Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon mcralf35 » Sa 28. Dez 2013, 14:33

Auf Wunsch hier eine Anleitung wie man das Armaturenbrett für eine Lackierung vorbereitet:

Natürlich macht ihr das auf eigene Veranwortung. Ich übernehme keine Garantie das alle Teile unbeschädigt bleiben.


1. R-link Konsole demontieren:

Die Blende ist nur geklickt. Zum lösen startet man unten rechts. Dort mit mehreren Fingern hinter die Blende greifen und vorsichtig ziehen. Dann runherum lösen.
IMG_0066.JPG
Ansatz zum Blende lösen

Dann die beiden Kabelstecker lösen (gerastet) und die Blende ist ab.
IMG_0057.JPG
Die 4 gelben Teile sind die Clips

Jetzt das Display (4 Schrauben Torx 20) abschrauben und ggf. entnehmen. Dazu sind einige Kabelverbindungen zu lösen. Man könnte es aber auch lose baumeln lassen. (nach dem Einbau braucht das R-link einge Zeit bis es wieder funktioniert.)
IMG_0056.JPG
4 Schrauben seitlich, zusätzlich leicht eingerastet.

Man muss das lösen um an die 5 Schraube der Konsole zu gelangen. Diese wird jetzt losgeschraubt.
Weiter im nächsten Beitrag:
Zuletzt geändert von mcralf35 am Sa 28. Dez 2013, 14:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mcralf35
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 11:42
Wohnort: Bielefeld

Anzeige

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon mcralf35 » Sa 28. Dez 2013, 14:43

Lösen der R-Link Konsole:
Dok1.pdf
Position der Schrauben
(340.19 KiB) 160-mal heruntergeladen


Als nächsten entfernen wir die Zierblenden inklusive der blauen Chromleisten:
Dazu braucht man am besten einen Kunstoffkeil wie diesen:
IMG_0085.JPG

Mit dem Werkzeug sehr vorsichtig die Blende leicht anheben und dann mit den Fingern dahinter greifen und lösen (alles nur geklickt) die Chromleiten sind übrigens mit den Zierblenden verschweisst.
IMG_0063.JPG
Benutzeravatar
mcralf35
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 11:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon mcralf35 » Sa 28. Dez 2013, 14:52

Weiter gehts mit den seitlichen Blenden:
Auch hier mit dem Kunststoffkeil ansetzen und dann kpl. lösen:
IMG_0060.JPG
Ansetzen

IMG_0061.JPG
Benutzeravatar
mcralf35
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 11:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon mcralf35 » Sa 28. Dez 2013, 15:04

Jetzt wird etwas schwieriger, Demontage der Lüftungsdüsen:
Diese sind mit 4 Hacken versehen:
IMG_0071.JPG

IMG_0072.JPG

2 davon habe ich mit einem kleinen Schraubenzieher ausgehebelt (gleichzeitig vorichtig ziehen)
IMG_0069.JPG

Man muss die Hacken relativ weit aushebeln (aber nicht gleich abbrechen)
Das ganze ist ein wenig kniffelig und der Schraubenzieher hinterlässt Spuren an den Hacken (sieht man eingebaut nicht)
Benutzeravatar
mcralf35
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 11:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon mcralf35 » Sa 28. Dez 2013, 15:15

Als letztes noch eine Anspruchsvolle Aufgabe. Die Verkleidung der A-Säulen:
Im Prinzip nur geklickt, aber nur leicht zu demontieren, wenn man weiss wie.
IMG_0079.JPG
Ansetzen

IMG_0080.JPG
oben lösen

dann die ganze Verkleidung in Richtung Dach hochschieben.
IMG_0077.JPG
den schwarzen Clip aushängen

Ich habe leider beim ersten Versuch eine Rastnase abgebrochen :( , weil ich die Verkleidung nicht nach oben geschoben habe.
Also WICHTIG. Oben lösen, dann hochschieben um die unteren Rastnasen auszuhaken.
Beim einsetzen kann man diese Hacken ohne Probleme einrasten.
Benutzeravatar
mcralf35
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 11:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon mcralf35 » Sa 28. Dez 2013, 15:24

Nun kann das ganze recht einfach abgeklebt und lackiert werden. Das sieht dann so aus:
IMG_0044.JPG

Natürlich sind der Fußraum und die Türen auch abzudecken. Bei den Türen haben alte Spannbetttücher übrigens gute Dienste getan :P
nach der Lackierung sind die Spiegelungen fast vollständig weg. Die Luftausströmer kann man, wenn genau hinschaut aber immer noch sehen. Bei anderen Autos übrigens auch.
IMG_0084.JPG

Mehr habe ich nicht erwartet. Das Ergebnis ist sehr gut, ich fühle mich jetzt nicht mehr durch Spiegelungen gestört.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Wie Anfangs erwähnt alles ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung.
Zuletzt geändert von mcralf35 am Sa 28. Dez 2013, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mcralf35
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 11:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon ZE fuzzy » Sa 28. Dez 2013, 16:19

Hallo.
Deine Anleitung verdient höchstes Lob. Danke.
Frage ist jetzt, ob ich mich traue es auch zu tun...
Bei dem Weinachtsregen wäre ja staubfreie Arbeit garantiert.
Alles gute fürs Neue Jahr!
Benutzeravatar
ZE fuzzy
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 11. Jul 2013, 20:19
Wohnort: Mittelbaden

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon fbitc » Sa 28. Dez 2013, 16:23

Hi Folks, ich hab den Beitrag im Wiki verlinkt!
Grüße Frank
--
07.01.2015 -> Mitsubishi Outlander PHEV TOP
April 2016 -> VW Golf 7 Variant, 1.6TDI
E-Historie: 1 Jahr Twizy, 1,5 Jahre ZOE, 2 Jahre Leaf
fbitc
 
Beiträge: 3406
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Marktredwitz

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon Twizyflu » Sa 28. Dez 2013, 17:33

Danke nochmal, dass du meiner Bitte entsprochen hast.
wirklich super gemacht.

aber hast du dann also einfach die scheibe vorne abgeklebt und so reingesprüht?
ich meine wie machst du das dann bei den Lüftungsdüsen vorne an der Scheibe?
einfach reinsprühen?

mich würde eine Demontage des gesamten Armaturenbretts interessieren.
ausgebaut arbeitet es sich leichter :-)
Zuletzt geändert von Twizyflu am Sa 28. Dez 2013, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12539
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon Robert » Sa 28. Dez 2013, 17:46

Tolle Anleitung ! Wie kratzbeständig ist dieser Lack eigentlich ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3965
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast