Zoe - Motorschaden

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon molab » Di 27. Mai 2014, 12:26

Das Problem hier klingt aber sehr nach Einzelfall, oder? Auch ein fremderregter Motor sollte eigentlich eine Weile halten.
Der Leaf-Motor ist brushless und daher zwar grundsätzlich prima, aber total inkompatibel zum Chamäleon...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 17:40
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon wasserkocher » Di 27. Mai 2014, 12:49

Hat der Fluence die gleiche Antriebseinheit? Bei einem Bekannten von mir wurde der Motor seines Fluence auch schon getauscht. Laufleistung ca. 30.000km.
Zu Conti: So viel ich weiß, ist zwar die Antriebseinheit von Conti, der Motor aber wiederum ein Zulieferteil. Ich glaube von Samsung. Bitte korrigiert mich, wenn ihr es besser wisst.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert.
wasserkocher
 
Beiträge: 833
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Thorsten » Di 27. Mai 2014, 14:06

creative-tec hat geschrieben:
Hoffentlich wirft Renault bald den Conti Schrott raus ...


Solche hochqualifizierten Bemerkungen ließt man hier gottseidank recht selten.

Wenn du den "Conti-Schrott" aus dem Auto entfernt hast, bleibt nicht viel mehr Technik, als die
Hinterachse und der Akku im Zoe.
Und ich würde das Wort "Conti-Schrott" der Zoe nie nicht niemals über die Sprachsteuerung
mitteilen. Sonst legt sie dir das Keyless Go lahm. Ist nämlich auch von Conti.

Im Übrigen glaube ich kaum, dass der Drittgrößte Autozulieferer in Deutschland nur "Schrott" baut.
Der wäre dann wohl auch in 75% der sogenannten deutschen Premiummarken zu finden.

Weiterhin freue ich mich darüber, dass ein Teil der Wertschöpfung der E-Renaults bei uns im Lande
stattfindet.

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 14:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon zitic » Di 27. Mai 2014, 18:03

Thorsten hat geschrieben:
Wenn du den "Conti-Schrott" aus dem Auto entfernt hast, bleibt nicht viel mehr Technik, als die
Hinterachse und der Akku im Zoe.

R-Link nicht zu vergessen :lol:
Ansonsten kommt hier bestimmt gleich auch der Kommentar, dass deutsche Premiummarken generell nur Schrott sind...
zitic
 
Beiträge: 979
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Twizyflu » Di 27. Mai 2014, 18:07

EV Steuergerät
ABS
Radio
ZV
Motor
Differential
Getriebe

usw. usf.

Motor von Samsung?

Motor ist der 5AM B4 Gen 2 von Continental.

Im Fluence und Leaf steckt der Gen 1 Motor.

http://www.renault.com/en/innovation/ga ... ue-5a.aspx
Shop auf http://www.charge-shop.com - YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 17234
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Lara Zoe » Di 27. Mai 2014, 19:26

Wer Conti als Schrott bezeichnet, sollte sich vorher überlegen was man kauft, der/die ZOE hat einiges von Conti:

http://www.continental-corporation.com/www/presseportal_com_de/themen/pressemitteilungen/3_automotive_group/powertrain/press_releases/pr_2013_06_04_renault_zoe_de.html
ZOE Intens, Energie Blau, 11 KW Wallbox, Solaranlage 10,92 kWp,
Ich kenne meine Grenzen, denn ich überschreite sie oft genug.
Benutzeravatar
Lara Zoe
 
Beiträge: 76
Registriert: So 24. Mär 2013, 13:35
Wohnort: Westerwald

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon E-andi » Di 27. Mai 2014, 23:06

... also eine französisch-deutsche Zusammenarbeit! Sehr schön. Es lebe Europa!
E-andi
 
Beiträge: 5
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:41

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Thorsten » Di 27. Mai 2014, 23:37

Vive la coopération !
Vive la liberté de mouvement !
Vive l'électricité !

;)

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 14:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Twizyflu » Mi 28. Mai 2014, 00:20

Eine französisch-deutsch-koreanische Zusammenarbeit.
Der Akku ist von LG chem.

Ok und die Steuerelektronik angeblich von NEC Nissan.
Also japanisch. Ach das is ein bisserl von allem
Shop auf http://www.charge-shop.com - YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 17234
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Zoe - Motorschaden

Beitragvon Blitz » Do 29. Mai 2014, 15:24

Nee die Steuerelektronik (zumindest die Leistungselektronik für Motor und Ladung) ist auch von Conti.
Ich vermute die oben beschriebene Störung, die als Motorschaden läuft, ist eher was im Bereich dieser Elektronik.
Die tauschen ja immer das ganze Paket aus.
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 221
Registriert: Do 25. Jul 2013, 22:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste