ReichweitenKönig

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: ReichweitenKönig

Beitragvon Fluencemobil » Do 23. Jun 2016, 20:29

Super Entfernung, liegt natürlich an deinem Durchschnittsverbrauch, gibt's du auch Kurse?
Bzw. Tauschen wir die Autos mal, um zu Schauen ob es wirklich am Fahrer liegt? ;)

Hast du auch die Zahlen, wieviele km du mit RW --- Gefahren bis?
Du bist auch noch mind. 18km mit der 0 kWh Anzeige in der App. Gefahren?
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1082
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Re: ReichweitenKönig

Beitragvon Grejazi » Do 23. Jun 2016, 21:15

Reichweit --- war schon bei etwa 168km angezeigt Akku auf ca. 5%

Akku auf 0% bei 173km - Zellenspannung 3,2V Akku 307,54V

Eingeschränkte Leistung ab ca. 300V
17kW bis ca 270V möglich
Danach regelt er immer weiter runter bis ca. max 2kW.

Also von Reichweite --- bis Akku 260V (Zellenspannung 2,7V) noch 23km gefahren.

Der geringe Verbrauch kommt vom Berufsverkehr - max. Tempo 90 möglich und immer irgend ein Windschatten - ein einziges Geschiebe auf der gesamten Strecke - aber auch kaum Rekuperation.

Ansonsten liege ich auch eher im Bereich 16 - 18 kW wegen hohem Anteil Stadtverkehr mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von etwa 33km/Stunde.
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
22.000km SOH:108%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Benutzeravatar
Grejazi
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 4. Sep 2014, 11:23
Wohnort: 47447 Moers

Re: ReichweitenKönig

Beitragvon go0815 » Di 5. Jul 2016, 17:46

Hallo,

Ich habe einen Fluence dessen ich gerne abholen möchte, die Strecke ist 322km lang, leider mitten durch die Alpen :oops: meint ihr ich kann das mit einer Übernachtung am "Stecker" schaffen :?:
Die Strecke sind zirka 260km Landstraße mit schätzungsweise 300 Kreisverkehre :evil: und zirka 50km Autobahn.
Ich bin Weltmeister beim minimalem Kraftstoffverbrauch da ich in meiner Jugend nie Geld hatte zum Tanken :mrgreen:
Mein erster Stromer: Renault Fluence Z.E.
Wallbox: hager XEV101
Benutzeravatar
go0815
 
Beiträge: 52
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 00:18

Re: ReichweitenKönig

Beitragvon Fluencemobil » Di 5. Jul 2016, 18:43

Je nach Qualität des Akkus, sollte es mit 2,5-3 akkuladungen zu schaffen sein.

Wenn noch nicht bezahlt, evt. Vorher mit dem richtigen OBD Adapter und der fluence App die akkukapazitaet Auslesen.

Bei der bergabfahrt gibt's ja 80-90% der energie die man extra (für die Höhenmeter) aufgewendet hat zurück. Irgendwer hat hier auch schon ausgerechnet, was pro 100 Höhenmeter an extra Strom aufgewendet werden muss.
Schlecht wäre es wenn es frühs als erstes bergab ginge, weil in einen vollen Akku kann man keine Energie rekuperieren.

Wenn du eine Route geplant hast, kannst du den link hier einstellen, dann bekommst du bestimmt ein paar Anregungen.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1082
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: ReichweitenKönig

Beitragvon go0815 » Di 5. Jul 2016, 19:09

Fluencemobil hat geschrieben:

Wenn noch nicht bezahlt, evt. Vorher mit dem richtigen OBD Adapter und der fluence App die akkukapazitaet Auslesen.


Ich habe mir gerade die App "fluence spy" mir dafür auf´s Handy geladen ;-)
Die Strecke ist von Echirolles nach Sainte-Maxime (Frankreich) ich dachte daß ich vielleicht mit 1-1,5 Ladung die Strecke schaffe.
Ärgerlich sind die ganze Kreisverkehre, ich bin die Route Napoleon schon öfters gefahren, das macht kein spaß mehr denn man sieht teilweise 5 Kreisverkehre hintereinander!
Das ständige Abbremsen/Ausrollen wird mich wahrscheinlich die letzten 50 km kosten.

Wo soll ich die Route planen?

EDIT: Gefunden http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/routenplaner/686252/ cool :!:
Mein erster Stromer: Renault Fluence Z.E.
Wallbox: hager XEV101
Benutzeravatar
go0815
 
Beiträge: 52
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 00:18

Re: ReichweitenKönig

Beitragvon Fluencemobil » Di 5. Jul 2016, 20:10

Da der höchste Punkt (nach 800 Höhenmetern) wahrscheinlich nach so nach 80km kommt, könnte es sehr knapp werden über die spitze zu kommen. Evt. Vorher noch mal 1 Stunde nachladen.
Wobei man dann das Problem hat, das bei warmer Batterie (durch die steigung) die akkulueftung mit läuft und er im schlimmsten fall bei 10A schukoladung nur 7 km reichweite pro Stunde nachlädt. Evt. Lädt man dann schneller wenn man erst mal eine halbe Stunde wartet, bis man mit dem Laden beginnt.

Zur Not gibts ja noch die Renault assistance, solange sie dich in die richtige Richtung abschleppen.b ;)

PS Der fluence hat noch ca. 3 kWh im Akku wenn die Reichweite --- erscheint.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1082
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: ReichweitenKönig

Beitragvon go0815 » Di 5. Jul 2016, 20:44

Danke für die durchdachte Berechnung!
Ja, 7km die Stunde wäre etwas blöd, zudem kommt noch eine Außentemperatur von 32-35Grad, habe schon gelesen daß man den Kofferraum offen lassen soll daß die Ventilatoren weniger zu tun haben :roll:
Das Fahrzeug hat erst 7500km, wie ist denn die Qualität von der Ladeüberwachung? leidet die Batterie nicht zufiel wenn die immer im Maximalbereich ist.
Mein erster Stromer: Renault Fluence Z.E.
Wallbox: hager XEV101
Benutzeravatar
go0815
 
Beiträge: 52
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 00:18

Re: ReichweitenKönig

Beitragvon puxi » Mi 6. Jul 2016, 05:03

Wenn die Ventilatoren einmal laufen, dann laufen Sie meist den gesamten Ladevorgang mit.
Im Forum wurde erwähnt, dass der Akkulüfter ab einer Akkutemperatur von 25° seinen Betrieb aufnimmt. Bei mehr als 30° Außentemperatur wird dass dann wohl der Fall sein. Da können mit dem 10A Lader Ladezeiten über 13 Stunden anfallen...

mfg, Puxi
BildFluence ZE seit Dezember 2015
puxi
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:03
Wohnort: A-3430

Re: ReichweitenKönig

Beitragvon Fluencemobil » Mi 6. Jul 2016, 06:46

puxi hat geschrieben:
Wenn die Ventilatoren einmal laufen, dann laufen Sie meist den gesamten Ladevorgang mit.
mfg, Puxi

Kann ich bestätigen.
Ob ein offener Kofferraum hilft kann ich nicht sagen. Auf alle fälle wird die Luft die unterm Auto angesaugt wird, über die hutablage in den Innenraum geleitet. Das mag im Winter ja ganz nützlich sein aber im Sommer?
Am besten also kühle Tiefgarage und Fenster runter.
In der fluence.ZE facebookgruppe sind die Nutzer aus Israel nicht so gut auf Renault zu sprechen. Evt. Liegt es daran das der Akku auf Dauer die hohen Temperaturen nicht mag?
https://www.facebook.com/groups/Renault.Fluence.ZE
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1082
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: ReichweitenKönig

Beitragvon woodburger » Mi 6. Jul 2016, 13:56

Also bei mir laufen die Akkulüfter ab 25°C , wenn ich mit dem Notladekabel lade. An der öffentlichen Ladesäule ab 3,7 kW laufen sie auch bei knapp 30°C noch nicht mit, erst bei noch höheren Temperaturen.
Es Ist nicht gut, vor Wirklichkeiten so zu tun, als ob sie nicht wären, sonst rächen sie sich.
Romano Guardini
Benutzeravatar
woodburger
 
Beiträge: 172
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 13:19
Wohnort: Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste