5 Tage und 140km später ...

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: 5 Tage und 140km später ...

Beitragvon Twizyflu » Fr 5. Jul 2013, 22:57

Der ärgert dich ;)
Ich glaub echt net, dass das ein Software Problem ist.
Eher ein mechanisches, das vll irgendwo ein Kontakt net ok is oder so und das vll auslöst.
Ich hoffe, die Renault Techniker finden das heraus!
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

Re: 5 Tage und 140km später ...

Beitragvon Robert » Sa 6. Jul 2013, 06:22

Wenn der so weiter macht gehört er in ein Bootcamp ! :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3968
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: 5 Tage und 140km später ...

Beitragvon sonnenschein » Sa 13. Jul 2013, 15:25

Gibt's eigentlich was neues?

Hatt Deine Werkstatt den Fehler gefunden?
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 610
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: 5 Tage und 140km später ...

Beitragvon golfsierra » So 14. Jul 2013, 10:19

Nun, da letzte Woche leider BEIDE Z.E.-geschulten Mitarbeiter auf Urlaub waren stand mein ZöZE nur "zur Beobachtung" durch den Verkäufer dort und wird erst morgen genau begutachtet werden. Ich fahre in der Zwischenzeit mit einem Leih-Twizy was bei dem schönen Wetter eigentlich recht witzig ist :)
Werde aber selbstverständlich über weitere Updates berichten ...
S 70D
Benutzeravatar
golfsierra
 
Beiträge: 529
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 19:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: 5 Tage und 140km später ...

Beitragvon sonnenschein » Mi 17. Jul 2013, 21:26

Noch nix gefunden oder wie?

Müssen die erst das Orakel befragen?
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 610
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: 5 Tage und 140km später ...

Beitragvon golfsierra » Do 18. Jul 2013, 09:58

ZöZE ist noch immer in der Werkstatt. Aktuell haben Sie den Verdacht, dass das im Auto verbaute Ladegerät diesen Fehler auslöst ... Sie sind mit Wien und Frankreich in Kontakt ...
S 70D
Benutzeravatar
golfsierra
 
Beiträge: 529
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 19:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: 5 Tage und 140km später ...

Beitragvon bm3 » Do 18. Jul 2013, 11:06

Hallo,

wie (mit wieviel kW) und wo hast du eigentlich so damit geladen ?

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4425
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: 5 Tage und 140km später ...

Beitragvon golfsierra » Do 18. Jul 2013, 11:29

Eigentlich nur bei mir zu Hause an der Keba P20 mit 11kW und testweise an einigen 3,7kW Stationen der Energie-AG (was aber eh nie geklappt hat)
S 70D
Benutzeravatar
golfsierra
 
Beiträge: 529
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 19:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: 5 Tage und 140km später ...

Beitragvon lophiomys » Do 18. Jul 2013, 12:44

das beunruhigende dabei ist, dass die doch gravierenden fehler zwar angezeigt wurden, aber angeblich nicht im fehlerspeicher auftauchen. das wäre grob fehlerhaft bis fahrlässig! das muss man sich bei so einem modernen auto einmal auf der zunge zergehen lassen.

kannst du einmal nachfragen, ob jemand in der werkstatt etwas über die eingsetzten bus- und betreibssysteme wissen?

ach noch eines:
zähle die reparaturversuche mit: nach 3 erfolglosen reparaturen kann man austausch oder wandlung einfordern.
das ist dann komfortable als über monate hinweg einen vertrackten fehler suchen zu lassen.
lophiomys
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 10:59
Wohnort: Steiermark

Re: 5 Tage und 140km später ...

Beitragvon golfsierra » Mo 22. Jul 2013, 13:45

Hallo,

habe ZöZE soeben aus dem "Spital" abgeholt ... der Schuldige wurde gefunden :)
Es war die Pulsbox! Wenn ich das richtig verstanden habe regelt das Teil die Ladung der 12V Batterie ... da das Teil aber falsche Werte gegeben hat kam es zu Problemen zwischen 400V und Nachladen der 12V und dann ist eben die Steuerelektronik ausgestiegen und hat Fehlermeldungen angezeigt ...

Dass solche Anzeigefehler nicht protokolliert werden mag blöd sein hat aber mit fahrlässig meiner Meinung nach nichts zu tun ...
Ich habe festgestellt dass alle Beteiligten höchst professionell und kundenorientiert an der raschen Behebung des Fehlers gearbeitet haben ... und da es natürlich noch an Erfahrungswerten mangelt dauert so etwas halt ein bisschen länger als bei einem Fahrzeug dessen Technik schon jahrelang am Markt ist ...


Sent from my iPhone using Tapatalk 2
S 70D
Benutzeravatar
golfsierra
 
Beiträge: 529
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 19:04
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: most und 4 Gäste