Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Re: Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Beitragvon Flünz » Do 15. Okt 2015, 06:44

win_mobil hat geschrieben:
...kann mir jemand erklären welchen Sinn es machen soll, dass der Zoe nicht "einschläft"?...

Weil vom Schnarchen die Nachbarn gestört werden...
Meine Brünette bekommt größtenteils nur Strom von freilaufenden Elektronen aus eigenem Anbau.
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1158
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Anzeige

Re: Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Beitragvon Berndte » Do 15. Okt 2015, 06:50

Der Sinn ist, sagen wir etwas speziell. Und da hier im Forum mittlerweile zu viele "Experten" und "Fachleute" unterwegs sind, welche zwar sämtliche Gesetzestexte auswendig können, aber ihre praktischen Erfahrungen von Google haben, halte ich mich mit Berichten zurück. Das geht bei Ladetechnik mittlerweile auch soweit, dass ich zwar viel baue, aber leider nicht mehr öffentlich berichten kann.

Bei Renault als Entwickler kann man faktisch ja nichts falsch machen ;) ... so groß sind die Anforderungen wohl nicht :lol:

Lichthupe weckt den Zoe übrigens komplett auf. Aber Lichthupe ist nun wirklich ein wenig auffällig im Dauerbetrieb hiermit sozusagen einen "Ping" setzen. Der Ladeklappentaster funktioniert übrigens auch nicht mehr, wenn der Zoe eingepennt ist.

Aufschließen/Abschließen weckt natürlich... aber leider geht das Fahrzeug ja auch auf dabei.
Es soll ja verschlossen bleiben. Eine Fernbedienung zum experimentieren zu opfern ist mir auch zu teuer... kostet 160€!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Beitragvon lingley » Do 15. Okt 2015, 07:40

ZOE dabei angeschlossen oder nicht ?
lingley
 

Re: Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Beitragvon leonidos » Do 15. Okt 2015, 07:42

Berndte hat geschrieben:
Der Sinn ist, sagen wir etwas speziell. Und da hier im Forum mittlerweile zu viele "Experten" und "Fachleute" unterwegs sind, welche zwar sämtliche Gesetzestexte auswendig können, aber ihre praktischen Erfahrungen von Google haben, halte ich mich mit Berichten zurück. Das geht bei Ladetechnik mittlerweile auch soweit, dass ich zwar viel baue, aber leider nicht mehr öffentlich berichten kann.

Bei Renault als Entwickler kann man faktisch ja nichts falsch machen ;) ... so groß sind die Anforderungen wohl nicht :lol:

Lichthupe weckt den Zoe übrigens komplett auf. Aber Lichthupe ist nun wirklich ein wenig auffällig im Dauerbetrieb hiermit sozusagen einen "Ping" setzen. Der Ladeklappentaster funktioniert übrigens auch nicht mehr, wenn der Zoe eingepennt ist.

Aufschließen/Abschließen weckt natürlich... aber leider geht das Fahrzeug ja auch auf dabei.
Es soll ja verschlossen bleiben. Eine Fernbedienung zum experimentieren zu opfern ist mir auch zu teuer... kostet 160€!


Hallo Berndte,
probier doch mal den Sitzsensor des Fahrersitzes.
Grüße aus WÜ
-- Leo --

Renault ZOE intens EZ Nov/13 (50TKm)
Heimladungen mit EWS Strom
leonidos
 
Beiträge: 367
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Beitragvon Berndte » Do 15. Okt 2015, 08:06

Nach Möglichkeit sollte das Fahrzeug nicht angeschlossen werden.
Also zumindest nicht mit aktivem Ladestrom.
Hattest du nicht mal experimentiert mit deiner PV-Überschussladung?

Welches PWM muss ich senden?

Der Fahrersitz hat nen Sensor?... Muss ich mal schauen.
Aber ich denke, das Fahrzeug ist mir auch schon mal beim drin sitzen bleiben eingepennt.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Beitragvon lingley » Do 15. Okt 2015, 10:45

Einschlafen verhindern ... keine Lösung von mir !
Für angesteckt :
Allein mit Hilfe der PWM hatte ich kein Glück einen einmal eingepennten wieder aufzuwecken.
Mit Ladeunterbrechung -Fortsetzung kann man einen angeschlossenen, zum Laden, wieder wecken.
lingley
 

Re: Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Beitragvon Michael_Ohl » Do 15. Okt 2015, 10:58

Fände ich auch Nett den Sinn des Beitrag etwas zu erklären damit die nicht ZOE Fahrer auch etwas verstehen.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 648
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Beitragvon Cavaron » Do 15. Okt 2015, 12:20

Michael_Ohl hat geschrieben:
Fände ich auch Nett den Sinn des Beitrag etwas zu erklären damit die nicht ZOE Fahrer auch etwas verstehen

Wenn die "Zündung" nicht eingeschaltet ist und nicht geladen wird, dann geht die Zoe sozusagen vom Bereitschaft-Modus in den Standby. Im Zuge dessen geht z.B. das eingeschaltete Radio und die Tacho-Anzeige (mit km-Zähler, Akku-Stand - also das ganze Ding) aus. Z.B. auch wenn du parkst und auf jemanden wartest - man hört 5-10 Minuten fröhlich Radio und plötzlich ist alles schwarz.

Ich vermute mal, Bernd will dahin kommen, dass auch noch der DC-DC läuft, also nicht die 12V leer gesaugt wird, sondern der Fahr-Akku belastet wird. Evtl. geht es um so eine Applikation:
http://www.amazon.de/LAS-KFZ-Spannungswandler-230V-1200Watt/dp/B002HEBABA
So kann man z.B. bisschen TV gucken beim Campen. Mein 40" HDTV zieht 50 Watt, da kann man schon mal die Nacht durch gucken ohne viel mehr als zwei km Reichweite vom Antriebsakku zu klauen.
Cavaron
 
Beiträge: 1467
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Beitragvon Allgäu_Didi » Do 15. Okt 2015, 18:51

vielen Dank für die Erklärung - ich interessiere mich für alles rund um die Zoe - nur ich hab mich bei dem Thread gefragt:

"warum will er das nur ???"

Nur so werden wir "dummen" Zoe-Anfänger etwas schlauer... lese hier immer gerne!
Allgäu_Didi
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:54

Re: Renault Zoe: Lösung gesucht -> Einschlafen verhindern

Beitragvon smigel1 » Do 12. Nov 2015, 19:11

Hi,
Ja, so etwas könnte es durchaus sein! Was ist, wenn ich mit dem ZOE campen möchte und meine 12V Kühlbox sollte nie ausgehen? Du musst der ZOE ein Laden vorgaukeln - den beim Laden wird die LV mit versorgt jedoch nicht so viel wie beim Fahren - aber immerhin auf 13V - 13,4V konstant. Ist nur die Frage woher kommt diese Spannung DC/DC oder AC/DC?
Schon mal wer probiert einen ausreichenden (3000W) DC/AC-Wandler an die 12V-Batterie und AC-Seitig das Not-Ladekabel aus der Schweiz (8A) angesteckt?

SG
Smigel
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 167
Registriert: Di 10. Jul 2012, 07:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Modifikationen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste