Meldung Elektromotor Panne

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Finger » So 25. Sep 2016, 08:18

wie hoch ist Dein KM-Stand? Welches Baujahr?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Finger
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 07:19

Anzeige

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Schokofrosch » Fr 30. Sep 2016, 22:40

km 38000
Bj 2012 / EZ Mai 2012
Ausführung Prime Time
Benutzeravatar
Schokofrosch
 
Beiträge: 45
Registriert: So 11. Okt 2015, 17:40
Wohnort: Sülzfeld (b.Meiningen)

RE: Elektromotor Panne

Beitragvon Johannes31 » Fr 25. Nov 2016, 14:03

An alle "Panne Motor" Fälle - WICHTIG!

Mich hats jetzt auch erwischt: Kangoo ZE Bj. 2012, ca. 58 tsd.Km.
Erst Meldung "verminderte Leistung", dann wieder aus und nach ca. 5 km und nach Pause Neustart-Versuch:
"Panne Motor". Da ich mich nicht traue mit solch einem Problem weiterzufahren, ADAC gerufen und
ab zu Renault.
Dort gemessen und getestet, Renault Deutschland hat ausgewertet und Rückmeldung: Motor muss getauscht
werden. (keine weiteren Erläuterungen)
Da ist also der Weltuntergang - an dem ich aber nicht teilnehmen muss, da Renault sofort verlauten lies, das
sie die Kosten übernehmen. Nur die Diagnosekosten muss ich tragen und ein wenig warten, bis Renaultwerkstatt
Motor bekommt und eingebaut hat.
Da ich auf dem Land lebe habe ich gleich 3 Autos - also auch kein Problem.
Fühlt euch also ermutigt, den Schaden beheben zu lassen, bzw. zunächst eine vollständige Analyse durchführen zu
lassen, auch wenn es 1-2 Arbeitstunden zu berappen gibt.
Immerhin hat mein Kangoo ZE 60 tst. Km völlig problemlos durchgehalten.
Anmerkung: Mein Akku ist noch 100%ig und wird nur nachts mit Notladekabel bei mir geladen.
Ich fahre nur im "Öko-Modus" - es hat also nichts mit der Fahrweise u.Ä. zu tun.
Aber vielleicht doch mit Feuchtigkeit - bei mir kam das auch erst nach Tagen von Dauerregen. Der ZE steht
draussen.

... das ist alles nicht so schlimm - wenn man das mal mit einem Landrover vergleicht - der lacht sich nen Ast :lol:
Johannes31
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 16:32

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Johannes31 » Fr 25. Nov 2016, 14:19

An alle "Panne Motor" Fälle - WICHTIG!

Mich hats jetzt auch erwischt: Kangoo ZE Bj. 2012, ca. 58 tsd.Km.
Erst Meldung "verminderte Leistung", dann wieder aus und nach ca. 5 km und nach Pause Neustart-Versuch:
"Panne Motor". Da ich mich nicht traue mit solch einem Problem weiterzufahren, ADAC gerufen und
ab zu Renault.
Dort gemessen und getestet, Renault Deutschland hat ausgewertet und Rückmeldung: Motor muss getauscht
werden. (keine weiteren Erläuterungen)
Da ist also der Weltuntergang - an dem ich aber nicht teilnehmen muss, da Renault sofort verlauten lies, das
sie die Kosten übernehmen. Nur die Diagnosekosten muss ich tragen und ein wenig warten, bis Renaultwerkstatt
Motor bekommt und eingebaut hat.
Da ich auf dem Land lebe habe ich gleich 3 Autos - also auch kein Problem.
Fühlt euch also ermutigt, den Schaden beheben zu lassen, bzw. zunächst eine vollständige Analyse durchführen zu
lassen, auch wenn es 1-2 Arbeitstunden zu berappen gibt.
Immerhin hat mein Kangoo ZE 60 tst. Km völlig problemlos durchgehalten.
Anmerkung: Mein Akku ist noch 100%ig und wird nur nachts mit Notladekabel bei mir geladen.
Ich fahre nur im "Öko-Modus" - es hat also nichts mit der Fahrweise u.Ä. zu tun.
Aber vielleicht doch mit Feuchtigkeit - bei mir kam das auch erst nach Tagen von Dauerregen. Der ZE steht
draussen.

... das ist alles nicht so schlimm - wenn man das mal mit einem Landrover vergleicht - der lacht sich nen Ast :lol:
Johannes31
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 16:32

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Andi42 » Fr 25. Nov 2016, 17:35

Ich habe hierzu auch noch eine Anmerkung:

ich hatte den Fehler "Panne Elektromotor" mittlerweile ein zweites Mal, nachdem die Werkstatt beim ersten Mal eine Softwareupdate gemacht hat. Der Fehler was nach 5 Minuten wieder weg, nachdem ich vorher den Motor ein wenig habe "rappeln" lassen.

Ich habe aber inzwischen das Gefühl, dass ich im Antrieb (vielleicht im Differenzial) Spiel habe. Zumindest ist der Lastwechsel ruckeliger als ich ihn in Erinnerung habe. Kennt das jemand von Euch auch?

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 seit 10/2005 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Berni230 » Sa 26. Nov 2016, 13:57

Hallo Andreas,

hört sich nicht gut an, macht der Motor, bzw. das Getriebe schon sirrende Geräusche beim Beschleunigen?

Gruß
Berni


Andi42 hat geschrieben:
Ich habe hierzu auch noch eine Anmerkung:

ich hatte den Fehler "Panne Elektromotor" mittlerweile ein zweites Mal, nachdem die Werkstatt beim ersten Mal eine Softwareupdate gemacht hat. Der Fehler was nach 5 Minuten wieder weg, nachdem ich vorher den Motor ein wenig habe "rappeln" lassen.

Ich habe aber inzwischen das Gefühl, dass ich im Antrieb (vielleicht im Differenzial) Spiel habe. Zumindest ist der Lastwechsel ruckeliger als ich ihn in Erinnerung habe. Kennt das jemand von Euch auch?

Gruß
Andreas
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 202
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Andi42 » So 27. Nov 2016, 21:46

Nicht wirklich. Ein bisschen pfeifen war da immer. Ich glaube nicht, dass das stärker geworden ist.
Die Winterreifen sind leiser als die Sommerreifen, dadurch hört man es etwas mehr...

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 seit 10/2005 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Berni230 » Mo 28. Nov 2016, 11:56

Hallo Andreas,

Andi42 hat geschrieben:
Nicht wirklich. Ein bisschen pfeifen war da immer. Ich glaube nicht, dass das stärker geworden ist.
Die Winterreifen sind leiser als die Sommerreifen, dadurch hört man es etwas mehr...


hmmmm ist knifflig, Ferndiagnose sowieso.
Im Zweifelsfall kann das nur ein guter Techniker vor Ort korrekt diagnostizieren, aber finde den mal.
Bei meiner ersten ZE Werkstatt, bei der ich das Fahrzeug auch gekauft hatte, hieß es von Anfang an immer die Motorgeräusche seien ganz normal.
Als das Geräusch lauter wurde hieß es immer noch, das ist in Ordnung, irgend ein Geräusch muss ein Motor ja machen.
Ich bin dann mal in eine andere ZE Werkstatt gefahren.
Kurze Probefahrt des Meisters mit der Diagnose Schneckenantrieb im Getriebe defekt" da muss der Motor getauscht werden, da Motor und Getriebe eine Einheit darstellt. Da wird nix repariert.
Der neue Motor fährt überraschend, unglaublich lautlos, so hatte der Erfinder sich das wohl auch gedacht.

Fahr mal in eine andere Werkstatt und schildere Dein Problem, evtl. wird dir da geholfen.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 202
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Beamtenkaffee » Mo 28. Nov 2016, 12:23

Ich kann mich da nur anschließen. Seit ich meinen neuen Motor habe ist absolute Stille. Die hatte ich vorher so auch nicht. Und Pfeifen darf es in keinem Fall.

Gesendet von meinem E6553 mit Tapatalk
bis 04/2015 - Twizy - 20.000 km elektrische Übung
seit 04/2015 - Fluence Z.E. - bisher 31.000 km elektrisiert unterwegs bei 11,9 kWh / 100 km (Sommer) und 16,0 KWh / 100 km (Winter) :mrgreen:
Beamtenkaffee
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 18:02

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast