Geschwindigkeitseinstellung Tempomat

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: Geschwindigkeitseinstellung Tempomat

Beitragvon Nordlicht » Sa 2. Apr 2016, 23:42

BernhardLeopold hat geschrieben:
88 km/h laut Tacho:
10 kW hinter dem LKW etwa 15 m Abstand,
18 kW auf der linken Spur bei gleicher Tempobegrenzung

Gefährlich ist es eher nicht, die großen beladenen LKW bremsen und lenken sehr träge. Aber man natürlich schon aufmerksam bleiben...
Teuer kann es werden...


Sage mal, merkst Du noch was???
Bei 88km/h fährst Du über 24 Meter pro Sekunde und hängst beim Vordermann nur 15 Meter dahinter?! Du willst mir doch nicht ernsthaft erklären wollen, dass Du eine Reaktionszeit von 0,6 Sekunden hast...
Und außerdem sei Dir gesagt, der Bremsweg eines vollbeladenden Sattelzuges ist genau so lang wie bei einem PKW. Und da die ZOE nicht die allerbesten Bremsergebnisse erzielt, will ich weder in Deiner Haut stecken wenn es kracht, noch möchte ich Dich später rausschneiden müssen.

Sorry, aber bei solchen dämlichen Aussagen von Spinnern geht mir echt die Hutschnur...
Vielleicht würdest Du anders denken, wenn Du die verunfallten selber retten müsstest. Schlimmer sind allerdings die Bergungseinsätze, denn da kommt jede Hilfe zu spät...
...und solche Bilder brennen sich fest!!!
09/2009: 29kw Holzpelletheitzanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc im Keller
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 884
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Anzeige

Re: Geschwindigkeitseinstellung Tempomat

Beitragvon Urban » So 3. Apr 2016, 06:40

Ich habe mal ein Video über Bremstests gesehen, PKW im Vergleich zum LKW beide hatten den gleichen Bremsweg. Es macht keinen Unterschied ob der LKW beladen ist oder leer. Und wer will freiwillig mit einem so sauberen Fahrzeug hinter einem Dieselmotor fahren um die Abgase einzuatmen.
Benutzeravatar
Urban
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 18:58

Re: Geschwindigkeitseinstellung Tempomat

Beitragvon novalek » So 3. Apr 2016, 07:19

Nordlicht hat geschrieben:
aber bei solchen dämlichen Aussagen von Spinnern geht mir echt die Hutschnur...

Da hilft nur abgeklärte Ruhe - es geht auch noch weniger Abstand - na und ...

Die Vorteile: Engerie sparen - der Gefahr in Auge sehen wollen, die kommt immer von hinten - unkontrolliert das Handy in der Hand - keine Blitzergefahr - bremsen nur, wenn der Vordermann bremst.
Stressig ist doch auch,
- nicht hinter Chemietankern, aus dem Schläuchen kommt immer was raus (rote Ladetafeln lernen)
- bei Aufliegern, abschätzen ob der Dünemittel oder andere Chemie geladen hat
- sabbern die Hydraulikleitungen, gleich weg
- vorzugsweise Stahltransporter und alles was klapprig und überladen aussieht (haben die schlechtesten Bremsen).
novalek
 
Beiträge: 1680
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Geschwindigkeitseinstellung Tempomat

Beitragvon Alex1 » So 3. Apr 2016, 11:53

Tanklaster sind eh viel zu windschnittig... :lol:

Am besten sind immer noch die Möbellaster, Schrankwände mit kleinen Rädern :mrgreen:

...und mit Anhänger! Gibt mehr Luftzug und der Bremsweg wird wesentlich länger...

Und wenn´s mal schneller gehen soll, ein Reisebus (mit freiem WLAN)...Die fahren so exakt ihr Tempo (mit Tempomat :?: :lol: ), hinter denen könnte man wirklich den Tempomat nutzen, wenn er denn auf 1 kmh einstellbar wäre... :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5854
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Geschwindigkeitseinstellung Tempomat

Beitragvon Fotowolf » Mo 4. Apr 2016, 14:58

Ich mag die Abgaswolke nicht. Habe ich letzes Jahr schon mal geschrieben:
renault-zoe-allgemeines/planung-fahrt-linz-graz-optimale-autobahngeschwindigkeit-t12003-20.html?hilit=abstand#p230906

Und Seit VW dürften die giftigen Stickoxide (NOx) auch jedem bekannt sein. Ohne jetzt die Abgaswerte von LKWs zu kennen, deren Triebwerke sind sicher wesentlich "leistungsfähiger" in der NOx Produktion als ein PKW.

Vielleicht mal im Notfall hinterherfahren, aber ansonsten reicht mir, was ich beim Fahren ohnehin einatmen muss. Da lade ich lieber 1/4 Stunde länger oder steuere einen weiteren Ladehalt an.
ZOE Intens Q210 seit Jänner 2015 bis 2.12.2016 | derzeit Leih-Fluence | ZOE Intens Q90 - Auslieferung im März
Fotowolf
 
Beiträge: 195
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Vorherige

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast