Zoe - Motorschaden

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Twizyflu » Do 29. Mai 2014, 15:57

Das weiß ich.
Ich meine das Batteriesteuergerät.
Auf der vienna autoshow 2014 sagte mir das ein Renault Mitarbeiter. Ob es stimmt weiß ich ja nicht.
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17 bis 04/17: Renault ZOE Intens Q90 | seit 04/17: Hyundai Sangl IONIQ Style - Phoenix Orange
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 16622
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Alex1 » Do 29. Mai 2014, 19:40

Thorsten hat geschrieben:
Vive la coopération !
Vive la liberté de mouvement !
Vive l'électricité !

;)

Thorsten

Vive la recupération! :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7235
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon E-andi » Fr 30. Mai 2014, 00:20

Auch ich nehme an, dass es mit der Elektronik zu tun hatte. Immerhin hat sich die Störung nicht während der Fahrt gezeigt, sondern nachdem das Auto eine halbe Stunde abgestellt war. Mit dem Stromstoß beim Einschalten könnte ein Bauelement der Leistungselektronik durchgegangen sein. Bevor der Motor sich überhaupt bewegen konnte (Fuß auf der Bremse!), gab es die Warnung/die Fehlermeldung! Was kann bei einem Elektromotor passieren? Ein Lager kann kaputt gehen – so was passiert allmählich. Eine Schweißstelle an einer Wicklung kann sich lösen - geschieht eher im Betrieb. Verschleißbedingte oder durch Wärmeeinfluss verursachte mechanische Störungen oder Kurzschlüsse an einem Elektromotor entwickeln sich doch eher während er läuft - vor allem etwa, wenn er über längere Zeit eine hohe Leistung abgeben muss.
E-andi
 
Beiträge: 5
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:41

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Marco » Mo 16. Jun 2014, 08:52

Hallo,
nach über 26000km mache ich mir ernsthafte Sorgen...unsere Zoe macht in Teillast merkwürdige Geräusche, die in Schritttempo wie ein ferngesteuertes Auto klingt und bei höherer Geschwindigkeit eher wie ein Pfeifen.
Bei der ersten Inspektion vor einem Monat (unter 100€ :lol: ) ist nach ausführlicher Prüfung kein Defekt festgestellt worden...
Aussage nach Rücksprache mit Renault: weiterfahren und beobachten...toll. Ich fahre nun ein E-Auto, bei dem die Fußgänger-Hupe nicht mehr nötig ist, weil er eh laut genug ist... bin etwas sauer
Seit 6/2013 über 140.000km elektrisch gefahren.
Nie wieder Verbrenner!
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 19:33

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Mohaa » Mo 16. Jun 2014, 14:13

Marco hat geschrieben:
Hallo,
nach über 26000km mache ich mir ernsthafte Sorgen...unsere Zoe macht in Teillast merkwürdige Geräusche, die in Schritttempo wie ein ferngesteuertes Auto klingt und bei höherer Geschwindigkeit eher wie ein Pfeifen.
Bei der ersten Inspektion vor einem Monat (unter 100€ :lol: ) ist nach ausführlicher Prüfung kein Defekt festgestellt worden...
Aussage nach Rücksprache mit Renault: weiterfahren und beobachten...toll. Ich fahre nun ein E-Auto, bei dem die Fußgänger-Hupe nicht mehr nötig ist, weil er eh laut genug ist... bin etwas sauer



Ja das selbe geräusch habe ich auch sobald last da ist. Hört sich an als wenn die Bremsen schleifen aber die sind es nicht.

Villeicht Getriebe oder so ? Jedenfalls ist ein Lautloses fahren so nicht mehr möglich.
ZOE ZEN mit 11 kW RWE eBox seit 23.08.2013 :)
Benutzeravatar
Mohaa
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 15:22
Wohnort: Schwarmstedt

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon egonalter » Mo 16. Jun 2014, 14:37

Es wäre gut das mal mit einem zweiten Zoe zu vergleichen. Jeder Mensch empfindet "neuartige" Töne anders. Vielleicht ist es ein Fehler, vielleicht aber auch einfach normal.
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON/ASS Ladebox mit 22 kW
egonalter
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 14:13

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Mohaa » Mo 16. Jun 2014, 15:09

Natürlich habe ich das bereits an einem anderen ZOE getestet und da war das "Schleifen" nicht vorhanden..

Energieingenieur und Felixm haben ja schon eine Hörprobe bekommen.
ZOE ZEN mit 11 kW RWE eBox seit 23.08.2013 :)
Benutzeravatar
Mohaa
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 15:22
Wohnort: Schwarmstedt

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon energieingenieur » Mo 16. Jun 2014, 15:21

Das Schleifen bei mohaa ist definitiv nicht normal. Ich bin schon ca. 10 verschiedene ZOEs gefahren bzw. mitgefahren. Keiner von denen schleift so sehr, wie mohaas.
energieingenieur
 
Beiträge: 1617
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Marco » Mo 16. Jun 2014, 21:56

Mein Händler hat den Vorführwagen als Vergleich herangezogen.
Der war lautlos, wie es sich gehört...
Jetzt, wo in Bremen endlich eine CCS-Säule steht, fahre ich lieber meinen i3.
Verbrauchen tut er eh weniger als der Zoe, bei diesem Wetter zwischen 10 und 12KW/100km und das mit 170PS...ein Träumchen...
Habe echt Angst irgendwann mit dem Zoe zu stranden...
Dateianhänge
image.jpg
Seit 6/2013 über 140.000km elektrisch gefahren.
Nie wieder Verbrenner!
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 19:33

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon egonalter » Mo 16. Jun 2014, 23:34

OFF-TOPIC: naja, 7 km ist nicht wirklich repräsentativ. Vielleicht postest du nochmal nach 100 km. Hat der i3 einen range extender?
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON/ASS Ladebox mit 22 kW
egonalter
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 14:13

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste