Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon Beetle » Di 29. Jan 2013, 13:17

ATLAN hat geschrieben:
berndine1 hat geschrieben:
Wie kann denn sowas in der Entwicklung unbemerkt bleiben? Das versteht ja kein Mensch!


Ganz Simpel: Der Kältekammertest wird mit mit der Benzin oder Diesel-Version erfolgt sein, beim ZE wird man sich den Test gespart haben, da ja eh schon absolviert... :(

MfG Rudolf


Genau das habe ich mir auch gedacht. Wahrscheinlich mit einem Stück Dämmschaumstoff für 50 Cent zu beheben.

Gruß,
Stefan
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 667
Registriert: Di 4. Dez 2012, 23:07
Wohnort: Ibbenbüren

Anzeige

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon Robert » Di 29. Jan 2013, 18:53

axlk69 hat geschrieben:
Hab schon gedacht ich bilde mir das ein!
Hab genau das gleiche Problem!
:mrgreen: Da friert Dir fast der Sack am Sitz fest :twisted:, vom Eis am Stiel gar nicht zu reden :mrgreen:

Hast Du zufällig schon mal bei der Werkstatt nachgefragt, was das soll? :?:

LG


Das ist mit Absicht, damit du auf keine dummen Gedanken kommst ! :lol: Falls das Gemächt wirklich kristallisieren sollte würde ich es mit der Sitzheizung versuchen... :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4230
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon lingley » Di 29. Jan 2013, 20:16

Robert hat geschrieben:
Falls das Gemächt wirklich kristallisieren sollte würde ich es mit der Sitzheizung versuchen... :mrgreen

Robert, soll das etwa heißen Du kannst drauf sitzen ? .. :shock: .................... Respekt :!:
lingley
 

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 29. Jan 2013, 21:01

Nur gut, dass er nicht drauf STEHEN kann. :-D
Renault ZOE Intens - schwarz - 17" Felgen
Smart ForTwo Electric Drive - weiß/grün
Tesla Model 3 (am 31.03.2016 reserviert)
crOhm mobile Ladebox 2kW bis 28kW, 10m Typ 2 Kabel und genügend CEE Adapter
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2551
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon Fluence ZE » Di 29. Jan 2013, 23:01

Hallo,

man sollte dieses Thema etwas sachlicher angehen.

Ich habe heute morgen, Aussentemperatur ca. 1ºC, wie immer die Heizung auf 22ºC eingestellt, Heizungsprogramm Auto ohne Eco. Das Auto war wie immer mollig warm, auch im Fussbereich. Es strömte immer warme Luft ins Fahrzeug.

Dann habe ich die Heizung auf das Programm Eco eingestellt. Nach einiger Zeit merkte ich eine Abkühlung im Fussbereich.
Die Duese die sich direkt im Fussbereich unter dem Lenkrad befindet, hat kalte Luft eingeleitet. Ich nehme an, dass sich dies bei noch niedrigeren Temperaturen verstärkt, da der Ecomodus die Heizleistung begrenzt und damit die einströmende Kaltluft nicht ausreichend erwärmt wird.
Ich würde empfehlen bei diesen Temperaturen nicht den Eco Modus zu benutzen, was natürlich Reichweite kostet. Oder den Luftstrom nach oben lenken. Dann werden die Beine oder andere edle Körperteile nicht direkt von der kalten Luft angeströmt.
Fluence ZE
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 10. Jan 2013, 00:00

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon axlk69 » Mi 30. Jan 2013, 10:04

Robert hat geschrieben:
:lol: Falls das Gemächt wirklich kristallisieren sollte würde ich es mit der Sitzheizung versuchen... :mrgreen:


:x Sitzheizung?????? :evil: Kann mir bestenfalls einen Thermophor von zu Hause mitnehmen! :roll:
Am besten einen, mit altrosa Flauschelbezug und Blümchen!
Darf halt nur nicht vergessen, ihn nach dem Aussteigen aufs Armaturenbrett neben die Parkbewilligung für E Fahrzeuge zu legen! :mrgreen:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 13:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon axlk69 » Mi 30. Jan 2013, 10:21

Fluence ZE hat geschrieben:
Hallo,

man sollte dieses Thema etwas sachlicher angehen.


Hallo Fluence ZE!
Keine Angst, die Sachlichkeit kommt auch nicht zu kurz, aber das schöne in diesem Forum ist, dass ein wenig Humor auch zulässig ist. 8-)

Bezüglich Deiner Vorschläge zum Thema "Die Kälte geht mir auf den Sack" Vermeidung folgendes:

1. Eco Mode ausschalten: Bin Pendler mit täglich ca. 90 Km Fahrleistung, großteils Autobahn, das Thema erledigt sich sogesehen von selbst
2. Gebläse nach oben schalten: Geht im Eco Mode leider nicht.

Übrigens denke ich nicht dass die Kaltluft aus einer Düse kommt, es wäre auch denkbar eigenartig, wenn alle Luftauslässe warme Luft ausströmen, nur eine nicht.
Eher wahrscheinlich ist, dass im Auto Mode die Erwärmung reicht um die "Falschluft" mitzuerwärmen. Übrigens bei 1 Grad Außentemperatur ist das Problem kaum gegeben.
Interessant wirds ab -10 Grad.
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 13:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon Akku » Fr 15. Feb 2013, 05:55

Hallo,

interessiere mich für den " Fluse ". Preise fallen ja langsam . Habe bei der Arbeit eine Säule vom örtlichen Stromanbieter, die macht mit Type 2 Stecker oder Schuko max. 11 Kw.

Kann ich mit 11 kw den " Fluse " damit laden ? Wie lange würde das dauern bis er voll ist ?

Danke für die Info.

Gruß
Akku
i3 94Ah ab Sept. :mrgreen:
Benutzeravatar
Akku
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 05:43
Wohnort: Darmstadt-Dieburg

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon Oeko-Tom » Fr 15. Feb 2013, 09:36

Akku hat geschrieben:
Hallo,

interessiere mich für den " Fluse ". Preise fallen ja langsam . Habe bei der Arbeit eine Säule vom örtlichen Stromanbieter, die macht mit Type 2 Stecker oder Schuko max. 11 Kw.

Kann ich mit 11 kw den " Fluse " damit laden ? Wie lange würde das dauern bis er voll ist ?

Danke für die Info.

Gruß
Akku


1) 11 kW mit Schuko ist nicht zulässig! Mit Schuko ist max 3,7kW (230V mit 16A) zulässig, aber das ist bereits grenzwertig.
2) Der Fluence kann max. mit 3,7 kW Wechselstrom geladen werden. Laut Renault dauert das dann 6 bis 9 Stunden.

Tom
ZOE INTENS + Tesla X
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 598
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon FLUENCEDriver » Fr 15. Feb 2013, 11:07

Hi,

a) Mit "Notladekabel" (Option beim Fluence) mit 2 kW über Schuko
b) Mit Wallbox die installiert werden muss, mit 3,7 kW

Aber von der hohen Ladezeit nicht abschrecken lassen, denn die bezieht sich darauf dass der Akku komplett leer ist. Wenn man nicht täglich 100 km zu fahren hat, dann soll man ihn laden wenn er steht. Das "Tankverhalten" ist ja komplett anders als bei einem Verbrenner, kein Mensch fährt den Akku leer wenn man nicht muss. Wenn man ihn jeden Abend ansteckt, hat man jeden Morgen 100% zur Verfügung.
FLUENCEDriver
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 19:27

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast