Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber an?

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Re: Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber a

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 23. Okt 2015, 09:18

vielleicht hilft ja dieses Bild aus der Fertigung, da wird auch sehr einfach der tiefste Punkt verwendet, oder sehe ich das falsch?
http://insideevs.com/renault-to-increase-zoe-production-to-150day/

Ich habe auch immer dort angesetzt, denke aber das es ein Problem sein könnte, wenn der Wagenheber nicht frei rollen kann, weil wenn ich in meiner Garage den Wagenheber (mit Teller und vier rollen) ansetze und hoch hebe, rollt dieser gut 5-6cm nach hinten. Wenn dies nun nicht geht, weil ein Standfuß verwendet wurde oder die Rollen nicht leichtgängig genug, dann kann sich das Ding schon mal verbiegen, könnte ich mir vorstellen. In der Werkstätte wird halt immer von beiden Seiten gleichzeitig gehoben, da muss nix "nachrollen". Für die ganz Vorsichtigen könnte man das ja mit zwei Wagenheber simulieren, für die anderen Rowdys wie mich, einfach darauf achten dass die Rollen im richtigen Winke stehen (also 90° zur Fahrtrichtung) und leicht rollen also nicht auf irgendeinem Profilboden oder Wiese.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
Zwischenstand: 61.000 km nach 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2446
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Re: Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber a

Beitragvon e-tron-73 » Fr 23. Okt 2015, 11:59

ImageUploadedByTapatalk1445594355.332691.jpg


Habe es jetzt einfach ausprobiert. Vorne analog zu dem Bild. Da verbiegt nix! Ergebnis: jetzt 15" Goodyear Ultragrip.

Jemand einen Tipp für passenden Reifendruck?

ImageUploadedByTapatalk1445594263.670599.jpg
Nochmal fossile Verbrennung? Nur bei meiner Harley ....
Benutzeravatar
e-tron-73
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 12:53

Re: Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber a

Beitragvon eDEVIL » Fr 23. Okt 2015, 12:04

Denke auch, das es an der fehelnden Beweglichkeit lag. Hatte diesbzgl. kein Problem, da ich unetr meinen gr. Wagenheber imemr ein brett lege (auf Kopfsteinplaster rollt es sich nicht so gut)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10310
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber a

Beitragvon lingley » Fr 23. Okt 2015, 12:20

vorne
VORNE.png
hinten
HINTEN.png
Druck: 0,3 Bar mehr als empfohlen
lingley
 

Re: Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber a

Beitragvon wp-qwertz » Fr 23. Okt 2015, 12:45

IMG_20151023_123008.jpg
ich habe es jetzt auch schon das zweite mal gemacht und beim ersten mal vorne ein stück verbogen bekommen. seitem legen ich mir zwischen wagenheber-teller und wagen eine dicke, zweichfach gefaltete pappe.
so geht es gut.
der schotterboden, auf dem wir das machen, ist dünn, darunter fester boden. hier "gräbt" sich der wheber minimal gut ein, sodass bisher nix weggerutscht ist...
Dateianhänge
IMG_20151023_122905.jpg
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3160
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber a

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 23. Okt 2015, 12:52

wp-qwertz hat geschrieben:
[...
der schotterboden, auf dem wir das machen, ist dünn, darunter fester boden. hier "gräbt" sich der wheber minimal gut ein, sodass bisher nix weggerutscht ist...


Ich denke das dies genau das Problem ist. der Wagenheber muss ich bewegen können, so in etwa 5cm, ansonsten bekommt das Blech eine Kraft von der Seite, da kann ich mir schon vorstellen, das sich etwas verbiegt.

Und @Lingley, 1. Auto waschne, sofort. Und 2. wenn man rechts und links gleichzeitig anhebt, das geht natürlich immer weil das Fahrzeug dann nicht in die gegenüber liegende Feder fällt und sich so ein Stück vom Wagenheber entfernen möchte. Bei dem verbogenen Falz von wp-qwertz sieht man die Verformung nach aussen, weil das Fahrzeug in die Gegenrichtung zieht.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
Zwischenstand: 61.000 km nach 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2446
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber a

Beitragvon firefox7518 » Fr 23. Okt 2015, 14:38

Genau. Die Wagenheber müssen rollen können. Der Winkel beim heben verändert sich. Der Wagenheber will dann das Auto zu sich ziehen. Kann er nicht rollen Zieht er einfach am Blech und et voilà ihr hab das Blech verbogen.

Zum Glück muss ich das nicht mehr mit Wagenheber machen. Hab einen Scherenlift gekauft für meine Hobby Garage.
Gummipuffer unterlegen, anheben, fertig :-) Gibt es übrigens sehr günstig, sogar mobile....
firefox7518
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 11:28
Wohnort: Waldenburger Tal

Re: Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber a

Beitragvon wp-qwertz » Fr 23. Okt 2015, 16:19

ok. dann werde ich das nächste mal einen anderen untergrund nutzen :D danke für die tipps!
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3160
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber a

Beitragvon e-tron-73 » Fr 23. Okt 2015, 18:43

Ich habe drei Bar auf die Reifen gemacht.
Nochmal fossile Verbrennung? Nur bei meiner Harley ....
Benutzeravatar
e-tron-73
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 12:53

Re: Zoe: Wo setze ich für den Reifenwechsel den Wagenheber a

Beitragvon MikeMolto » Do 26. Mai 2016, 16:41

firefox7518 hat geschrieben:
Genau. Die Wagenheber müssen rollen können. Der Winkel beim heben verändert sich. Der Wagenheber will dann das Auto zu sich ziehen. Kann er nicht rollen Zieht er einfach am Blech und et voilà ihr hab das Blech verbogen.

Zum Glück muss ich das nicht mehr mit Wagenheber machen. Hab einen Scherenlift gekauft für meine Hobby Garage.
Gummipuffer unterlegen, anheben, fertig :-) Gibt es übrigens sehr günstig, sogar mobile....

Scherenlift , sehr günstig, sogar mobile.... hast du mal einen Link o.ä ?
Zoe Intens R240 BJ 2016
Benutzeravatar
MikeMolto
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 21:44

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast