Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Renault Fluence Z.E. Themen

Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Beitragvon go0815 » Mo 18. Jul 2016, 13:12

...hier geht´s dann weiter ;-)
Morgen gehe ich meinen Fluence abholen und habe dazu noch paar Fragen.

Welche Parameter muß ich in der Ladekarte für den Fluence angeben?
-POI: GPX oder OV2 TomTom ?
Kann ich diese POI per SD-Karte einfach in das vorhandene System aufspielen?

Anscheinend ist nur ein 220V-Ladekabel dabei, ist dies trotzdem ein Tip2 oder eine "normale Steckdose"?
Ist diese Ladekarte gut oder gibt es bessere für Frankreich?
Dann hätte ich noch eine Frage zur Fluence ZE Spy App, ich würde gerne die Batterie damit überprüfen, was wären da für ein Fahrzeug mit nur 7 500km die "Normalwerte" (also auf was soll man achten)?

Da dies mein erster ZE ist frage ich mich ob es noch weitere Punkte gibt auf dessen man bei einem ZE-Kauf achten sollte?
Mein erster Stromer: Renault Fluence Z.E.
Wallbox: hager XEV101
Benutzeravatar
go0815
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 00:18

Anzeige

Re: Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Beitragvon Robert » Mo 18. Jul 2016, 13:39

Das Notladekabel hat einen normalen Schukostecker - sprich bei jedem Haushalt anstecken.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4012
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Beitragvon Andi42 » Mo 18. Jul 2016, 15:34

Ich muss hier Grejazi danken, der mich auf das eigentliche Problem hingewiesen hat:

Wie bekommt man die Abdeckung des OBD2 Steckers runter?

Hätte ich das vorher nicht im Forum nachgelesen und das passende Werkzeug dabei gehabt, ich hätte mich nicht getraut und auch nicht geschafft.

Ich hatte ein ca 1cm breites Metallblech mit kurzer 90° Biegung am Ende dabei und hab denn irgendwann sehr beherzt gezogen, dann war die Abdeckung runter.

Die Werte guter Akkus findest Du hier im Forum. Wenn er 60Ah hat, bist Du schon ziemlich gut dabei. 65Ah ist der theoretische Maximalwert.

Die schwierige Frage ist hier jedoch: Ab wann fährst Du ohne das Auto wieder heim? Ab 55Ah? ab 50Ah? Oder gar nicht...?

Meiner hatte damals knapp über 50Ah und ich habe ihn trotzdem mitgenommen. Allerdings glaubte ich, dass sich der Akku durch die Verwendung des Typ2-Kabels noch bessert. Ganz offensichtlich wurde das Auto nämlich nur mit dem Notladekabel geladen.
War aber nicht. Aktuell bin ich ganz knapp unter 50Ah.

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 seit 10/2005 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Re: Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Beitragvon go0815 » Mo 18. Jul 2016, 15:47

Andi42 hat geschrieben:

Wie bekommt man die Abdeckung des OBD2 Steckers runter?

Hätte ich das vorher nicht im Forum nachgelesen und das passende Werkzeug dabei gehabt, ich hätte mich nicht getraut und auch nicht geschafft.


Danke Andreas, brauche ich ein OBD2 für die Auslese? Ich dachte mit der App würde es über Bluetooth ohne gehen (mein WiFi-OBD Steckt noch in meinem Verkauftem Audi) :twisted:


Andi42 hat geschrieben:
Die schwierige Frage ist hier jedoch: Ab wann fährst Du ohne das Auto wieder heim? Ab 55Ah? ab 50Ah? Oder gar nicht...?


Ab wann darf ich denn bei Renault fahren und von der teuren Garantie Gebrauch machen ???
Mein erster Stromer: Renault Fluence Z.E.
Wallbox: hager XEV101
Benutzeravatar
go0815
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 00:18

Re: Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Beitragvon Fluencemobil » Mo 18. Jul 2016, 16:59

go0815 hat geschrieben:

Ab wann darf ich denn bei Renault fahren und von der teuren Garantie Gebrauch machen ???


Wenn das Auto wegen leerer Batterie stehen bleibt und weniger als 16,5 kwh aus der Batterie kamen. Die letzten 2-3 kwh muß man mit Akkuwarnton fahren, wenn man das nutzen will was Renault garantiert. Auf den letzten 15-20 km zeigt der Boardcomputer auch Reichweite --- (0) an.

Ohne OBD Adapter, kann man nur den Boardcomputer zurücksetzen, wenn er da nach nur noch 90km anzeigt, ist der Akkuwechsel (es gibt nur gut aufgearbeitete mit 17,5-18,5 kw/h?) nicht mehr fern.
Meiner zeigt nach dem Reset zw. 99 und 106 km an. Laut OBD adapter hat meiner noch 19-19,4 kwh.

Hab am WE (22°C) mit max. 90km/h 105km (Verbrauch 12,0 kw auf 100km) geschafft und hatte noch 29% im Akku. Wenn es sehr heiß in Frankreich ist, geht dann aber noch die Akkukühlung an. Evt. an einem "kalten" Tag abholen oder Nachts fahren. Das Licht braucht weniger als die Akkukühlung. Oder mit 50-60 km/h schleichen, da sollte der Akku auch nicht so warm werden?
Auch im Süden geht jetzt vorwärts. goingelectric-crowdfunding/ Team Thüringen (TNE) jetzt erstmals bei der Lipsia mit dabei. http://www.lipsia-e-motion.com/anmeldung/einzelfahrer/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Beitragvon Fluencemobil » Mo 18. Jul 2016, 17:45

go0815 hat geschrieben:
...hier geht´s dann weiter ;-)
Morgen gehe ich meinen Fluence abholen und habe dazu noch paar Fragen.

Welche Parameter muß ich in der Ladekarte für den Fluence angeben?
-POI: GPX oder OV2 TomTom ?
Kann ich diese POI per SD-Karte einfach in das vorhandene System aufspielen?



OV2 TomTom braucht das Navi vom Fleuence.

Und besorg dir ein Kabel Typ2 (Ladesäulenseite) auf Typ1 (autoseite). Wenn es allerdings Typ3 Ladesäulen sind, dann natürlich Typ3 auf Typ1. Oder beide?
Auch im Süden geht jetzt vorwärts. goingelectric-crowdfunding/ Team Thüringen (TNE) jetzt erstmals bei der Lipsia mit dabei. http://www.lipsia-e-motion.com/anmeldung/einzelfahrer/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Beitragvon puxi » Mo 18. Jul 2016, 17:47

Robert hat geschrieben:
Das Notladekabel hat einen normalen Schukostecker - sprich bei jedem Haushalt anstecken.


Wobei die Franzosen aber eine eigene Haushaltssteckdose haben, keine Schuko.
Bild
Da das Auto aber von Frankreich nach Frankreich überstellt wird sollte es zumindest da keine Probleme geben.

Meiner hatte bei Kauf vorigen November knapp über 7.000 km drauf, und ich bin etwa 60-70km Heim gefahren. Der fast volle Akku ging dabei in die Reserve, obwohl ich die Heizung relativ weit runtergedreht hatte und eigentlich recht spritschonend unterwegs war...

mfg, puxi
BildFluence ZE seit Dezember 2015
puxi
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:03
Wohnort: A-3430

Re: Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Beitragvon Fluencemobil » Mo 18. Jul 2016, 19:44

Wenn es noch diese Strecke ist
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/686252/
Dann reicht schuko, da es ja nichts anders gibt.
Da gibt's nicht mal einen plan B. Ist die Gegend überhaupt bewohnt?
Auch im Süden geht jetzt vorwärts. goingelectric-crowdfunding/ Team Thüringen (TNE) jetzt erstmals bei der Lipsia mit dabei. http://www.lipsia-e-motion.com/anmeldung/einzelfahrer/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Beitragvon go0815 » Mo 18. Jul 2016, 20:41

Fluencemobil hat geschrieben:
Da gibt's nicht mal einen plan B. Ist die Gegend überhaupt bewohnt?


:oops: Ehrlich gesagt glaube ich kaum, ja es ist diese Strecke die mir jetzt immer länger und länger vorkommt...,ich glaube das wird noch ein Riesen Desaster..., jetzt bin ich mir auch nicht mehr sicher ob er sagte daß es das Notkabel oder dieses Tip2 Stecker ist was er hat,jedenfall hat er nur ein Kabel und eine Ladestation dessen aber nicht Bestandteil vom Kauf ist (Firma mit mehren EV´s)
Wenn das mal alles gut geht.... :roll:
Mein erster Stromer: Renault Fluence Z.E.
Wallbox: hager XEV101
Benutzeravatar
go0815
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 00:18

Re: Vor dem Kauf noch viele Fragen...

Beitragvon puxi » Mo 18. Jul 2016, 21:07

Ich würd mir die Schleppstange mit einpacken, wenn du eh schon eine Zuhause hast.
Wenn du nur das 230V Notladekabel hast wirst du an den langen Ladezeiten verzweifeln...

mfg, puxi
BildFluence ZE seit Dezember 2015
puxi
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:03
Wohnort: A-3430

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Spüli und 1 Gast