Meldung Elektromotor Panne

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Eifel-Thomas » Sa 25. Apr 2015, 23:17

Da fällt mir gerade noch ein: Der Geschäftsführer eines großen Renault-Hauses verriet mir am letzten WE, dass ZE-Fahrzeuge ab Sommer 2015 eine Renault-Subvention bis zu 5.000€ bei Neukauf erhalten werden, weil die Bundesregierung diesbezüglich nichts tut! :evil:
Und er sieht in Sachen E-Autos bei Renault weiteres Bestreben: der Twingo soll wohl auch als ZE-Auto kommen. Er selbst will die E-Mobilität im eigenen Haus weiter führen, weil er davon überzeugt ist, dass E-Autos die Zukunft sind. Finde ich bemerkenswert. :)
Schönes WE noch, der Eifel-Thomas
P.S.: Ich durfte in der Werkstatt einen zerlegten ZE-Motor fotografieren, der zu Schulungszwecken benötigt wurde. Wer Fotos davon haben möchte: PN genügt :wink:
Benzin ist für mich persönlich uninteressant.
Benutzeravatar
Eifel-Thomas
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 11. Sep 2014, 16:14
Wohnort: 54597 Pronsfeld/Eifel

Anzeige

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Andi42 » Do 31. Dez 2015, 17:53

So... die Meldung hatte ich heute auch zum ersten Mal. War heute früh für ca. 1s direkt nach dem Losfahren da und kam dann nicht wieder,
Mal sehen, wie sich das entwickelt. Hab ja noch ein bisschen Garantie...

Jetzt muss ich mal auf die tieffrequenten Geräusche achten, die hier beschrieben wurden.

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 seit 10/2005 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Berni230 » Fr 1. Jan 2016, 15:18

Hallo Andreas,

wünsche Dir und den Deinen ein gesundes neues Jahr.

Mit den Fehlermeldungen würde ich es nicht leicht nehmen, da kann schlimmstenfalls ein kaputtes Teil andere Komponenten in Mitleidenschaft ziehen.

Lasse den Fehlerspeicher in der Werkstatt auslesen, nur dann weist Du genau ob sich der Flu nur mal verstrubbelt hat, oder ob ein Defekt vorliegt.

Gruß
Berni

Andi42 hat geschrieben:
So... die Meldung hatte ich heute auch zum ersten Mal. War heute früh für ca. 1s direkt nach dem Losfahren da und kam dann nicht wieder,
Mal sehen, wie sich das entwickelt. Hab ja noch ein bisschen Garantie...

Jetzt muss ich mal auf die tieffrequenten Geräusche achten, die hier beschrieben wurden.

Gruß
Andreas
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 205
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Grejazi » Fr 1. Jan 2016, 22:00

Andi42 hat geschrieben:
So... die Meldung hatte ich heute auch zum ersten Mal. War heute früh für ca. 1s direkt nach dem Losfahren da und kam dann nicht wieder,
Mal sehen, wie sich das entwickelt. Hab ja noch ein bisschen Garantie...

Jetzt muss ich mal auf die tieffrequenten Geräusche achten, die hier beschrieben wurden.

Gruß
Andreas


Hallo Andreas,
auf jeden Fall im Auge/Ohr behalten.
Muss aber nicht unbedingt ein angehender Motorschaden sein.
Wenn die Motortemperatur sehr niedrig ist - Außentemperatur unter -5°C ist der Widerstand der Wicklung geringer als im Wechselrichter hinterlegt. Dann kann es passieren, dass beim starken beschleunigen / rekuperieren der Strom kurzzeitig die zulässigen Grenzwerte überschreitet. Also bei niedrigen Außentemperaturen den Motor erst einmal warm werden lassen.
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
22.000km SOH:108%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Benutzeravatar
Grejazi
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 4. Sep 2014, 11:23
Wohnort: 47447 Moers

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon E. Vornberger » Sa 2. Jan 2016, 14:10

Grejazi hat geschrieben:
Wenn die Motortemperatur sehr niedrig ist - Außentemperatur unter -5°C ist der Widerstand der Wicklung geringer als im Wechselrichter hinterlegt. Dann kann es passieren, dass beim starken beschleunigen / rekuperieren der Strom kurzzeitig die zulässigen Grenzwerte überschreitet. Also bei niedrigen Außentemperaturen den Motor erst einmal warm werden lassen.

Also das kann ich mir (als Entwickler von Hochleistungs-Elektronik-Komponenten) beim besten Willen nicht vorstellen. Zum Einen ist die Widerstandsänderung der Kupferwicklung nur gering im betrachteten Temperaturintervall, zum Anderen wird in den Antriebs-Umrichtern natürlich der Strom überwacht. Da kann kein Strom überschießen. Außerdem wird bei der Auslegung eines Antriebs-Umrichters von den möglichen Grenzfällen im gesamten Betriebsbereich ausgegangen, um irgendwelche nicht erlaubten Betriebszustände zu vermeiden.
Wo kommen denn solche ominösen Informationen her?
E. Vornberger
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 14:03

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Grejazi » Sa 9. Jan 2016, 16:59

E. Vornberger hat geschrieben:
Also das kann ich mir (als Entwickler von Hochleistungs-Elektronik-Komponenten) beim besten Willen nicht vorstellen. Zum Einen ist die Widerstandsänderung der Kupferwicklung nur gering im betrachteten Temperaturintervall, zum Anderen wird in den Antriebs-Umrichtern natürlich der Strom überwacht. Da kann kein Strom überschießen. Außerdem wird bei der Auslegung eines Antriebs-Umrichters von den möglichen Grenzfällen im gesamten Betriebsbereich ausgegangen, um irgendwelche nicht erlaubten Betriebszustände zu vermeiden.
Wo kommen denn solche ominösen Informationen her?


Diese "ominösen" Informationen kommen von jemandem, der in der Praxis mit dem Betrieb von Umrichtern zu tun hat und diese Problematik aus dem realen Einsatz kennt.
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
22.000km SOH:108%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Benutzeravatar
Grejazi
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 4. Sep 2014, 11:23
Wohnort: 47447 Moers

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon puxi » Fr 8. Apr 2016, 18:31

So, vorige Woche hats meinen Fluence (EZ 1/12 ~13.000 km) auch erwischt.
Als ich in der Früh losfahren wollte stand nur Elektromotor Panne und Batterie laden unmöglich am Tacho.
Am Abend zuvor ist mir nur aufgefallen, dass der Akkulüfter lief als er bereits die Striche im Display anzeigte, kurz bevor er voll ist.

Hab jetzt vom Händler erfahren, dass wohl Motor, Wandler und Batterie getauscht werden in der Hoffnung damit den Fehler zu beheben.

Allerdings haben die Teile so ca. 3 Wochen Lieferzeit...

Bin gespannt wie sichs entwickelt, seit Kauf im November 2015 mit ca. 7.000km das erste Problem.


mfg, puxi

Nachtrag:

Hab nochmal mit dem Werkstattleiter gesprochen, gemeint ist nicht die Batterie, sondern so eine Art Batteriemanager der getauscht wird. Die Batterie selbst hat er noch nicht getestet. Macht er erst, wenn alle Teie da sind und ausgetauscht sind. Fehlerursache soll ein Kurzschluss sein.
BildFluence ZE seit Dezember 2015
puxi
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:03
Wohnort: A-3430

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon puxi » Mo 18. Apr 2016, 16:49

Hab ihn wieder zurück. Die Teile sind doch eher eingetroffen als erwartet. :hurra:

War zum Glück noch in der 5 jährigen Garantie auf Motor und Antriebsstrang, sonst wär ich jetzt um ungefähr 8.500€ ärmer. :shock:

Ich hoffe nur, dass das ein einmaliger Fehler bleibt und der Fluence den Rest seiner (idealerweise sehr langen) Lebensdauer problemlos bleibt. :massa:


mfg, puxi
BildFluence ZE seit Dezember 2015
puxi
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:03
Wohnort: A-3430

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Berni230 » Do 21. Apr 2016, 11:14

puxi hat geschrieben:
War zum Glück noch in der 5 jährigen Garantie auf Motor und Antriebsstrang, sonst wär ich jetzt um ungefähr 8.500€ ärmer. :shock:

Ich hoffe nur, dass das ein einmaliger Fehler bleibt und der Fluence den Rest seiner (idealerweise sehr langen) Lebensdauer problemlos bleibt. :massa: mfg, puxi


Unglaublich was da für Ersatzteilpreise aufgerufen werden. Das ist ja, wenn es nicht auf Garantie geht, ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Ohjeh, was bei einem Verbrennerfahrzeug noch teuer repariert werden kann, wird bei einem Elektroauto unbezahlbar komplett ausgetauscht.

Das ist ja ein absolutes NoGo für gebrauchte Elektrofahrzeuge die keine Werksgarantie mehr haben.
Unter diesem Gesichtspunkt würde ich mir kein gebrauchtes Elektroauto mehr kaufen.

Da kann man nur hoffen, dass die Kiste noch ein paar Jahre hält.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 205
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Meldung Elektromotor Panne

Beitragvon Andi42 » Do 28. Apr 2016, 15:29

Follow up des Eintrags vom 31.12.15:

Heute 7km gefahren, Fahrzeug kurz abgestellt, wollte wieder losfahren "Panne Elektromotor" und die Kiste ruckelt wie blöd auf der Stelle rum. Mehrmals aus- und wieder angemacht, keine Verbesserung.

Also Renault München (ZE Stützpunkt) angerufen: Die sagen ich soll die Assistance anrufen

Die Assistance sagt, das Fahrzeug kennen sie nicht. Ich: Import aus Italien. Die: Dann ist die Assistance Italien zuständig, ich solle die anrufen. Oder den Renault Kundenservice Deutschland.

Renault Kundenservice angerufen: Sehr nett, nimmt den Fall auf, wünscht mir am Ende viel Glück :?:

Der Sachbearbeiter ruft an und sagt, ich hätte keinen Anspruch auf die Assistance, da ich den letzten Service im Jan 2016 nicht gemacht hätte. Ja stimmt, wusste ich auch nichts von, das Serviceheft ist leider leer. Ich müsse den Wagen zu einer ZE-Werkstatt bringen. In meiner Nähe gäbe es eine...

Also ZE Werkstatt in der Nähe angerufen, die sagen, es gäbe eine Extra ZE Assistance und die sei bei der Batteriemiete dabei. Ich: Ich habe die Batterie gekauft... aber ich bringe das Fahrzeug auf einem Hänger.

Hänger organisiert, Nochmal in den Fluence gestiegen und siehe da - er fährt wieder. Zur Werkstatt gefahren, um Fehler auszulesen. Mal sehen, was die Werkstatt sagt...

Was der iCarsoft907 sagt, weiß ich schon...

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 seit 10/2005 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast