Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon umberto » Sa 28. Dez 2013, 18:56

Grosses Lob, das (und die Dokumentation) ist ne Heidenarbeit

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon mcralf35 » Sa 28. Dez 2013, 19:14

Hallo Leute,
für die Demontage, Abkleben und lackieren habe ich etwa 3 Stunden gebraucht.
Für diese Anleitung ca. 1,5 Stunden ;) . Hab ich aber gern gemacht.
@ Robert
Die Kratzfestigkeit wird sich erst noch zeigen. Ich probiere das jetzt nicht aus :P
@twizyflu
Ich hätte auch lieber das ganze Armaturenbrett oder wenigstens das Oberteil ganz ausgebaut. Ober- und Unterteil sind aber miteinander verschweisst. Für den kompletten Ausbaus muss man Lenkrad und die Mittelkonsole ausbauen (siehe beflocken, hier im Forum). Da sind 2 Airbags und jede Menge andere Dinge zu entfernen. Das sollte wohl eher ein Renault-Fachmann nach Renault Anleitung machen. Ich hab mich das nicht getraut.
Der Bereich ganz vorne an der Scheibe ist schwer zu erreichen. Bei mir ist dort auch etwas zu wenig Farbe hingekommen :oops: . Man sieht das auch nach dem abkleben nicht mehr. (Eventuell mit durchsichtiger Folie Abkleben). Die Farbe läuft da ein wenig aus, sieht man wenn man von aussen in die Scheibe sieht (aber nur wenn man das weiss). Stört das Gesamtbild aber kein bischen ;) .
Scheibe ausbauen würde auch gehen :D
Aufwand / Nutzen ?
Benutzeravatar
mcralf35
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 11:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon Twizyflu » Sa 28. Dez 2013, 20:41

Ja scheibe ausbauen sicherlich nicht.
denn ich kenne das wenn das neu laminiert wird.
Dichtheit usw. Immer problematisch finde ich.

aber das mit dem abkleben ist ok.
wobei mir ein Kumpel geraten hat dann gleich die Türinnenseiten auch zu machen damit das gleich sieht aber dann wird das halbe Auto neu. Das ist aber zuviel des Guten bei einem Neuwagen.

Naja man wird sehen.
ich bin da sicher sehr sehr genau und lasse mir gerne auch einen Tag zeit. Lieber alles doppelt und dreifach abkleben :mrgreen:

Trotzdem eine super Anleitung. Freue mich :)

vorallem mit den Lüftungsdüsen - damit das einheitlicher wird.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12508
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon STEN » Sa 28. Dez 2013, 21:41

Vielen Dank für die tolle Anleitung.
Ich muss gestehen, dass es schon etwas Mut für die Umsetzung braucht.
Ist schon eine andere Nummer als ein zugeschnittenes Kunstleder aufzulegen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2563
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon midimal » Sa 28. Dez 2013, 22:43

Moin!

Goile Arbeit und Anleitung. Der echte Härtetest kommt aber erst im Sommer, wenn die Sonne mit 40-50Grad drauf knallt.
Ich hoffe die Optik bleibt so toll wie jetzt!

Generell finde ich es aber traurig, dass Renault so stark spiegeldes Cockpit an die Kundschaft ausgeliefert hat!
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5076
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon Twizyflu » Mo 30. Dez 2013, 00:15

Und wer jetzt noch Lenkrad und Co demontiert damit man an das Armaturenbrett als solches (also das was man eigentlich lackieren will) rankommt, kriegt ein Bier spendiert :D

Ja midi, es ist wirklich äußerst bedenklich, was da geschehen ist.

Lob hat sich Renault dafür wahrlich nicht verdient :(
Ich warte ja echt nur, bis der erste Unfall mit Personenschaden (HOFFENTLICH NIE!!) kommt und was dann los ist wenn man es auf Lichtreflexionen wegen des Armaturenbrettes zurückführt.

Könnte wegen sowas nicht auch die Betriebserlaubnis (oder die Verwendung im Straßenverkehr - wie auch immer man das nennt) entzogen werden (Vertrieb)?
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12508
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon JN1K » So 20. Apr 2014, 11:16

midimal hat geschrieben:
Moin!

Goile Arbeit und Anleitung. Der echte Härtetest kommt aber erst im Sommer, wenn die Sonne mit 40-50Grad drauf knallt.
Ich hoffe die Optik bleibt so toll wie jetzt!



Moin,

nun ist es soweit, zugeschaut und nachgebaut ...! Welche Farbe habt Ihr genommen? Ausdunstungen?

Thx JN1K
Tesla 85
Benutzeravatar
JN1K
 
Beiträge: 114
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:49

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon Spider » Fr 22. Jul 2016, 08:54

Gibt es denn Neuigkeiten ob der Lack den Sommer überlebt hat?

Mit was hast du das Armaturenbrett denn vorher sauber gemacht?
Würde meins gerne mal komplett von den aufgetragenen Schichten von Pflegemittel befreien.
Spider
 
Beiträge: 67
Registriert: So 29. Mai 2016, 08:10
Wohnort: Volkach

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon mcralf35 » Mi 27. Jul 2016, 12:18

Hallo Leute,

meine Erfahrungen mit der Lackierung des Armaturenbrettes hier kurz zusammen gefasst:
Der gewählte Lack taugt nicht. Sieht zwar toll aus, aber die Ausdunstungen haben bei Sonne immer die Scheibe milchig werden lassen :( . 2 x täglich Scheibe putzen, aber nur mit Nigrin Scheibenreiniger :shock: , normaler Scheibenreiniger verschmiert nur.
Inzwischen ist das Armaturenbrett ersetzt worden und das Problem Geschichte :D .
Benutzeravatar
mcralf35
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 11:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Anleitung zur Teil-Demontage Armaturenbrett

Beitragvon Spider » Mi 27. Jul 2016, 17:17

ok gut zu wissen
Spider
 
Beiträge: 67
Registriert: So 29. Mai 2016, 08:10
Wohnort: Volkach

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast