Fahrgeräusche

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon STEN » So 24. Mai 2015, 20:03

So, wie dies hier schon so oft beschrieben wurde, mußt Du dir keine Sorgen machen - der Motor
geht ohnehin bald über den Jordan.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon Cavaron » So 24. Mai 2015, 21:28

PeterinDdorf hat geschrieben:
Ist das Geräusch ein Defekt oder gar ein Motorschaden? Ist ein Motorschaden nicht ein massives Problem, bei dem der Motor nicht mehr arbeitet und sehr aufwändig repariert oder ausgetauscht werden muss?
Renault sagt, es sei normal, dass sich im Laufe der Zeit Betriebsgeräusche einstellen.Was ich aber so nicht akzeptieren möchte.Ich habe doch ein Auto mit geräuschlosem Motor gekauft und halte das für eine sehr wichtige Eigenschaft eines Elektroautos. Aber inzwischen drehen sich die Leute zu mir um, wenn ich angefahren kommen, weil sie den Zoe pfeifen und sirren hören....

Kein Elektromotor ist geräuschlos, es gibt nur mehr oder weniger laute und gut gedämmte wie im Tesla S. Aber auch im Tesla kann man ein leises surren hören, wenn man stark beschleunigt und genau hin hört. Ich finde den Anspuch auf ein geräuschloses Auto ehrlich gesagt etwas viel verlangt. Alleine schon weil die Reifen zwangsläufig Geräusche machen und Renault sogar einen Warnton eingebaut hat, der standardmäßig aktiviert ist. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass das Auto als lautlos beworben wurde, allenfalls als leise, was es im Vergleich zu Verbrennern auch ist.

Abgesehen davon ist die eigentlich relevante Frage aus meiner Sicht, ob das lauter werdende Geräusch ein Hinweis auf einen Defekt am Motor ist, der sich so ankündigt. Falls dem so ist, kann man dir in zweifacher Hinsicht etwas Hoffnung zusprechen:

1. Der Elektromotor ist im Vergleich zu Verbrennern kein sonderlich kostspieliges Teil.
2. Jeder Zoe hat für 5 Jahre/100.000km Garantie auf den elektrischen Antriebsstrang. Selbst wenn du den aller ersten Zoe hast, der je gebaut wurde - ein defekter Elektromotor wird bis 2018+ kostenfrei getauscht.
3. Zudem dürfte das Geräusch mit dem neuen Motor wieder verschwunden sein.

Allerdings bleibt wohl die Angst, dass ein voller Defekt jeder Zeit auftreten könnte und man dann erst mal auf die Assistance angewiesen ist. Oder du findest einen ZE-Stützpunkt der sich auskennt und das Geräusch als sich ankündigen Defekt erkennt. Ich hoffe jedenfalls, dass es gut für dich ausgeht.
Cavaron
 
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 16:45
Wohnort: Franken

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon PeterinDdorf » So 24. Mai 2015, 23:20

@cavaron
Guter, hilfreicher Kommmentar, vielen Dank!
PeterinDdorf
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon Karlsson » Fr 19. Jun 2015, 22:56

PeterinDdorf hat geschrieben:
Verbraucherzentrale: Der Gewährleistungfall hänge davon ab, ob der geräuschlose- (oder -arme) Betrieb des Motors explizit als Eigenschaft des Wagens beschrieben ist. Und das ist die Frage!

Und das ist die Antwort:



Cavaron hat geschrieben:
Ich finde den Anspuch auf ein geräuschloses Auto ehrlich gesagt etwas viel verlangt.

Nein, genau das war für mich mit ein wesentlicher Kaufgrund und das erfüllt der Zoe für mich relativ gesehen zum Verbrenner auch. Also natürlich nicht völlig geräuschfrei aber im Vergleich mit meinem Diesel vorher könnte man das schon so sehen.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11427
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon WalterundAnne » Mo 6. Jul 2015, 15:15

Hallo zusammen,
meine ZOE macht seit ein paar Tagen so ein pfeifendes Geräusch beim Gas geben, wie beim ausrollen lassen.
War vorher nicht da ! Man hört es sowohl außen wie auch innen.
Es scheint am Motor zu liegen.
Habt ihr das auch schon mal gehabt ?
ZOE Intens schwarz seit Februar 2014
LEAF Acenta schwarz 30 KW seit Mai 2016
Mobile Ladebox Maxicharger
Benutzeravatar
WalterundAnne
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 16:56

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon Zoerob » Mo 6. Jul 2015, 15:21

Ich habe seit 2 Wochen einen R240. Das Pfeifen habe ich auch, ebenso das Brummen ab 70 km/h. Scheint normal zu sein. Ich glaube nicht, das es an den 2013 Modell liegt, denn ich habe ja einen neuen Motor. Und wenn jetzt alle NEUEN Motoren einen baldigen Motorschaden bekommen, also ich weiß nicht. Wer hat denn von den NEUEN R240 noch alles diese Brummen ab 70 km/h?
Benutzeravatar
Zoerob
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 16. Mai 2015, 18:07

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon Nasenmann » Mo 6. Jul 2015, 15:50

Zoerob hat geschrieben:
Ich habe seit 2 Wochen einen R240. Das Pfeifen habe ich auch, ebenso das Brummen ab 70 km/h. Scheint normal zu sein. Ich glaube nicht, das es an den 2013 Modell liegt, denn ich habe ja einen neuen Motor. Und wenn jetzt alle NEUEN Motoren einen baldigen Motorschaden bekommen, also ich weiß nicht. Wer hat denn von den NEUEN R240 noch alles diese Brummen ab 70 km/h?


Hab R240 und hab dieses LEICHTE Brummen ziemlich genau bei 70-76 km/h, darüber wird es wieder fast unhörbar. Scheint normal zu sein, wenn es so viele haben. Es hört sich auf jeden Fall nicht schädlich an.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 23. Mai 2013, 11:06

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon Der1210er » Mo 6. Jul 2015, 16:09

Nasenmann hat geschrieben:

Hab R240 und hab dieses LEICHTE Brummen ziemlich genau bei 70-76 km/h, darüber wird es wieder fast unhörbar. Scheint normal zu sein, wenn es so viele haben. Es hört sich auf jeden Fall nicht schädlich an.


Es brummt "leicht" und ist über 76 km/h "fast unhörbar"?
Was der erste gar nicht hört, hört der zweite "leicht" und geht dem dritten vielleicht arg auf die Nerven.
Ist es ein gedämmtes, gemütliches brummeln, auf das man wirklich achten muss um es zu registrieren? Oder eher ein höherfrequentes, vordergründiges? Oder dreht der Motor um 70-76 km/h in einer Frequenz, in der andere Bauteile fröhlich in ihrer Eigenfrequenz mitschwingen? Sowas hatte ich mal anno 2008 bei meinem damaligen Aygo. Da brummelte es (für meine Ohren) arg fies um etwa 90 km/h. Und da ich schon damals ein Lastersegler war, war das hochgradig nervig.

Kann einer der 240er-Fahrer davon bei Gelegenheit ggf. ein kurzes Video erstellen? Sodass man sich als 240er-Interessent, der aber leider noch keinen 240er leibhaftig unter die Finger bekommen konnte, davon ein Ohr machen kann?

Der1210er
Der1210er
 
Beiträge: 110
Registriert: Fr 22. Jun 2012, 12:39
Wohnort: Darmstadt

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon Nasenmann » Mo 6. Jul 2015, 16:44

Der1210er hat geschrieben:
Nasenmann hat geschrieben:

Hab R240 und hab dieses LEICHTE Brummen ziemlich genau bei 70-76 km/h, darüber wird es wieder fast unhörbar. Scheint normal zu sein, wenn es so viele haben. Es hört sich auf jeden Fall nicht schädlich an.


Es brummt "leicht" und ist über 76 km/h "fast unhörbar"?
Was der erste gar nicht hört, hört der zweite "leicht" und geht dem dritten vielleicht arg auf die Nerven.
Ist es ein gedämmtes, gemütliches brummeln, auf das man wirklich achten muss um es zu registrieren? Oder eher ein höherfrequentes, vordergründiges? Oder dreht der Motor um 70-76 km/h in einer Frequenz, in der andere Bauteile fröhlich in ihrer Eigenfrequenz mitschwingen? Sowas hatte ich mal anno 2008 bei meinem damaligen Aygo. Da brummelte es (für meine Ohren) arg fies um etwa 90 km/h. Und da ich schon damals ein Lastersegler war, war das hochgradig nervig.

Kann einer der 240er-Fahrer davon bei Gelegenheit ggf. ein kurzes Video erstellen? Sodass man sich als 240er-Interessent, der aber leider noch keinen 240er leibhaftig unter die Finger bekommen konnte, davon ein Ohr machen kann?

Der1210er


Also es ist ein eher mittelfrequentes Brummeln. Auf einem Video wird man das evtl gar nicht hören, da es wirklich nur sehr leicht ist.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 23. Mai 2013, 11:06

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon Herr Fröhlich » Mo 6. Jul 2015, 17:22

Wenn ich bei meinem alten Diesel ein Pfeifen oder Brummen hätte hören können, was will ich dann mit einem eCar.
Das müssen wir uns nur bitte immer wieder bewusst machen.
"Wir hören Pfeifen & Brummen" und klar ist es eine Überlegung wert ob etwas nicht stimmt.
Das Pfeifen meine ich bei meinem 210ner auch zu hören, aber nur wenn ich genau hinhöre.
Lärmt neben mir aber irgend ein Benziner, ist der so laut, dann höre ich es nicht mehr 8-)
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 766
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 21:07
Wohnort: Troisdorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste