Ladeendspannung: 4,1V/Zelle oder mehr?

Renault Fluence Z.E. Themen

Ladeendspannung: 4,1V/Zelle oder mehr?

Beitragvon Andi42 » Mi 6. Jan 2016, 21:35

An alle, die ein i907 oder CanZE haben:

wo liegt bei Euch die Ladeendspannung der Zellen? Bei mir, mit CanZE gemessen, sind es 4,1V/Zelle.

Jetzt schreibt da aber so ein Ami, dass die Akkus zwischen 4 und 4,2V über die Hälfte ihrer Kapazität aufnehmen. Daher die Frage, ob 4,2V (wie auch im Datenblatt des Akkus angegeben) nicht zu mehr speicherbarer Kapaizität führt.

Siehe auch: http://porscheev.blogspot.de/2015/03/dodged-bullet-maybe.html

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 97
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 14:00

Anzeige

Re: Ladeendspannung: 4,1V/Zelle oder mehr?

Beitragvon PowerTower » Mi 6. Jan 2016, 21:51

Der Sprung von 4,1 auf 4,2 V bringt etwa 3% zusätzliche Kapazität, verringert aber die Lebenszeit erheblich.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 3476
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Ladeendspannung: 4,1V/Zelle oder mehr?

Beitragvon Andi42 » Mi 6. Jan 2016, 22:43

In diesem Video http://media3.ev-tv.me/news031414-iPhone.mp4 hat man zwar das Gefühl, der Typ fällt gleich mit Herzinfarkt um, aber bei Laufzeit 1h43min30sec sagt er was interessantes zu der Ladekurve (die er zugegebenermaßen mit 100A Ladestrom ermittelt hat):

"4V 15Ah
4,1V 27Ah
4,2V 45Ah
dann bei 4,2V halten bis 60Ah drin waren"

Das verhält sich bei dem kleinen Ladestrom von uns (7-8A am Ende) sicher anders...

Er spielt da übrigens mit einer BetterPlace Batterie aus einem Fluence rum.

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 97
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 14:00

Re: Ladeendspannung: 4,1V/Zelle oder mehr?

Beitragvon Kim » Mi 6. Jan 2016, 23:09

In irgend 'nem älteren Fluence Thread gabs genaue technische Daten.
Musst aber selber suchen....
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 40.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1503
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Ladeendspannung: 4,1V/Zelle oder mehr?

Beitragvon Grejazi » Di 16. Feb 2016, 21:15

Bild

Bild
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
40.000km SOH:101%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Benutzeravatar
Grejazi
 
Beiträge: 127
Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:23
Wohnort: 47447 Moers


Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast