Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Wurde der Motor eures Zoe mit EZ bis 07/2013 schon getauscht?

nein und bis 20tkm gelaufen
19
17%
nein und bis 30tkm gelaufen
19
17%
nein und bis 40tkm gelaufen
9
8%
nein und bis 50tkm gelaufen
6
5%
nein und über 50tkm gelaufen
20
17%
ja, bei unter 20tkm
7
6%
ja, zwischen 20tkm und 30tkm
17
15%
ja, zwischen 30tkm und 40tkm
8
7%
ja, zwischen 40tkm und 50tkm
2
2%
ja, bei über 50tkm
8
7%
 
Abstimmungen insgesamt : 115

Re: Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Beitragvon Berndte » So 21. Aug 2016, 11:12

Naja, wenn man grob rein schaut glänzt der Neue halt neuer ;)
Nein, man sieht von Außen nicht so einfach, ob er getauscht wurde. Ist Optisch ja auch der selbe Motor... nur neu.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Beitragvon Vanellus » So 2. Okt 2016, 11:13

So, habe den gesamten thread (tatsächlich) noch mal durchgelesen (ist ja Sonntag).
Meine Zoe (EZ 7/2013) mit jetzt 53.000 km bekommt nun in den nächsten Wochen einen neuen Motor mit Getriebe.
Das Sirren, so würde ich es bezeichnen, höre ich seit vielleicht einem halben Jahr. Zunächst ganz leise, ganz allmählich immer deutlicher. Besonders gut beim langsam Fahren, bei offenem Fenster und links (oder rechts) eine Mauer, die das Geräusch reflektiert.

Meine folgenden Weisheiten stammen von Herrn D. aus einem namhaften Renault-Autohaus am nördlichen Hamburger Stadtrand, ist wohl einigen gut bekannt und machte auf mich einen recht kompetenten Eindruck.
Da ich in diesem thread noch keine Antwort auf die Frage: was ist es denn nun genau? gehört habe: hier nun die Auflösung:
Am Austritt der Antriebswelle aus dem Gehäuse sitzt einen Wellendichtring (ein "Simmerring"), der verhindert, dass dort Öl austritt. Der dichtet mit einem Kunststoffdichtring die Welle ab. Dort sitzt im Gehäuse das schlichte Untersetzungsgetriebe, das dauerhaft im Eingriff ist. Durch die Reibung mit dem Kunststoffdichtring lädt sich die Welle statisch auf. Eigentlich soll der Simmerring diese statische Ladung abführen oder ihre Entstehung verhindern - tut er aber nicht. Das ist der Fehler. Folge: die Antriebswelle im Gehäuse ist statisch aufgeladen. Die Ladung fließt über den Kontakt der Zahnräder ab und zwar mit kleinen Funken - ständig. Dadurch geht die Oberflächenhärtung der Zahnräder flöten, d.h. die Oberflächen rauhen mit der Zeit auf und reiben sich und machen Reibekuchen, äh -geräusche.
Es handelt sich also keineswegs um einen Motorschaden, sondern um eine nicht funktionierende Ableitung statischer Ladungen, die langsam die Zahnräder zerstören. Da der Motor und das kleine Untersetzungsgetriebe fest in einem Gehäuse verbaut sind, wird stets die ganze Einheit getauscht.
Gruß
Reinhard
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Vanellus
 
Beiträge: 870
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Beitragvon bm3 » So 2. Okt 2016, 11:48

Mag ja sein dass das Untersetzungsgetriebe die Probleme und das Sirren macht, der Weg allerdings wie man die Ursache dafür herleitet kommt mir etwas nach "Märchenstunde" vor. :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4408
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Beitragvon Karlsson » So 2. Okt 2016, 12:29

Danke für die Erklärung. Ich hab beruflich einen passenden technischen Hintergrund und mir erscheint das plausibel.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Beitragvon mustanse » So 2. Okt 2016, 14:40

Dann gibt es aber verschiedene Schadensbilder, die zum Austausch führen, was für mich die Frage aufwirft, welcher Konstruktionsmangel wann beseitigt wurde. Mein 2013er Motor wurde nach el. Totalausfall mit vollem Anzeigenkino Mitte 2014 getauscht. Als Ursache kursieren Gründe wie Abriebansammlungen der Kohleschleifkontakte. Muss ich jetzt damit rechnen, dass sich in ein bis zwei Jahren das Getriebe verabschiedet, wenn der neue Motor über 50Mm gelaufen ist?
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 233
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Re: Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Beitragvon Twizyflu » So 2. Okt 2016, 15:01

Na das klingt ja mal richtig fachmännisch. Und wieso kriegte man das nicht hin? Oder ist es nun behoben?
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12511
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Beitragvon umberto » So 2. Okt 2016, 15:05

Die Motoren mit der Abriebansammlung dürften schon alle durch sein.

Das mit dem Sirren ist natürlich auch eine Zeitfrage (also: wie lange war der Motor in Betrieb). Meiner (auch von 7/13, erst 17000 km) wird aber gerade auch immer lauter. D.h. beim nächsten Service dürfte der dann fällig sein.

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Beitragvon Twizyflu » So 2. Okt 2016, 15:28

Wäre ja wirklich interessant, ob die das beim aktuellen Q90 (in AT) nun behoben haben (also Conti Motor).
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12511
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Beitragvon Vanellus » So 2. Okt 2016, 15:29

Ich gebe nur das wider, was mir während der kleinen Horchfahrt erklärt wurde. Das Sirren wurde sehr schnell als das nämliche Geräusch, was zu einem Austausch führt, identifiziert. Für meinen bescheidenen technischen Verstand hörte sich das plausibel an. Ich bekomme nun natürlich wieder einen Q210-Motor mit der 43 kW-Lademöglichkeit :D
Ich meine hier im Forum vor einiger Zeit gelesen zu haben, dass das Problem recht bald (Anfang 2014?) behoben worden sein soll. Alle Q210-Motor danach haben dieses Problem nicht mehr.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Vanellus
 
Beiträge: 870
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Umfrage: Wie lang halten die frühen Zoe Motoren?

Beitragvon novalek » So 2. Okt 2016, 15:38

Denke mal, die Funkenentladungstheorie ist schön - spricht doch dagegen, daß einerseits die Zahnflanken dauernd miteinander in Kontakt sind und im Ölkreislauf, dank Be-Entlüftung, auch Wasser-Feuchte ist.
Deuten wir es anders. Wie im Forum mal gesagt wurde, muß mit relativ schwacher Mechanik ein recht wuchtiges Drehmoment weitergeleitet werden. Es gilt Getriebegewicht (Wellen, Zahlräder, Material) sowie deren Härtung für eine reale Lebenserwartung zu definieren.
Beispiel: Sagt der Projektleiter, plane bitte mal 40.000 km mit Toleranz 10.000km ein, sonst können wir die Außenmaße nicht einhalten,, macht der das.
Details müßten eigentlich die Herren vom Fach über Korngrenzen, kristallinem Aufbau usw. sagen können/wollen.
R240
novalek
 
Beiträge: 1578
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste