Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Re: Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Beitragvon Jack76 » Mo 17. Nov 2014, 21:32

wasserkocher hat geschrieben:
Jack76 hat geschrieben:
...
Eine andere Alternative besteht natürlich darin, Dir in ner Werkstatt z.B. After-Market Nebelscheinwerfer nachrüsten zu lassen...


Bringt aber nur bei Nebel oder starkem Regen was. Ansonsten darfst du sie nicht einschalten.


Merke: erst gucken, dann schreiben... :D Die verlinkten Nebler, funzen auch als TFL und Kurvenlicht, wird zumindest so beworben.... Die schöne Zoe Front würd ich mir damit jedoch nicht ruinieren wollen.... ;-)
Mindestens 2x 43/50KW Triple-Lader an jede Autobahntankstelle und jeden Rasthof, JETZT!
Jack76
 
Beiträge: 1865
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

Re: Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Beitragvon evolk » So 23. Nov 2014, 03:46

@ feuerwagen:
Mir gehts auch so. Ich hab jetzt den ZOE seit über 1,5 Jahren und wohne am Land. Sehr kurvige schmale Straßen fahre ich in der Nacht nicht besonders gerne. Die Kurvenausleuchtung ist echt SAUSCHLECHT und ich hoffe echt immer, dass nicht mal in einer Kurve jemand vielleicht noch dunkel angezogen herumsteht. Man fährt durch so enge Kurven, wie als ob man auf einem Auge blind wäe.

In einer Kurve hat es mich richtig geschreckt, weil ich fast zu spät ein Pärchen mit einem Hund am Straßenrand übersehen hätte. :-(

Da vermisse ich schon die Nebelscheinwerfer von meinem Caddy.
Die Osram wären toll. Man könnte solche ja vielleicht in den Kühlergrill in die linke und rechte Ecke integrieren. Vielleicht ginge das, aber da kriegt man sicher auch wieder Probleme wegen ABE und Zulassung, oder so… :-(

Wegen Nebelscheinwerfer mit oder ohne Nebel:

Österreich

In Österreich dürfen Nebelscheinwerfer, sofern sie fest in die Fahrzeugfront eingebaut sind, auch als Tagfahrlicht verwendet werden. Außerdem dürfen sie nicht nur wie in Deutschland bei Sichtbehinderung, sondern auch am Tag und bei guter Sicht, bei Nacht und Dunkelheit und bei kurviger Fahrbahn in Kombination mit Stand- und/oder Abblendlicht verwendet werden.
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Beitragvon Twizyflu » So 23. Nov 2014, 13:23

Zwischenfazit zu den Osram Nightbreakern H7:

Sehr gut. Ein ganzes Stück besser als Standard.
wenns dunkel ist draußen ist es absolut in Ordnung damit zu fahren. :)

Ja Kurvenlicht ist besch...eiden.
wieso man ein TFL statt optionaler Nebler gemacht hat.
unverständlich. Kostensparen? Genau. So wie bei der Sitzheizung. Ist ja net so, dass mans nicht gezahlt hätte.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12495
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Beitragvon fbitc » So 23. Nov 2014, 14:49

TFL -> muss meines Wissens jetzt sein (Vorschrift)
Grüße Frank
--
07.01.2015 -> Mitsubishi Outlander PHEV TOP
April 2016 -> VW Golf 7 Variant, 1.6TDI
E-Historie: 1 Jahr Twizy, 1,5 Jahre ZOE, 2 Jahre Leaf
fbitc
 
Beiträge: 3406
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Marktredwitz

Re: Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Beitragvon evolk » So 23. Nov 2014, 16:17

Aber nicht in Österreich!!!!!!!!!!!!!!!!

Da wurde es wieder abgeschafft. So wie mit de Studiengebühr, einmal kommt sie einmal ist sie wieder weg.
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Beitragvon fbitc » So 23. Nov 2014, 16:29

Sorry, ich vergesse die Nachbarländer immer...
Grüße Frank
--
07.01.2015 -> Mitsubishi Outlander PHEV TOP
April 2016 -> VW Golf 7 Variant, 1.6TDI
E-Historie: 1 Jahr Twizy, 1,5 Jahre ZOE, 2 Jahre Leaf
fbitc
 
Beiträge: 3406
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Marktredwitz

Re: Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Beitragvon evolk » So 23. Nov 2014, 18:18

koa Problem! Paast scho! :D
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Beitragvon fbitc » Mo 8. Dez 2014, 15:21

Twizyflu hat geschrieben:
Zwischenfazit zu den Osram Nightbreakern H7:

Sehr gut. Ein ganzes Stück besser als Standard.
wenns dunkel ist draußen ist es absolut in Ordnung damit zu fahren. :)


Mein Zwischenfazit:
am WE ging die 1. Nightbreaker kaputt; Einsatzdauer. ca. 1 Jahr oder ca. 18.000 km (grob geschätzt)
jetzt ist wieder die Original-Funzel drin, welche ich eh schon vorsichtshalber seit einem Jahr im Kofferraum spazieren fahre :-)
Grüße Frank
--
07.01.2015 -> Mitsubishi Outlander PHEV TOP
April 2016 -> VW Golf 7 Variant, 1.6TDI
E-Historie: 1 Jahr Twizy, 1,5 Jahre ZOE, 2 Jahre Leaf
fbitc
 
Beiträge: 3406
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Marktredwitz

Re: Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Beitragvon STEN » Mo 8. Dez 2014, 17:03

Habe nun auch ca 19.000 km die Nightbreaker drin - toi toi toi, sie sind noch am Leben.
Dann werde ich auch künfig mal eine der alten (dunklen Erstausrüstungs) H7 in den Kofferraum packen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2563
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Tipp zum Lampenwechsel gesucht

Beitragvon EV_de » Mo 8. Dez 2014, 19:56

Nightbreaker sind jetzt seit fast 15 Monaten und ca. 24000 km drinn, noch in Ordnung
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - reserviert ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 608
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Modifikationen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: STEN und 5 Gäste