Schöne Grüße aus Südbaden

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Schöne Grüße aus Südbaden

Beitragvon Didier » Sa 23. Jan 2016, 11:59

Andi42 hat geschrieben:
Den Durchschnittsverbrauch (und somit auch die Reichweitenberechnung) können Sie an Ihrem Fluence wie folgt zurücksetzen:
Zündung an (nicht auf Start!), Vollgas geben und gleichzeitig Bremse treten, dabei die Taste für den Bordcomputer (aussen am Wischerhebel) gedrückt halten.
Wenn die Reichweitenanzeige dann nicht auf 135 km springt, benötigen Sie eine neue Software.


Hab's grad ausprobiert: Macht gar nichts. In keiner der möglichen Displaystellungen.

Gruß
Andreas

Hab´s auch ausprobiert , passiert nichts, außer kurz blinken in Display
Gruß
Benutzeravatar
Didier
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 11:00
Wohnort: 79379 Müllheim

Anzeige

Re: Schöne Grüße aus Südbaden

Beitragvon Didier » So 24. Jan 2016, 11:31

Gestern morgen standen 64 km Reichweite. Wir sind über 70 km gefahren und es waren noch ca. 11 km Reichweite angezeigt.
Heute Nacht geladen und die geschätzte Reichweite ist jetzt 77 km. Es wird von Tag zu Tag immer besser. Ich hoffe es geht weiter so. Das fahren macht richtig Spaß :thumb:
Benutzeravatar
Didier
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 11:00
Wohnort: 79379 Müllheim

Re: Schöne Grüße aus Südbaden

Beitragvon Kim » So 24. Jan 2016, 11:56

Mein Rekord war mal 189 km.
Aber da war der Akku noch janz neu...
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 40.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1551
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Schöne Grüße aus Südbaden

Beitragvon Didier » So 24. Jan 2016, 12:06

Kim hat geschrieben:
Mein Rekord war mal 189 km.
Aber da war der Akku noch janz neu...

:thumb: prima ! aber in Sommer, oder ?
Benutzeravatar
Didier
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 11:00
Wohnort: 79379 Müllheim

Re: Schöne Grüße aus Südbaden

Beitragvon Berni230 » So 24. Jan 2016, 13:53

tango hat geschrieben:
Berni230 hat geschrieben:
Dein Akku, so er gemietet ist, sollte jedoch schon noch die garantierte Mindestleistung von 75% bringen.
Das kannst du aber durch voll laden und dann ganz leer fahren selbst testen.


So (durch einen Fahrtest) wird das aber nicht (offiziell) gemessen, denn die Einflussgrößen (Temperatur, Geschwindigkeit, Steigung) sind viel zu vielfältig.

Der Batteriecontroller führt einen internen Parameter "SoH", State of Health (Gesundheitszustand). Dieser Wert ist das Maß der Dinge, erst wenn der bei 75% oder darunter liegt, kann man bei der Renault-Bank einen Akku-Wechsel einfordern.

Dieser Wert ist über den Can-Bus auszulesen, z.B. wird der auch sehr schön beim Projekt CanZE dargestellt. Ob das auch mit dem Fluence funktioniert, oder ob es was eigenes gibt, weiß ich nicht.


Der SoH ist zwar auch das Hauptargument der Renault Bank zur Bestimmung des "Gesundheitszustandes" der Antriebsbatterie, sagt aber technisch gesehen gar nichts aus über die Arbeitsleistung die der Akku noch bringt, sondern nur das Verhältnis der Zellenspannung der einzelnen Zellen zueinander.

Den Kampf haben hier im Forum schon einige Leidensgenossen dokumentiert.

Renault garantiert eine Mindestleistung von 75% der Kapazität eines neuen Akkus, beim Fluence sind das 16,5 kWh.

Die Arbeitsleistung kann nur durch den Verbrauch ermittelt werden.

Wenn Renault sich dazu herablässt diese zu ermitteln, wird das Fahrzeug unter kontrollierten Bedingungen getestet.

Bei angeschlossenem Meßcumputer voll laden, bei mindestens 25 Grad Außentemperatur, leerfahren bei maximalem Momentanverbrauch von 11,5 kWh bis zum Stillstand und dann wieder komplettes Aufladen des Akkus.

Der angeschlossene Messrechner kann so effektiv die noch zur Verfügung stehende Leistung ermitteln.

Den Test macht Renault von sich aus sehr ungern, bis gar nicht, da der Kunde der diesen wünscht meistens schon seine eigenen Tests (voll laden, leer fahren und Verbrauch ausrechnen kann ja jeder, auch wenn es ungenau ist) durchgeführt hat und vermutlich berechtigt einen neuen Akku fordert.

Da ist Hinhaltetaktik angesagt, leider.

Fakt ist allerdings, dass in einer Grafik betrachtet, der Akku im Fluence eine ziemlich steile Kurve nach unten bei seiner Degeneration aufweist, welche zwichen 15 und 17 Kw in eine Gerade übergeht die sich so jahrelang halten kann.

Daher vermutlich die 75% Leistungs Garantie.

Bei neueren Zellen ist diese Kurve nicht so steil und fängt sich bei etwas höheren Werten.
Sprich Zoe Fahrer z.B. haben über einen längeren Zeitraum mehr Leistung zur Verfügung, welche durch das dynamische Akkumanagement für den Fahrer noch viel länger ausschaut.

Als Fazit bleibt eigentlich nur zu sagen, dass es sehr betrüblich ist wie Renault mit seinen Kunden umgeht, aber das spiegeln ja leider viele Berichte hier im Forum wieder.

Trotzdem ist der Flu ein tolles Auto.

Schade, dass er nie für Europa weiterentwickelt wurde, vor drei Jahren konnte er schon so etwas:


https://www.youtube.com/watch?v=jOy_oMPVnyg&feature=youtu.be

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 298
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Vorherige

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste