Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon axlk69 » Do 20. Mär 2014, 09:23

Fluencemobil hat geschrieben:
Mir geht im Moment auch nicht um das 75% Garantieversprechen, sondern um die gesetzliche Gewährleistung in D. Da mein Fluence wahrscheinlich einer der jüngsten (EZ 19.12.2013 mit 1600km) sein wird, möchte ich das mir Renault nachweist das die Batterie beim Kauf mangelfrei war. In den ersten 6 Monaten nach dem Kauf muss der Händler/Hersteller nachweisen das sein Produkt mangelfrei ist, das währen 22kwh oder etwas darunter. Nach 6 Monaten müßte ich nachweisen das der Mangel schon beim Kauf bestanden hat, was ja wahrscheinlich unmöglich ist.

Hallo Gerd!
Sofern das Problem von der Batterie kommt hat das mit "Gewährleistung" eigentlich gar nichts zu tun.
Eigentümer der Batterie ist die RCI Bank, welche Dir garantiert, dass Du gegen Mietentgeld eine Batterie zur Verfügung gestellt bekommst, welche zumindest 75% von 22 KWH an nutzbarer Kapazität hat.
Wie sich die Beweislast darstellt, werden hoffentlich die nächsten Wochen zeigen!
Meine Sorge ist vielmehr, woher Renault intakte Batterien nehmen will, da auch Batterien, welche quasi neu sind, vom Kapazitätsverlust betroffen zu sein scheinen.
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon TeeKay » Do 20. Mär 2014, 10:42

Der NEFZ-Test ist eine gute Idee. Der Reichweitentest nach ECE R101 wird bei Elektroautos durchgeführt, indem der Normzyklus gefahren wird, auch mehrmals. "Das Prüfungsende ist erreicht, wenn mit dem Fahrzeug bei einer Geschwindigkeit bis zu 50 km/h die Werte der Sollkurve nicht eingehalten werden können oder dem Fahrzeugführer durch die serienmäßig eingebauten Instrumente angezeigt wird, dass er das Fahrzeug anhalten soll."

Damit wäre zweifelsfrei feststellbar, wie groß die Kapazität noch ist. Allerdings ist das Durchführen der Prüfung sehr komplex und dürfte teuer werden. Wenn man sich nicht absolut sicher ist, dass die 75%-Schwelle unterschritten ist, kann das ins Auge gehen.

Andererseits dürfte Renault zukünftig schnell reagieren, wenn sie so einen Test ein paar Mal bezahlen mussten.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9740
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon axlk69 » Do 20. Mär 2014, 11:06

Ich habe soeben mit dem Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Steiermark gesprochen, und dort mit einem sehr kompetenten und interessierten Herrn Wagenhofer geredet.

Da ich kein AK Mitglied bin, kann er für mich zwar nicht intervenieren, war aber an der Thematik sehr interessiert und schien durchaus an der Zukunft der Elektromobilität interessiert!

Sollte also Einer von Euch, der ebenfalls schon einen stark schwächelnden Akku durch die Gegend fährt AK Mitglied sein, kann ich Euch ein Gespräch mit Herrn Wagenhofer ans Herz legen!
Umso mehr Seiten bei Renault mit Nachdruck die Kapazitätsproblematik reklamieren umso eher wird man uns auch helfen (müssen)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon axlk69 » Do 20. Mär 2014, 11:28

TeeKay hat geschrieben:
Der NEFZ-Test ist eine gute Idee. Der Reichweitentest nach ECE R101 wird bei Elektroautos durchgeführt, indem der Normzyklus gefahren wird, auch mehrmals. "Das Prüfungsende ist erreicht, wenn mit dem Fahrzeug bei einer Geschwindigkeit bis zu 50 km/h die Werte der Sollkurve nicht eingehalten werden können oder dem Fahrzeugführer durch die serienmäßig eingebauten Instrumente angezeigt wird, dass er das Fahrzeug anhalten soll."

Damit wäre zweifelsfrei feststellbar, wie groß die Kapazität noch ist. Allerdings ist das Durchführen der Prüfung sehr komplex und dürfte teuer werden. Wenn man sich nicht absolut sicher ist, dass die 75%-Schwelle unterschritten ist, kann das ins Auge gehen.

Andererseits dürfte Renault zukünftig schnell reagieren, wenn sie so einen Test ein paar Mal bezahlen mussten.


Wofür diese aufwendigen Tests?
Wir haben einen Verbauchszähler eingebaut.
Die Aussage, dieser würde nicht alles mitzählen ist schier lächerlich. Wofür würde das System sonst sogar den Verbrauch in Antrieb, Klimatiserung und Zubehör teilen?
Außerdem, wenn der Verbauchszähler (übrigens Bordinstrument) nicht alles Zählen würde:
Warum wurden dann Anfangs bis zu 22 KWhs verbauchter Strom gezählt??????????????????
Anbei 2 nette Fotos:
Einmal Fluence nach 19 verbauchten KWHs im "gesunden" Zustand am Anfang der Reserve und einmal meine kränkelnde Flunze deren Verbauchsanzeiger bei 16KWHs schon leer ist?
Dateianhänge
Fluence gesund.jpg
Flu März1.jpg
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon Hufnagel » Do 20. Mär 2014, 13:06

Hallo Fluencer,
auf die Frage, wo ich wohne, bitte eine Mail an mich,
herwig.hufnagel@gunnet.de.
Ich werde dann einen Arbeitskreis organisieren, um die beste Strategie zum Reichweitenproblem Fluence zu entwickeln.

Hufnagel
Hufnagel
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 23:09

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon Fluencemobil » So 23. Mär 2014, 11:26

axlk69 hat geschrieben:
Hallo Gerd!
Sofern das Problem von der Batterie kommt hat das mit "Gewährleistung" eigentlich gar nichts zu tun.
Eigentümer der Batterie ist die RCI Bank, welche Dir garantiert, dass Du gegen Mietentgeld eine Batterie zur Verfügung gestellt bekommst, welche zumindest 75% von 22 KWH an nutzbarer Kapazität hat.
Wie sich die Beweislast darstellt, werden hoffentlich die nächsten Wochen zeigen!
Meine Sorge ist vielmehr, woher Renault intakte Batterien nehmen will, da auch Batterien, welche quasi neu sind, vom Kapazitätsverlust betroffen zu sein scheinen.


Hallo Alex,

das mit der Gewährleistung sehe ich anders, da man bei gemieteten Sachen sicher die gleichen Gewährleistungsrechte hat wie bei gekauften. Wobei die Renaultbank das Wort Gewährleistung immer ignoriert, sie schreiben/sagen aber auch nicht das es keine Gewährleistung gibt. Da es im Moment noch normal ist, das Akkus sich nach Jahren verschlechtern, (nicht so wie meine EZ 12/2013 mit 1600km), gibts zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung ein Garantieversprechen, da sonst keiner 4 Jahresverträge abschliessen würde.

Die Gewährleistung könnte auch der Grund sein, daß man mir das Protokoll der Batterieprüfung verweigert, ich bekomme auch kein Ergebnis mitgeteilt. Die einzige Aussage ist, sie haben über 16,5 kwh Batteriekapazität.

Belegen soll das der Gesamtverbrauch, den Werkstatt (siehe Anlage)ausgelesen hat. Im Januar hab ich mal kurz so ein Protokoll gesehen, wo nach den 3 Verbrauchsarten die Verbräuche aufgeteilt sind. Da aber damals der Gesamtverbrauch extrem vom Verbrauch des Boardcomputers abwich, vermute ich das in dem Protokoll die zurückgewonne Energie fehlt.
Weiß jemand etwas über das Verbrauchsprotokoll, was der freundliche ja sehr einfach auslesen kann?
Evt.bekomme ich ja das mal wenigstends ausgehändigt.

Am Freitag NM kam dann die Antwort der Bank auf meine MAil vom Montag (sogar vorab als Mail). Allerdings gleicher Inhalt nur anders begründet. Also gleich zurückgeschrieben, das ich immer noch eine Antwort auf meine Fragen und das Protokoll der Batterieüberprüfung möchte.

Meine Mail vom 17.03.2014 an Renault D. mit der Frage: Wie viele km muß mein Fluence schaffen, wenn die Batterie 16,5 kwh hat und ich es schaffe einen Verbrach von 14,0 kwh pro 100km einzuhalten?
hab ich natürlich noch keine Antwort. :(

MfG Gerd
Dateianhänge
emove von 21-03-2014.jpg
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1086
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Akku unter 17 KWH Kapazität. Zum Kampf bereit?

Beitragvon Fluencemobil » Mi 26. Mär 2014, 23:33

Heute hat sich mal etwas getan. Es soll jetzt ein Fachmann aus Bruehl kommen, der mit der Werkstatt in meinem beisein mir meine Batteriekapazität messen wird. Ob die Messung sich von der 1. Messung ( deren Protokoll mir verweigert wird) unterscheidet oder ob es die gleiche Messmethode ist wurde der Werkstatt nicht verraten.

Auf meine anderen fragen hab ich trotz mehrfacher Mails und anrufen noch keine Antwort erhalten. :(
Angeblich liegen die fragen bei den Chefs (Bank und Renault) vor. Wahrscheinlich hat noch keiner solche " schwierigen" fragen gestellt.

Mal sehen wie es weitergeht.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1086
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Die Bombe ist geplatzt

Beitragvon axlk69 » Fr 11. Apr 2014, 13:11

ulmerle hat geschrieben:
Da lobe ich mir die Mietvariante für den Akku und empfehle den Kollegen mit den Kaufakkus schon mal einen "kleinen Bausparvertrag" abzuschließen! :lol:

Ach, denkst Du! :evil:
Sofern Du bei Renault gemietet hast, wirst Du Dich noch wundern!
Ich selbst fahre einen Fluence. Kannst mal im Fluence Forum nachlesen, wie hilfreich ein Mietvertrag ist!
In der Theorie hast Du ja recht, aber im Fall Fluence zeigt das Diagnosetool 100% Akkugesundheit, aber nahzu alle Fluences liegen weit unter 20KWH nutzbarer Kapazität.
Ich bin derzeit bereits unter 17KWH (Letzte Hochrechnung 16,57) und bin mittlerweile HÖCHST frustriert! :wand:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Die Bombe ist geplatzt

Beitragvon Twizyflu » Fr 11. Apr 2014, 14:13

Das liegt aber leider am Fluence nehme ich an.
Beim ZOE habe ich derartiges noch nicht gehört, aber gut, die fahren erst seit nem Jahr herum und haben andere Zellen bzw. Zulieferer, soweit ich weiß.

Renault will auch Upgrade Modelle anbieten und das auch beim ZOE - den Fluence gibt es ja leider nicht mehr :(
Was sehr schade ist. Und angeblich gibt es keine Ersatzbatterien mehr? Eigentlich sehr frech sowas.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12508
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Die Bombe ist geplatzt

Beitragvon axlk69 » Fr 11. Apr 2014, 15:11

Twizyflu hat geschrieben:
Das liegt aber leider am Fluence nehme ich an.
Beim ZOE habe ich derartiges noch nicht gehört, aber gut, die fahren erst seit nem Jahr herum und haben andere Zellen bzw. Zulieferer, soweit ich weiß.

Renault will auch Upgrade Modelle anbieten und das auch beim ZOE - den Fluence gibt es ja leider nicht mehr :(
Was sehr schade ist. Und angeblich gibt es keine Ersatzbatterien mehr? Eigentlich sehr frech sowas.

Sag mal Twizy, hast Du eigentlich gelesen, was ich schreibe?
Mir geht es nicht um Fluence Zoe oder Kangoo, sondern darum, dass man auch bei Mietmodellen auf Gedeih und Verderb auf seinen "Dealer" angewiesen ist.
Der Fluence ist dafür nur ein Beispiel, bei dem es eben Probleme mit den Akkus gibt!
Tatsache ist aber, dass es nicht so leicht zu sein scheint, seinen Akku zu reklamieren und das trotz Mietvariante!
Hier tatsächlich OT, aber warum sollte es für den Fluence keine Akkus mehr geben?
Der Wagen wird nach wie vor gebaut, nur halt in Korea. Die Akkus sind kompatibel! Außerdem werden die meisten Akkus sowieso nur refurbished. Ganz aus der Affaire wird sich Renault nicht ziehen können. Sonst müssen sie die Fluences halt zurückkaufen! :x
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast