Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon Twizyflu » Fr 5. Jul 2013, 22:18

Mich würde trotzdem interessieren, ob die französischen Zoe (die ja schon länger im Umlauf sind) Fahrer da auch sowas berichten?
Wisst ihr da was?

LG
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12508
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon EVplus » Fr 5. Jul 2013, 22:39

@BDZ

...merke ich Ernüchterung in Deinen anfänglich euphorischen Beiträgen ?

Lass' dich nicht entmutigen !

Der die das Zoe kann nichts dazu. Vermutlich werde die updates auch nichts an der Meldung "Batterieladung unmöglich" ändern....!
Auch ich habe diese Meldung ab und zu an diversen õffentlichen Ladesäulen und fremden Steckdosen.

Mal hilft es den Typ2 Stecker in der Ladesäule etwas "anzulupfen" = leicht am Ende hochzuhalten um den Zug des Kabels zu entlasten. Mal muss ein Schuko Stecker oder sonstige Stecker mehrfach mit "Schmackes" eingesteckt werden...manchmal hilft nur die Ladesäule zu verlassen....

Es sind also vermutlich Kontaktprobleme ( Erdung, Cp, u.A), mechanische Probleme mit der Steckerverriegelung und Kommunikation....

Da gibt es nur wenige Möglichkeiten :

weitermachen
oder das E-Auto verkaufen und....Hybrid fahren, besser Plug-in Hybrid....dann nimmst Du derzeit nur das "Gute" mit und die ganzen Probleme lassen dich kalt...

Noch bin auch ich bei den puren E-Autos dabei... die Frage stellt sich aber schon: wie lange noch ??
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1939
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon BuzzingDanZei » Sa 6. Jul 2013, 00:29

@ev+
Nein, keine Sorge, kam wohl falsch rüber. Das ist keine Ernüchterung, mir war vorher klar, dass es Kinderkrankheiten geben kann. Komme ich sehr gut mit klar. Nur mit dem Ersatz-Leihauto (Clio RS) komme ich nicht klar, daher lasse ich ihn stehen und teile mir mit meiner Frau den Smart ED. Doofer nerviger Verbrenner! :-)

Ich bin nach wie vor überzeugt vom ZOE und vom vollelektrischen Fahren. Ich möchte keinen Hybrid! Einzig die Ladeinfrastruktur muss echt zuverlässiger werden. Und vor allem das Kleinstädtertum muss aufhören! Diese elendige Sabotage an der Elektromobilität, dass man als Durchreisender keinen Zugang zu Ladesäulen bekommt.

Zum Problem: Der ZOE misst recht viel rum, es kann also wirklich sein, dass am Kabel wackeln hilft, durch Änderung des Übergangswiderstand. Ich gehe nicht davon aus, dass Renault da kurzfristig eine Änderung erwirken wird. Aber nach meiner Liste mit Dingen die mir aufgefallen war, war es deren Wunsch, das Auto genauer zu untersuchen.
Renault ZOE Intens - schwarz - 17" Felgen
Smart ForTwo Electric Drive - weiß/grün
crOhm mobile Ladebox 2kW bis 28kW, 10m Typ 2 Kabel und genügend CEE Adapter
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2545
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon bm3 » Sa 6. Jul 2013, 11:00

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Weil ich das Problem einmal auf meiner Hamburg Tour hatte und einmal kurz letzte Woche in Köln, ist mein ZOE nun seit 3 Tagen bei Renault. Montag bekomme ich ihn wieder, nach Aufspielung aller verfügbarer R-Link und Steuergeräte Updates. Analysedaten werden zu Renault geschickt.


Die haben jetzt schon Updates ? Bist du dir sicher ? :mrgreen:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4408
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: AW: Batterieladung unmöglich

Beitragvon Chris » Sa 6. Jul 2013, 13:18

@BDZ: Du musst aber auch dazu sagen dass Renault Eylert beim Thema E-Mobilität sehr engagiert ist. Ich denke bei weitem nicht jeder ZE-Betrieb würde sich da so rein knien.
seit dem 17.01.2015
Renault Zoe Intens, perlmutt-weiß
GoingElectric braucht dich: goingelectric-stromtankstellen/aufruf-zur-mitarbeit-t9155.html
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 696
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon evolk » Mo 8. Jul 2013, 20:36

Mein Renault-Händler hat mir heute gesagt, dass die meisten Probleme mit dem Laden zu Hause behoben werden können, wenn ein sogenannter SPANNUNGS-SPITZENMINDERER (oder so ähnlich) installliert ist. Der muss zwischen Ladestation und Hausinstallation vorhanden sein.

Nach Rücksprache mit Martin "crOhm" habe ich aber erfahren, dass die crOhm-Box den eh eingebaut hat. Tja - Genaueres wird sich zeigen, wenn wir das noch genauer unter die Lupe nehmen werden.
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon Dietli » Di 9. Jul 2013, 13:27

Ich habe seit heute meinen Zoe. Ein tolles Auto...wenn man es nicht Laden müsste. Also Zuhause an die RWE eBox gesteckt und das Laden hat angefangen. Nach kurzer Zeit hört er dann wieder auf zu Laden und die bekannte Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich " erscheint. Hab jetzt schon die ansteckreienfolge durchprobiert usw. Er will einfach nicht länger als 2 min. Laden
Dietli
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:50
Wohnort: Schlitz

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon CorpSpy » Di 9. Jul 2013, 14:03

Prüfe alle Sicherungen / Sicherungsautomaten. Wenn du dreiphasig lädst könnte auch nur eine der Sicherungen geflogen sein. Prüfe dann den FI. Wenn das nichts hilft: Lass den Elektroinstallateur kommen. Dann stimmt was nicht mit der Box.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 09:48
Wohnort: Salzburg

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon arthur.s » Di 9. Jul 2013, 14:40

Dietli hat geschrieben:
Ich habe seit heute meinen Zoe. Ein tolles Auto...wenn man es nicht Laden müsste. Also Zuhause an die RWE eBox gesteckt und das Laden hat angefangen. Nach kurzer Zeit hört er dann wieder auf zu Laden und die bekannte Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich " erscheint. Hab jetzt schon die ansteckreienfolge durchprobiert usw. Er will einfach nicht länger als 2 min. Laden


Hallo Dietli

Schau mal hier.

renault-zoe-ladung/zoe-vertraegt-keinen-nachtstrom-t1296.html

Ich habe seit Beginn auch Ladeprobleme obwohl die bei mir nur in der Nacht auftreten solltest du wenn die Stromzuführung zu deiner Box in Ordnung ist, darüber mal nachdenken.
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 603
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon Dietli » Di 9. Jul 2013, 21:08

Also im Moment ist es so,wenn die Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich " erscheint und die Ladung abbricht,dann hab ich das Kabel einfach mal dran gelassen. Nach kurzer Zeit ging die Fehlermeldung wieder weg und es wurde wieder ein paar min.
geladen bis die Fehlermeldung wieder erscheint usw. Irgendwann bricht das Laden aber dann doch ganz ab und ich muss das Laden neu starten
Jedenfalls hab ich den Akku voll bekommen....
Irgendwie ist mir auch aufgefallen,das wenn ich den Ladestand online abrufe,dann bricht das Laden ab.
(Könnte aber auch Zufall sein)
Dietli
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:50
Wohnort: Schlitz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast