Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Die Bombe ist geplatzt

Beitragvon Twizyflu » Fr 11. Apr 2014, 15:15

Ja habe ich, aber ich wollte die Aussage: "Sofern Du bei Renault gemietet hast, wirst Du Dich noch wundern!" nicht so stehen lassen.

Ich bin froh, dass er gemietet ist eben weil es mir ermöglicht, den Lebenszyklus des Autos zu verlängern, weil ich an bessere Batterien rankomme ohne großartig viel investieren zu müssen auf einmal.

Nichts anderes hab ich gemeint und ja ich weiß, dass Samsung-Nissan mit dem SM3 noch den Fluence baut (bzw. diente die 3. Gen des SM3 für den Fluence), aber es ändert nichts daran, dass es BEI UNS den Fluence nicht mehr gibt (Zitat Händler: "der war ja nur ein Projekt von Renault").
Und vielleicht will man deshalb keine Batterien mehr bereitstellen? Ich weiß es ja nicht. Mir wäre es auch lieber ihr bekommt alle refurbished Batterien und habt wieder mehr Reichweite. Ehrlich!
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12508
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

Re: Die Bombe ist geplatzt

Beitragvon axlk69 » Fr 11. Apr 2014, 15:27

Twizyflu hat geschrieben:
Ja habe ich, aber ich wollte die Aussage: "Sofern Du bei Renault gemietet hast, wirst Du Dich noch wundern!" nicht so stehen lassen.

Ich bin froh, dass er gemietet ist eben weil es mir ermöglicht, den Lebenszyklus des Autos zu verlängern, weil ich an bessere Batterien rankomme ohne großartig viel investieren zu müssen auf einmal.

Nichts anderes hab ich gemeint und ja ich weiß, dass Samsung-Nissan mit dem SM3 noch den Fluence baut (bzw. diente die 3. Gen des SM3 für den Fluence), aber es ändert nichts daran, dass es BEI UNS den Fluence nicht mehr gibt (Zitat Händler: "der war ja nur ein Projekt von Renault").
Und vielleicht will man deshalb keine Batterien mehr bereitstellen? Ich weiß es ja nicht. Mir wäre es auch lieber ihr bekommt alle refurbished Batterien und habt wieder mehr Reichweite. Ehrlich!

Du meinst also, es wäre nur deshalb so schwierig an einen neuen Akku zu kommen, weil es halt "der Fluence" ist? :lol:
Sorry, aber der Grund ist vielmehr, dass der Akku einfach Sch.....teuer ist!
Das Problem ist bei Mietverträgen, dass sich der Eine (Renault) auf den Anderen (RCI) abwälzen will.
Du als Kunde musst quasi nachweisen, dass Dein Akku hinüber ist. Und RCi bekommt dann die Daten vom Diagnosetool, der Akku sei 100% gesund. Toll wenn Du nur noch 16,57 KWH benutzen kannst!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Die Bombe ist geplatzt

Beitragvon Gerald » Fr 11. Apr 2014, 15:32

axlk69 hat geschrieben:
Ich bin derzeit bereits unter 17KWH (Letzte Hochrechnung 16,57) und bin mittlerweile HÖCHST frustriert!


Das kann ich mir gut vorstellen. Da sollte man sich vielleicht doch an einen Anwalt wenden?

Viele Grüße
Gerald
Renault Twizy
Selbstbau: Mountainbike (alt) mit Elektromotor, Akku: 48V-16Ah
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos Elektroauto, Reichweite: 100-160km, Standheizung; Nissan Leaf
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 472
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Die Bombe ist geplatzt

Beitragvon axlk69 » Fr 11. Apr 2014, 16:33

Gerald hat geschrieben:
axlk69 hat geschrieben:
Ich bin derzeit bereits unter 17KWH (Letzte Hochrechnung 16,57) und bin mittlerweile HÖCHST frustriert!


Das kann ich mir gut vorstellen. Da sollte man sich vielleicht doch an einen Anwalt wenden?

Viele Grüße
Gerald

In 1 Woche will Renault Graz den Wagen nochmal testen bzw zusätzlich zum Tester auch mal fahren um zu sehen, wie viel Kapazität noch verfügbar ist!
In Graz sind sie recht bemüht. Falls das wieder nichts wird, muss ich wohl wirklich den Rechtschutz einschalten!
Soll aber hier nicht zum Fluence Thread abdriften!
Wen das Ganze interessiert, lest und schreibt bitte im Fluence Thread zu dem Thema weiter!
LG
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Ergebnis meiner Batterieprüfung

Beitragvon Fluencemobil » Sa 12. Apr 2014, 19:36

Gerald hat geschrieben:
axlk69 hat geschrieben:
Ich bin derzeit bereits unter 17KWH (Letzte Hochrechnung 16,57) und bin mittlerweile HÖCHST frustriert!


Das kann ich mir gut vorstellen. Da sollte man sich vielleicht doch an einen Anwalt wenden?

Viele Grüße
Gerald


Hallo,

Ich hatte diese Woche meinen fluence beim freundlichen. Angeblich währe ich der 1. (in D) Der es ganz genau wissen wollte.
Laut boardcomputer und ZE online hatte ich immer ca.16,5 bis 17,5 kWh Batteriekapazität.
Das Testprogramm wurde letztens erst wieder verbessert, so das der Gesamtverbrauch der Batterie angezeigt werden kann.
Der Test läuft folgendermaßen ab. Batterie wird bis zum fahrzeugstillstand entladen. Dann in einer möglich warmen Umgebung ( Werkstatt) aufgeladen. Dann in einem Stueck ( mit angeschlossenem messcomputer) bis zum Stillstand leergefahren.
Das Ergebnis der Messung war dann, nach 19 kWh war die Reichweite auf 0 km, nach dem Verbrauch einer weitern kWh blieb er dann stehen. Ich habe also 20,1 kWh die ich im guenstigstem fall verbrauchen kann.

Der boardcomputer zeigte 20,3 kWh (Durchschnittsverbrauch x km) ziemlich korrekt (+1%) an. ZE online brauchte fast 1 h um beim anschliesendem Laden wieder einen "positiven" Prozentsatz anzuzeigen. ZE online zeigt also nicht korrekt an.

Ob meine vielen kurzen stadtfahrten oder das spezielle Laden für den Messunterschied verantwortlich sind, konnten sie mir nicht sagen.

MfG Gerd
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1086
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon ABÖ » Do 13. Aug 2015, 18:08

Ich möchte euch von meinem Werkstattbesuch berichten.

Am Dienstag habe ich meine Paragraph 57 (TÜV) Überprüfung samt Service machen lassen. Der Freundliche hat lediglich die hinteren Bremsscheiben wegen Rostbefall leicht bemängelt, sonst alles o.k. Ein paar klitzekleine Roststellen am Fahrwerk wurden behandelt und konserviert.
Weil das hochfrequente Surren beim Beschleunigen immer lauter wird hat der Mechaniker die Fehler ausgelesen und nichts besonderes festgestellt. Nur einen Tempomatfehler und einen Ladeabbruch hat das Steuergerät gemeldet. Laut Mechaniker kein Grund zur Sorge.
Da mein Bordinformationssystem nur mehr eine Batteriekapazität von 16,5 kWh anzeigt (bei Better Place Serie) wurde die Batterie auch noch schnell ausgelesen.
Mein km Stand im Auto ist 55tkm, die Batterie hat laut System 79% also noch kein Grund für eine Reklamation.
Nachdem ja mein gesamter Antriebsstrang 5Jahre Garantie hat möchte ich auf jeden Fall unter 75% einen Tausch beantragen - 2Jahre habe ich noch.
Jetzt kommts aber: der Computer hat ausgespuckt, daß meine Batterie eine Laufleistung von über 90.000 km hat - leider durfte ich das nicht abfotografieren.
Mein Fazit: so schlecht ist die Batterie doch gar nicht. Bei mir wird sie im Winter täglich und im Sommer jeden 2. Tag mit 16A vollgeladen.
Ich bleibe am Ball und es gibt dann Infos ob ich eine andere Batterie erhalte, ich würde sagen die Chancen stehen 50/50. Bis jetzt habe ich den Kauf in keinster Weise bereut, zumal ich in 18 Monaten 30.000km ohne Probleme abgespult habe.
LG Andreas
VW E-Polo BJ93
2x BP Fluence
Zoe Intens
ABÖ
 
Beiträge: 128
Registriert: So 19. Jan 2014, 20:24
Wohnort: A-Dürnstein

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon axlk69 » So 16. Aug 2015, 20:45

ABÖ hat geschrieben:
....
Jetzt kommts aber: der Computer hat ausgespuckt, daß meine Batterie eine Laufleistung von über 90.000 km hat - leider durfte ich das nicht abfotografieren.
Mein Fazit: so schlecht ist die Batterie doch gar nicht. Bei mir wird sie im Winter täglich und im Sommer jeden 2. Tag mit 16A vollgeladen.
Ich bleibe am Ball und es gibt dann Infos ob ich eine andere Batterie erhalte, ich würde sagen die Chancen stehen 50/50. Bis jetzt habe ich den Kauf in keinster Weise bereut, zumal ich in 18 Monaten 30.000km ohne Probleme abgespult habe.
LG Andreas


Da muss ich dich enttäuschen. Das Problem mit der angezeigten Laufleistung ist bekannt. Das sind Fantasiewerte. Meine Batterie hatte lt. Computer über 400.000 km obwohl der Wagen nur 40.000 hatte. Böser BUG den Renault nie korrigiert hat!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon eDEVIL » Mo 17. Aug 2015, 07:07

Bei welcher Last wurde der test gefahren?
Beim max. 5kw habe ich Zoe schon 24 statt 22 kwh entlockt
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10077
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon Sustain » Mo 26. Sep 2016, 23:17

My brother has also a Renault Fluence with hired battery and has been told no replacement battery possible.
Do you know if there are judicial claims and jurisdiction/results from these claims in court in Germany or elsewhere.
After 4 years the value of his Renault Fluence has been estimated 0 euro's and Renault gives no compensation at all.
Sustain
 
Beiträge: 1
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:44

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon Kim » Di 27. Sep 2016, 11:45

That's a common experience amongst Fluence owners. Renault will not get into action unless you show them that you're 100% willing to go all the way, incl. court.
I had to threaten them unmistakably before they gave in for a "new" used battery pack.
I got no good words left for Renault since then.
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 35500km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1333
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast