Fahrgeräusche

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon p.hase » Sa 9. Mai 2015, 12:45

hier das versprochene foto! nicht schön, aber sehr effizient. meterstab und langes teppichmesser reichen. basotect schneidet sich leichter als butter.
Dateianhänge
20150509_122709.jpg
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer mal wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4433
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Anzeige

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon Karlsson » Sa 9. Mai 2015, 12:55

Klasse, das sieht nach großer Wirkung mit kleinem Aufwand aus.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10323
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon p.hase » Sa 9. Mai 2015, 13:05

ja danke. aber es soll nicht unsere aufgabe sein zu tun was renault zu tun hat. ab werk. aufwand ist gering, dauert aber, weil ja immer erst eine schicht trocknen muss. es sei denn es gibt noch schnellere montagekleber? ich hab nur reste verwertet. :-)
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer mal wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4433
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Fahrgeräusche: Gewährleistungsfall?

Beitragvon PeterinDdorf » So 24. Mai 2015, 11:13

Wie seht Ihr das: Ist der Geräusch-lose oder -arme E-Motor eine zugesicherte Eigenschaft, oder darf der Hersteller argumentieren, dass sich Fahrgeräusche im Laufe der Zeit einstellen dürfen, und somit keinen Gewährleistungs- oder Garantiefall darstellen?

Die Fahrgeräusche meines Zoes von Feb 2013, knapp 40k km, sind in den letzten Wochen noch mal lauter geworden.
PeterinDdorf
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Re: Fahrgeräusche: Gewährleistungsfall?

Beitragvon p.hase » So 24. Mai 2015, 11:18

PeterinDdorf hat geschrieben:
Wie seht Ihr das: Ist der Geräusch-lose oder -arme E-Motor eine zugesicherte Eigenschaft, oder darf der Hersteller argumentieren, dass sich Fahrgeräusche im Laufe der Zeit einstellen dürfen, und somit keinen Gewährleistungs- oder Garantiefall darstellen?

Die Fahrgeräusche meines Zoes von Feb 2013, knapp 40k km, sind in den letzten Wochen noch mal lauter geworden.

jo dann schau mal im thread "defekter motor" nach.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer mal wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4433
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon PeterinDdorf » So 24. Mai 2015, 11:39

Meinen Sie den Thread 'Motorschaden' ?
Ist das Geräusch ein Defekt oder gar ein Motorschaden? Ist ein Motorschaden nicht ein massives Problem, bei dem der Motor nicht mehr arbeitet und sehr aufwändig repariert oder ausgetauscht werden muss?
Renault sagt, es sei normal, dass sich im Laufe der Zeit Betriebsgeräusche einstellen.Was ich aber so nicht akzeptieren möchte.Ich habe doch ein Auto mit geräuschlosem Motor gekauft und halte das für eine sehr wichtige Eigenschaft eines Elektroautos. Aber inzwischen drehen sich die Leute zu mir um, wenn ich angefahren kommen, weil sie den Zoe pfeifen und sirren hören....
PeterinDdorf
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon barneby » So 24. Mai 2015, 11:53

PeterinDdorf hat geschrieben:
. Aber inzwischen drehen sich die Leute zu mir um, wenn ich angefahren kommen, weil sie den Zoe pfeifen und sirren hören....

Schau und höre mal hier:
renault-zoe-probleme/elec-system-pruefen-stop-elektr-stoerung-gefahr-t3899-210.html#p203111
ZOE ZEN 6/2013 | eON BasisboxKombi | DSN
barneby
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 3. Feb 2015, 23:31

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon PeterinDdorf » So 24. Mai 2015, 12:34

Vielen Dank für den Link! Das Geräusch in der Audio-Datei hat die gleiche Charakterististik wie bei meinem ZOE. Es kann doch nicht im Sinne von Renault sein, dass ZOEs auf diese Weise auffallen, wenn man gleichzeitig teure Werbekampagnen fährt. Liegt es an der Mentalität in der Kölner Zentrale (is doch nit so schlimm, stell dich nit so aan) ?
PeterinDdorf
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon Karlsson » So 24. Mai 2015, 13:19

PeterinDdorf hat geschrieben:
Liegt es an der Mentalität in der Kölner Zentrale (is doch nit so schlimm, stell dich nit so aan) ?

Das ist halt wenn ein Düsseldorfer nach Köln kommt :lol:

Die Werkstätten scheinen bezüglich ZE sehr unterschiedlich kompetent zu sein. Während einige sich da richtig reinknien (zB Schlesner Nienburg, Vorndran Bad Neustadt, AHM Freising), ist ZE bei anderen wohl ein ungeliebtes Stiefkind, das ihnen der Konzern aufgedrückt hat.
War das denn die Aussage des Autohauses, oder von Renault selbst?
Wenn es das Autohaus war - mal woanders probieren.
Dazu vielleicht mal schauen, ob es User in der Nähe gibt, die da vielleicht Tips zu konkreten Werkstätten geben können.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10323
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Fahrgeräusche

Beitragvon PeterinDdorf » So 24. Mai 2015, 13:44

Ich habe einige Kommentare zum Problem vom Düsseldorfer Händler, der wiederum Renault zitierte, als auch von Renault selbst, die mich aus köln anriefen, nachdem ich mein Anliegen tel. dem Renault Kundenservice mitgeteilt hatte. Die sitzen, glaube ich, in Berlin, und geben es an die Kölner Zentrale weiter zur Überprüfung und Kontaktaufnahme.

Werkstatt, Renault zitierend: Die frühen Modelle von 2013 hätten noch den ersten unverkapselten Motor. Geräuschentwicklung sei bei diesen Motoren normal und würde nicht als Schaden angesehen.

Berlin gab sich sehr verständnisvoll und machte mir Hoffnung.

Köln: Wusste nichts von unerkapseltem Motor, Geräuschbildung sei normal. Aus einer evt. Verbesserung des Motors innerhalb der Modellreihe ergäbe sich kein Anspruch der Nachbesserung. Ende der Debatte. Ich habe mir vorbehalten, bei einer stärker werdenden Geräuschbildung wieder vorstellig zu werden. Das wäre dann bald fällig.

Verbraucherzentrale: Der Gewährleistungfall hänge davon ab, ob der geräuschlose- (oder -arme) Betrieb des Motors explizit als Eigenschaft des Wagens beschrieben ist. Und das ist die Frage!
PeterinDdorf
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast