Meldung Elektromotor Panne

Renault Fluence Z.E. Themen

Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon fluencer » Do 25. Jul 2013, 21:01

und es geht weiter: Achtung Gefahr usw.
Mein fluence hat mir schon mehrmals die Fehlermeldung gezeigt - Abschleppdienst - Ersatzfahrzeug -> das übliche halt. :roll:
Bin aber nach wie vor begeistert vom fluence :)
Diesmal sagen die Profis: Laderegler überhitzt -> 500°C :o :o :o
Hab ich gar ein "Montag-E-auto" erwischt? :?:
Renault Fluence ZE seit Frühjahr 2012, 80.000 km
fluencer
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:32
Wohnort: Österreich

Anzeige

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon bm3 » Do 25. Jul 2013, 21:16

Welchen Laderegler meinen die ??
Es nervt mich langsam dass hier so Begriffe wie "Laderegler", "Gleichrichter" den Kunden mal ganz locker vor die Füße geworfen werden . Jeder Elektroingenieur macht da große Augen mit Fragezeichen.
Vielleicht wurden die Profis noch nicht genügend umgeschult von Renault auf dem Weg vom Mechaniker zum Elektriker. :mrgreen:
Die Montags-Autos sind ja Realität.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4393
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: AW: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon molab » Do 25. Jul 2013, 21:29

500°C werden auch eher eine Legende oder ein defekter Temp Sensor sein. Sonst hätten sich die Bauteile ja schon selbst entlötet ;-)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon bm3 » Do 25. Jul 2013, 21:35

500 Grad ist wirklich etwas viel aber ich hatte damals mal vor (sehr) langer Zeit eine Hochvolt-Kondensator-Zündung mit Sperrschwinger als Bausatz aus der Zeitschrift ELV stolz aufgebaut und nachgerüstet. Die funktionierte zunächst prima bei der ersten Probefahrt, dann hat sich aber leider nach 3km der Leistungstransistor selbst ausgelötet. War aber kein Problem, als er dann wieder eingelötet war ging sie wieder. :mrgreen:

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4393
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Kim » Sa 27. Jul 2013, 16:37

...
Zuletzt geändert von Kim am Sa 27. Jul 2013, 16:45, insgesamt 3-mal geändert.
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 35500km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1330
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon fluencer » Sa 27. Jul 2013, 16:39

Mein Wagen ist noch in der Werkstatt. Bin selbst gespannt was es war.
Die 500 Grad sind fast so viel wie die jetzt gefühlte Tagestemperatur :)
Renault Fluence ZE seit Frühjahr 2012, 80.000 km
fluencer
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:32
Wohnort: Österreich

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Kim » Sa 27. Jul 2013, 16:46

bm3 hat geschrieben:
Welchen Laderegler meinen die ??
Es nervt mich langsam dass hier so Begriffe wie "Laderegler", "Gleichrichter" den Kunden mal ganz locker vor die Füße geworfen werden . Jeder Elektroingenieur macht da große Augen mit Fragezeichen.
Vielleicht wurden die Profis noch nicht genügend umgeschult von Renault auf dem Weg vom Mechaniker zum Elektriker. :mrgreen:
Die Montags-Autos sind ja Realität.

Hi bm3

Leider musste ich schon zwei grossen Z.E. zertifizierten Renaultvertretungen den Rücken kehren, da sie sich was Z.E. Fahrzeuge betrifft als völlig inkompetent rausgestellt haben. Es macht mir darum ganz stark den Eindruck, dass Renault seinen Vertretungen die Z.E. Zertifikationen nicht nach Kompetenz und Interesse an der Materie, sondern allein nach deren Grösse vergibt.

In der ersten Vertretung hier in der Stadt haben sie mir z.B. erzählt, der Zeiger ganz links sei die Anzeige für die Batterietemperatur, und das der Fluence Z.E. für Schnellladung geeignet wäre... Mann,mann,mann

Aber den Vogel richtig abgeschossen hat dann die grösste Vertretung in Zürich, wo ich meinen Flu zu seiner ersten Jahresinspektion hatte.
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 35500km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1330
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon axlk69 » Di 30. Jul 2013, 06:22

fluencer hat geschrieben:
und es geht weiter: Achtung Gefahr usw.
Mein fluence hat mir schon mehrmals die Fehlermeldung gezeigt - Abschleppdienst - Ersatzfahrzeug -> das übliche halt. :roll:
Bin aber nach wie vor begeistert vom fluence :)
Diesmal sagen die Profis: Laderegler überhitzt -> 500°C :o :o :o
Hab ich gar ein "Montag-E-auto" erwischt? :?:

Ui Ui. Fluencer! Das tut mir richtig leid für Dich und Ja, scheint ein Montagsauto zu sein! :evil:
Ich krieg fast ein schlechtes Gewissen, weil mein Fluence eigentlich sehr brav läuft.
Aber zur Überhitzung des Ladereglers: Womit ladest Du? Wallbox oder Notladekabel? Und Last not Least, wie weit bist Du bis dato gefahren? :?:
Bei mir schaut es zwar derzeit nach einem Akkudefekt aus, da meine Reichweite ziemlich stark gefallen ist, was aber aufgrund der Akkumiete nur ein (für mich) kleines Problem darstellt und ja eigentlich auch nicht von Renault zu verantworten ist, weil Die, die Akkus ja nicht selbst bauen!
Ansonsten kenne ich lediglich gelegentliche Systemabstürze beim Carminat, dazu werde ich aber einen eigenen Thread starten.
Toi Toi bei Deinem Fluence, hoffe, der lässt sich auch bald auf ein Dienstagsauto ubgraden! 8-)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon fluencer » Di 30. Jul 2013, 19:30

Hallo axlk69
Eigentlich bin ich auch sehr zufrieden mit meinen Fluence, wenn er nicht grad in der Werkstatt steht.
Als Ersatzauto gab diesmal ein Renault Cabrio! :D Auch nicht schlecht, oder?
zu deinen Fragen: fast ausschließlich Notladekabel (dämlicher Name eigentlich, finde ich) und ca. 24.000 k, ca. 15 Monate alt
und wir beide dürften die gleiche Werkstatt haben ;)
Dienstagsauto wäre schon fein, ja! Aber das weiss ich noch nicht, "er" steht noch in der Werkstatt :cry:
Renault Fluence ZE seit Frühjahr 2012, 80.000 km
fluencer
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:32
Wohnort: Österreich

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon axlk69 » Mi 31. Jul 2013, 06:16

Ui, das macht mich doppelt neugierig. Meinst Du Graz V....& Co?
Vielleicht sollten wir ein Fluence Treffen beim V.... machen. Ist ja fast so, wie bei den Harleyfahrern. (Zumindest in den früheren Jahren)
Wann bist den wieder beim V......? Vielleicht komm ich vorbei (Arbeite 5 Min von dort) Dann könnten wir einen Fehlerabgleich machen außerdem, die Mechaniker wären dann schon in Übung!
LG :mrgreen:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste