Ladeanschluss Typ2?

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Ladeanschluss Typ2?

Beitragvon Berndte » Do 8. Sep 2016, 08:14

So wie kaimaik schreibt.
Umbauten sind erfolgreich mit den oben angegebenen Ladegeräten getestet und haben schon etliche Ladungen hinter sich.

Jetzt geht es eigentlich nur noch ans hübsch machen... aber wie es immer so ist ;)
Typ2 Dose einbauen ist echt kein Ding... ich habe aber auch noch die originale Typ1 drin, aber das ewige Adapter zusammen stecken nervt tierisch. Zur Zeit ist aber wenig Zeit und so erweitert man sein Fahrzeug halt langsam Stück für Stück.

Wenn du ernsthaftes Interesse hast, dann musst du wohl mal hier in den Norden kommen.
Idealerweise hierhin: treffen-touren-urlaub/gemuetliches-treffen-im-september-in-boostedt-t18287.html

Hier kannst du auch mal reinschauen: nissan-leaf-laden/guenstiger-22kw-ac-lader-t12755.html

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4811
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Ladeanschluss Typ2?

Beitragvon Karlsson » Do 8. Sep 2016, 08:58

Nennt doch mal den Aufwand, damit dürfte bei vielen das Interesse stehen oder fallen.
Wenn Geld egal wäre, würden sie doch alle Tesla fahren und keine solchen "Probleme" haben.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Ladeanschluss Typ2?

Beitragvon Berndte » Do 8. Sep 2016, 09:10

Was heisst denn Aufwand?
Ne Dose kaufen und nen Samstag zum Einbauen!

Wie hübsch man das macht steht im Verhältnis zur eingesetzten Zeit.
Mit Lüsterklemme anrödeln und alles mit Heiskleber lieblos anpappen dauert sicher nur ne Stunde ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4811
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladeanschluss Typ2?

Beitragvon Karlsson » Do 8. Sep 2016, 09:17

Ok, klingt nach 250€ Material und nem Vormittag, klingt gut.
Und mit 3 Phasen Lader?
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Ladeanschluss Typ2?

Beitragvon Berndte » Do 8. Sep 2016, 09:31

Tja, kommt auf den Lader an.
Das ist aber schon etwas mehr... aber wenn man da keinen Bock drauf hat was selber zu machen und es auch ein wenig al Hobby sieht.

Aber grob geschätzt, wenn alles bereit liegt beim Brusa vielleicht 2-3 Tage.
Bei den Delta PSU ist so ein 11kW Stack an einem straffen Tag umgebaut und brauchbar in ein Behältnis gebaut.

Also alles in Allem eigentlich nicht tragisch.... man muss es nur machen und auch wollen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4811
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladeanschluss Typ2?

Beitragvon Berni230 » Do 8. Sep 2016, 13:36

Hallo,

Berndte hat geschrieben:
Tja, kommt auf den Lader an.
Das ist aber schon etwas mehr... aber wenn man da keinen Bock drauf hat was selber zu machen und es auch ein wenig al Hobby sieht.

Aber grob geschätzt, wenn alles bereit liegt beim Brusa vielleicht 2-3 Tage.
Bei den Delta PSU ist so ein 11kW Stack an einem straffen Tag umgebaut und brauchbar in ein Behältnis gebaut.

Also alles in Allem eigentlich nicht tragisch.... man muss es nur machen und auch wollen.


eine der beiden vorhandenen Typ1 Anschlüsse gegen einen Typ2 Anschluss tauschen sollte möglich sein, beim Kangoo wurde das ja auch schon Werksseitig so geändert.
Bringt halt einphasig nur die Möglichkeit an Ladesäulen mit fest verbautem Ladekabel Typ2 zu laden.
Allein dafür lohnt der Aufwand nicht unbedingt, da könnte für den Notfall auch ein Adapter aushelfen.

Bei der Möglichkeit durch einen zusätzlichen Drehstromlader 3phasig schneller laden zu können sieht die Sache dann schon ganz anders aus.
Da hier jeder interessierte Leser nicht unbedingt in der Elektronikbastelei bewandert ist, fragt man sich halt was würde solch ein Umbau in einer Werkstatt, die sich auf so etwas spezialisiert hat kosten.
Zu der Typ 2 Ladedose kommen ja noch das zusätzliche Ladegerät der Einbau, die EVM Abnahme und die Eintragung in die Fahrzeugpapiere.
Auch zu beachten ist, dass der Umbau nur von Besitzern des Akkus gemacht werden sollte. Beim Mietakku wird der Vermieter vermutlich nicht damit einverstanden sein, dass sein Akku so geladen wird.

Kann hier im Forum jemand echte Zahlen für so einen Umbau in einer Werkstatt nennen?

Das es machbar ist, ist klar.
Was interessiert ist, ob sich der finanzielle Aufwand überhaupt lohnt, gerade auch im Bezug auf den leider immer weiter sinkenden Restwert des Fahrzeuges. Ok von den Liebhabern sehen wir dabei natürlich ab.
Aber trotz aller Verliebtheit in den Flu muss ich mir selber bei all solchen Überlegungen immer wieder sagen, es ist auch nur ein Auto. Und zwar eines das in den letzten 4 Jahren mehr Wert verloren hat als alle anderen die ich vorher gefahren habe.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 202
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Ladeanschluss Typ2?

Beitragvon ABÖ » Do 8. Sep 2016, 15:01

kaimaik hat geschrieben:
Hallo Andreas,
bist Du denn bereit für diesen Schritt mit dem Umbau ?
Oder willst du nur hören dass es funktioniert.
Was wäre dir denn eine höhere Ladeleistung wert ?
Wann würdest du es machen wollen ?

Oder wie so viele hier immer nur warten.warten und warten .

Wenn Du es machen willst mit deiner Flunze wirst Du endlich weitere Touren unternehmen können.
Und das dann mit 9,11 oder 22 KW (Eltek,Delta oder Brusa)


Hallo kaimaik, natürlich wäre ich bereit. Wenn ich den Schritt mache will ich mir aber sicher sein wo ich was anschliessen muss und was auf mich zukommt. Einfach so ins blaue mal irgendeinen Zusatzlader kaufen und das Kabel zum Akku blank machen und mit einem Stromdieb zu versehen ist mir zu wenig. Wie schon mal geschrieben, möchte ich das ganze mit einem Zwischenkabel machen und es soll rückbaubar sein. Versteht mich nicht falsch, aber entweder ich habe eine Bauanleitung (wenn es sein muss auch von einem Kangoo) oder ich habe jemanden der mir beiseite steht dann würde ich es machen. 11kW reichen mir, aber ich habe absolut keine Ahnung wie ich so ein komplexes Projekt angehen soll.

LG
Andreas
VW E-Polo BJ93
2x BP Fluence
Zoe Intens
ABÖ
 
Beiträge: 128
Registriert: So 19. Jan 2014, 20:24
Wohnort: A-Dürnstein

Re: Ladeanschluss Typ2?

Beitragvon kaimaik » Do 8. Sep 2016, 15:18

Wenns nicht so weit zu Dir wäre würde ich sagen ich komm mal eben rum.

Alle Versionen sind Rückbaubar .
Am schnellsten die mit den Delta Ladern.
Dauert so 20 min dann ist alles wieder auf null :-)
Eltek dauert so 4 Stunden
und Brusa ca. 5 Stunden

Wie Bernd schon geschrieben hat kannst Du ja zum Grillen nach Olli kommen.
Dort haben wir die Lader im Einsatz.

Kannst Bilder machen oder auch gleich entsprechende Laderanschlüsse anschauen.

Jetzt liegt der Ball bei Dir
kaimaik
 
Beiträge: 335
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Ladeanschluss Typ2?

Beitragvon ABÖ » Fr 9. Sep 2016, 10:31

Im November bin ich in HH - ist aber auch noch eine ganz schöne Strecke zu euch.
Könnt ihr mir eventuell ein paar Fotos zukommen lassen?
LG
Andreas
VW E-Polo BJ93
2x BP Fluence
Zoe Intens
ABÖ
 
Beiträge: 128
Registriert: So 19. Jan 2014, 20:24
Wohnort: A-Dürnstein

Re: Ladeanschluss Typ2?

Beitragvon Berni230 » Sa 10. Sep 2016, 12:53

Hallo,

ABÖ hat geschrieben:
Im November bin ich in HH - ist aber auch noch eine ganz schöne Strecke zu euch.
Könnt ihr mir eventuell ein paar Fotos zukommen lassen?
LG
Andreas


Fotos bitte hier posten, dass wir alle was davon haben. Am besten mit Kostenangabe der jeweiligen Umbauten.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 202
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste