Zoe - Motorschaden

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Zoe - Motorschaden

Beitragvon E-andi » Mo 26. Mai 2014, 23:47

Die Sache ist schon etwa drei Monate her. Mein(e) Zoe war damals etwa ein halbes Jahr alt und hatte da schon einiges mehr als 10.000 km zurückgelegt. Ich hatte den Startknopf eben gedrückt – aber statt des üblichen Startgeräusches begann die „Fußgängerhupe“ schon im Stand wie eine Sirene zu heulen, während auf dem Display vor allem groß das Wort „Gefahr“ aufleuchtete. Ich schaltete wieder ab, der Sirenenton hörte aber erst auf, als ich das Auto verlassen hatte und die Türe geschlossen war. Mehrfach wiederholte ich den Versuch, einzusteigen und loszufahren, immer wieder vertrieb mich die Sirene aus dem Auto. Zuletzt gab es nur noch diese Fehlermeldung: "ELEC System prüfen" und es war nichts mehr zu hören. Nach einer halben Stunde Warten gab ich auf und rief die Assistance an. Fazit: Zoe musste (von Heilbronn) nach Stuttgart zum Autohaus "Von der Weppen" abgeschleppt werden. 10 Tage später durfte ich mein Französin dort wieder abholen – mit neuem Herz, sprich: neuem Motor. Was genau defekt war, konnte (wollte) mir niemand sagen, auch war der zuständige Mechatroniker schon nach Hause gegangen. Es hieß einfach, in solch einem Fall geht der Motor nach Ausbau unbesehen nach Frankreich, wo er von den Renault-Leuten untersucht werden würde.
Immerhin habe ich seitdem keine Probleme mehr gehabt. Ich frage mich manchmal dennoch, wie häufig so etwas wohl vorkommt ...
IMG_7254.jpg
Da war Zoe schon still
IMG_7255.jpg
Au revoir!
E-andi
 
Beiträge: 5
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:41

Anzeige

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Twizyflu » Mo 26. Mai 2014, 23:53

Oje, ein fehlerhaftes Herz.
Sowas ist ärgerlich. Wir haben zwar 5 Jahre Garantie drauf aber trotzdem.
Für gewöhnlich höre ich nicht oft, dass E-Motoren den Geist so schnell aufgeben.
Ich würde mal vorsichtig behaupten: "Pech", aber da sieht man mal, dass alles kaputt werden kann.
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17 bis 04/17: Renault ZOE Intens Q90 | seit 04/17: Hyundai Sangl IONIQ Style - Phoenix Orange
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 16630
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Jogi » Di 27. Mai 2014, 00:12

Hey, Andi, wir scheinen ein bis drei Dinge gemeinsam zu haben. ;)

Okay, bei mir ist es der Kangoo, und ich hab 20.000km und einen Motorwechsel Vorsprung... :(
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 2984
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Zoe57 » Di 27. Mai 2014, 01:05

Ich hatte eine neue Antriebseinheit nach 80 KM Laufleistung am zweiten Tag :o .Damals "Ladung nicht möglich".Nach mehreren Reparaturversuchen wurde die komplette Antriebseinheit mit Lader und Motor ersetzt.Seitdem kein einziger Ausfall :D .Ich hoffe es bleibt für immer dabei.V.G.Zoe57
Zoe57
 
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 00:18

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon endurance » Di 27. Mai 2014, 07:27

Ok - kann passieren und Ihr seit nicht allein. Bei mir wurde der i3 mit defektem Akku geliefert.
Dass ich das als kunde bei der uebergabe dem autohaus mitteilen musste, fand ich aber doch "kurios".
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
endurance
 
Beiträge: 3195
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 21:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon creative-tec » Di 27. Mai 2014, 09:46

Hoffentlich wirft Renault bald den Conti Schrott raus und lässt sich von Nissan beliefern oder konstruiert ihn selbst.
Dann hält der E-Motor mal ein bisschen länger.
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 195
Registriert: So 17. Nov 2013, 10:56

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon bm3 » Di 27. Mai 2014, 09:54

Hallo,
ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht wenn Nissan schon die erprobte Motortechnik hat und Renault mit Nissan doch eigentlich Synergien nutzen möchte und viel dafür tut, dass Zoe dann alles neu von Conti bekommt. Obwohl beim Akku ist es ja eher positiv zu sehen mit den LGChem-Zellen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4958
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon zitic » Di 27. Mai 2014, 10:47

Was lässt einen denn sagen, dass Conti Schrott ist? Wegen der Motorschäden jetzt? Kenne auch einen Leaf der einen Motorschaden hatte. Und nun? Sowas passiert.
zitic
 
Beiträge: 955
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Twizyflu » Di 27. Mai 2014, 10:50

Conti Schrott?
Hm den Eindruck hab ich so eigentlich nicht.
Was soll man denn auch großartig ändern? ^^
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17 bis 04/17: Renault ZOE Intens Q90 | seit 04/17: Hyundai Sangl IONIQ Style - Phoenix Orange
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 16630
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Geracher » Di 27. Mai 2014, 11:37

Es gibt auch bei Verbrennungsmotoren Schäden, egal ob Renault drauf steht oder Mercedes. Ist leider die 0,1% Grenze die Defekte zeigt.
Aber man bekommt den Schaden ja ersetzt.
Zoe Intens Energy Blau seit 13.06.2014 + 22 KW KEBA Wallbox :)
Ich musste erst an Krebs erkranken um zu merken das es blödsinn ist das wertvolle Öl einfach zu verballern.
Trotz Leukämie Freude am fahren...

Grüße Stefan
Benutzeravatar
Geracher
 
Beiträge: 413
Registriert: Di 13. Mai 2014, 11:26
Wohnort: 96161 Gerach

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste