Neuer Motor für Renault Zoe

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Re: Neuer Motor für Renault Zoe

Beitragvon Jack76 » Sa 13. Dez 2014, 11:11

eDEVIL hat geschrieben:
...Wobei ich keienn grund sehen, warum man nicht auf 43KW AC+CCS anbieten kann.


Ich kann Dir einen sagen: new Smart ED!
Warum? Ist ja bekanntlicht der neue Twingo und soll lt. Mercedes in der ED Version ja auch auf den Markt kommen, Renault muss also nen passenden Antrieb liefern. Der angekündigte neue Motor ist ja angeblich ne Eigenkreation von Renault (vermutlich hat Conti Streß gemacht und die Preise erhöht etc., weil die Abnahmezahlen der jetzigen Technik hinter den Erwartungen zurückblieben, oder Conti hat Druck von den deutschen Autobauern bekommen etc.) Whatever, der neue Motor ist auf jeden Fall kleiner, kommt angeblich wohl bis auf ein einziges Modul mit reiner Luftkühlung statt aufwändigerer Flüssigkeitskühlung aus etc. Ich denke insbesondere das Thema um die Kühlung spielt in die 43KW-Entscheidung mit rein, höhere Ladeleistung im Bereich Reku ist kein großes Thema, da man ja nicht 30-60 Minuten mit dieser Leistung rekuperiert sondern meist ja nur über kurze Zeiträume. Sei's drum, der neue baut kleiner und ist alles in allem noch billiger. Vor allem die kleinere Bauform ist wohl das entscheidende Kriterium für den Twingo/Smart. CCS-Ladung ist sicherlich ne mögliche Option, bis dato aber nirgendwo erwähnt worden und wenn man sich aktuellen Smart ED und kommende B-Klasse ED anschaut momentan auch nicht unbedingt Priorität bei Mercedes. Und Renault? Naja....
Mindestens 2x 43/50KW Triple-Lader an jede Autobahntankstelle und jeden Rasthof, JETZT!
Jack76
 
Beiträge: 1989
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

Re: Neuer Motor für Renault Zoe

Beitragvon energieingenieur » Sa 13. Dez 2014, 11:22

Ich kann kein französisch. Steht denn in dem Artikel explizit, dass 43kW entfällt? Oder steht da nur, dass bis 22kW der Wirkungsgrad verbessert wird und zu 43kW wird nichts erwähnt?
energieingenieur
 
Beiträge: 1571
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Neuer Motor für Renault Zoe

Beitragvon Jack76 » Sa 13. Dez 2014, 11:29

In dem Artikel steht, dass die Ladung 2-11KW verbessert wird, aus den Kommentaren geht hervor das anderweitig zusätzlich seitens Renault gesagt wurde, dass 43KW Ladung entfällt es aber für Flottenkunden etc. die Möglichkeit geben würde mit dem alten Conti-Antrieb zu bestellen, dann halt wieder mit bis zu 43KW Ladung.
Mindestens 2x 43/50KW Triple-Lader an jede Autobahntankstelle und jeden Rasthof, JETZT!
Jack76
 
Beiträge: 1989
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Neuer Motor für Renault Zoe

Beitragvon Solarstromer » Sa 13. Dez 2014, 11:34

Hier soll der Antrieb wohl gebaut werden: http://group.renault.com/en/our-company ... eon-plant/
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1336
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Neuer Motor für Renault Zoe

Beitragvon lamouette » Sa 13. Dez 2014, 13:00

Die 43kW - Ladung war für mich der entscheidende Kaufgrund für meinen Zoe.

Eine 43kw - Ladestelle lässt sich an vielen Orten für 1000-3000 Euros einrichten. Gleichstromladestellen sind vielfach teurer.
43kW Ladeboxen sind annähernd wartungsfrei. Chademo und CCS sind das scheinbar nicht.
Um einen funktionierenden Chamäleonlader kümmert sich jeder Fahrer selbst, bzw. seine Werkstatt. Wer soll sich um die Funktion der Gleichstromlader kümmern? Wer soll das bezahlen?
Renault wäre gut beraten das Chamäleon-Konzept weiter auszubauen statt einzuschränken (Kangoo und zukünftige Modelle).
Wenn Renault sich von 43kW- Konzept verabschiedet, dann übernimmt die Idee hoffentlich ein anderer Hersteller. (Vielleicht sogar über 63A?)
Oder sind da irgendwelche Patente im Weg? Aber die Chamäleon-Idee scheint ja auch nicht ganz neu gewesen zu sein.

Ein eGolf oder I3 mit 43kW-AC-Lader ist mein Traum.
lamouette
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 11:58
Wohnort: Bensheim

Re: Neuer Motor für Renault Zoe

Beitragvon inlovewithzoe » Sa 13. Dez 2014, 13:31

für mich war die Möglichkeit der 43KW Schnelllademöglichkeit DAS Thema weshalb ich überhaupt auf die Idee gekommen bin mir ein E-Auto zu kaufen. UNd ja, ich ab auch bereits mehrfach 43KW geladen. Ich fahre auch weitere Strecken mit der Zoe und wünsche mir klar das es davon mehr geben wird. Wenn Renault die Schnellladung Autoseits jetzt "quasi" unmöglich macht, wieso soll dann überhaupt irgend jemand der eine Ladestation bauen möchte darüber nachdenken die 43KW mit "einzubauen" wenn es kaum jemand nutzen wird, BLÖDBLÖDBLÖD
Zoe Zen weiß:)
Dreamteam seit 6.5.2014:-)
mobile chrombox und pv=> superkombi:)
Durchschnittsverbrauch 12,6 kWh auf 100km im Sommer, jetzt 17,5 kWh :-CCCCC
inlovewithzoe
 
Beiträge: 117
Registriert: So 6. Jul 2014, 11:04
Wohnort: großkrotzenburg

Re: Neuer Motor für Renault Zoe

Beitragvon Jack76 » Sa 13. Dez 2014, 13:49

Es hilft nix, wir müssen erstmal abwarten, was jetzt wirklich bei der ganzen Geschichte wirklich rumkommt.
Hab jetzt den Link auf die Original-Pressemitteilung von Renault gefunden: http://www.media.renault.com/download/m ... 8_1_6.aspx

Erst mal schaun, wie ich das am gescheitesten übersetzt bekomme... ;-)

[edit] OK, hab's jetzt auf englisch gefunden: http://www.media.renault.com/download/m ... 8_1_5.aspx

[edit2] der Verzicht auf 43KW wird dort tatsächlich nicht erwähnt, lt. dem o.g. frz. Forum wurde dies wohl bisher nur mündlich geäußert, vermutlich auf der zugehörigen Presseveranstaltung... Also wieder abwarten....
Mindestens 2x 43/50KW Triple-Lader an jede Autobahntankstelle und jeden Rasthof, JETZT!
Jack76
 
Beiträge: 1989
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Neuer Motor für Renault Zoe

Beitragvon -Marc- » Sa 13. Dez 2014, 14:29

Ich hab den sinn noch nicht gefunden von dem ganzen ;)

Gruß Marc
Zuletzt geändert von -Marc- am Sa 13. Dez 2014, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 1843
Registriert: So 12. Jan 2014, 22:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Neuer Motor für Renault Zoe

Beitragvon kai » Sa 13. Dez 2014, 14:33

Sinn ist die Reduktion des Blindleistungsanteils bei 3-phasigen Ladungen unterhalb 20A
und die Erhöhung der Ladeleistung vei 11kw von aktuell 9kw auf ca. 11kw (+20%).

Gruß

kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2378
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Neuer Motor für Renault Zoe

Beitragvon eDEVIL » Sa 13. Dez 2014, 14:48

Was juckt mich die Blindleistung bzw. Ladezeit bei <22KW? 11KW Säulen wird man eh nur im Notfall ansteuern und dann kommts auch nicht merh drauf an, ob es 20% länger dauert.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10164
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste