen?
Wollen wir da mal eine Umfrage starten oder lohnt das nicht?
Ich lade nur 1x im Jahr (bisher) mit 43kW, ansonsten zu 90% mit 22kW (at home) und den Rest zwischen 11-22kW on the road.
Und mein Dreijahreswert erscheint mir nicht so doll zu sein...
Gruß
Olaf
Zoe Intens Black - Bagheera
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Benutzeravatar
tyman
 
Beiträge: 160
Registriert: Do 29. Aug 2013, 19:07
Wohnort: Pinneberg

Re: Batterietausch wegen SOH unter 75%

Beitragvon wallahei » Mi 12. Okt 2016, 11:50

Hallo,
bisher war ich ja immer nur Leser der hiesigen Seiten, aber ich glaube, dass ich mich jetzt auch mal zu Wort melden muss.
Ja, bei mir wurde die Batterie getauscht - bei ca. 22 tkm und einem Alter von 1,5 Jahren. Was ja eigentlich viel zu früh ist, aber auch bei einem Taschenlampenakku gibt es mal Probleme und muss schneller als erwartet getauscht werden.
Im September zeigte meine Zoe, nachdem sie vollgeladen wurde, nur noch eine Reichweite von 100 km an - und das im Sommer. Bin natürlich gleich bei meinem Händler vorbei gefahren, er meinte, ich solle es noch ein paar Tage beobachten, da das Klima zu diesem Zeitpunkt sehr heiß war. Nach ein paar Tagen ohne dass eine Veränderung auftrat, habe ich meinen Händler wieder kontaktiert. Wir haben dann einen Termin ausgemacht zum Auslesen der Daten. Meine Zoe habe ich dann zum vereinbarten Termin abgegeben und einen Leihwagen bekommen, erst einmal einen Clio, da der Händler am Wochenende eine Veranstaltung hatte und dort gerne die VorführZoe dabei haben wollte – konnte ich verstehen, sie wollen und sollen ja auch Werbung für die Zoe machen!
Am nächsten Tag bekam ich die Info, dass die Batterie defekt sei und nach Rücksprache mit Renault diese getauscht wird! Der Tausch hat dann doch etwas länger gedauert – Batterie kam nicht ganz so schnell aus Frankreich und der Techniker, welcher an der Zoe den Batterietausch durchführen durfte, war krank, aber dies war für mich eigentlich überhaupt kein Problem, da ich ja den Leihwagen hatte und immer wieder von meiner Werkstatt über den Stand der Dinge informiert wurde.
Jetzt hat meine Zoe eine neue Batterie und die Reichweite ist wieder jenseits der 150 km!
Was mir aufgefallen ist, anscheinend wurde auch ein Softwareupdate durchgeführt, denn beim Laden wird die Zeit bis 100% wesentlich genauer angezeigt, allerdings hat es den Anschein, dass nun schon ab 92% langsamer geladen wird, aber das kann auch nur ein falscher Eindruck meinerseits sein.
Ein dickes Dankeschön geht an meine Werkstatt „Renault Enders“ in Wiesbaden, für den absolut perfekten Service!
Übrigens, hab ich bis heute noch nicht einen Cent für das Anlernen der Reifendrucksensoren im Sommer oder Herbst nach dem Wechsel der Sommer-/Winterräder zahlen müssen – kurzer Anruf – dann vorbeifahren – nach zehn Minuten weiter fahren (gewechselt habe ich die Räder immer selber)!
Gruß Micha
Zuletzt geändert von wallahei am Mi 12. Okt 2016, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.
wallahei
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 10:38

Re: Batterietausch wegen SOH unter 75%

Beitragvon Batterie Tom » Mi 12. Okt 2016, 12:14

hallo walllahei,

hast du vielleicht einen Ausdruck von den ausgelesenen Batteriedaten für uns?
und wie lange hast du deinen ZOE dann schlussendlich nicht nutzen können?
Seit 12.6.2013 ZOE INTENS Q210 weiß - verkauft mit 50.000 km. 2. ZOE INTENS Q210 02/14 grau gebraucht seit März 2016- es gibt kein geileres Fahrzeug (Tesla S ausgenommen). 18 kWp PV Anlage am Haus. 3 Windkraftanlagen mit insges. 4350 kW. :D
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 753
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:18
Wohnort: Gänserndorf bei Wien

Re: Batterietausch wegen SOH unter 75%

Beitragvon wallahei » Mi 12. Okt 2016, 12:35

Einen Ausdruck hab ich nicht, aber nach ausrechnen der angezeigten Reichweite hatte die Batterie noch ca. 75%.
Insgesamt hatte ich meine Zoe 3 Wochen in der Werkstatt, aber wie gesagt, ich hatte die ganze Zeit einen kostenlosen Leihwagen und das über 1000 km!
wallahei
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 10:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast