Wallbox an Duplexparker

Wallbox an Duplexparker

Beitragvon Waldfuchs » Mo 20. Mär 2017, 10:41

Guten Tag allerseits

Ich hoffe in dieser Rubrik bin ich richtig. Private Ladeinfrastruktur oder Ladeeqipment.. da war ich mir nicht sicher.

ich bin neu hier im Forum. Zurzeit fahre ich noch meinen alten Prius 2. Kurz bis mittelfristig soll dieser durch ein Elektroauto ersetzt werden, welches ich in meiner (eigenen) Duplexgarage laden möchte.
Eine Suche hier im Forum findet wenige Beiträge zu diesem Thema die mir nicht so recht weiterhelfen. Viellecht habt Ihr ja Ideen. Falls ihr sowas bei Euch zu Hause schon gelöst habt, wäre ich für Fotos und Infos dankbar.
Und so sind die Voraussetzungen:

- Der Duplexparker befindet sich in einem Mehrfamilienhaus mit Gemeinschaftstiefgarage.

Laut Hausverwaltung darf ich die Ladeinfrastruktur einfach auf eigene Kosten bauen lassen, ohne die Eigentümerversammlung einberufen zu müssen. Hürde Nr1 ist also keine. Einzige Vorraussetzung: Der Wanddurchbruch für die Kabel muss hinsichtlich Brandschutz einwandfrei sein.

- "mein" Parker hat 4 Stellplätze, die linken gehören meinem Nachbarn, der seine vermietet hat. Die rechten beiden (oben und unten) gehören mir.
Ich möchte die Ladekabel/Wallboxen so anbringen, dass ein "DAU", sprich unbedarfter, sie nicht einfach beschädigen kann beim Ein/Ausparken, Hoch- und runterfahren der Bühne etc.
Die Kabel sollen also lang genug sein, sich definitiv nicht verheddern können, nicht irgendwo festklemmen können beim Bewegen der Duplexgarage.

- Ich kann zwar rückwärts einparken, dies ist aber nicht gestattet. Ausserdem komme ich dann nicht aus der Fahrertür heraus.
unten ist aufgrund der Stahlträger kein rückwärts einparken möglich.
Bei einem Ioniq oder Tesla wäre die "Steckdose" am Auto also immer auf der zum Nachbarn zugewandten Seite. Er fährt beim Ein/Ausparken immer daran vorbei.

- langfristig soll genug Leistung vorhanden sein, um beide Parkplätze laden zu können. Wichtiger aber: unten (1,65) soll man einigermaßen bequem anstöpseln können, ohne erst nach "hinten" durchkriechen zu müssen um von der Stirnseite das Kabel zu holen. Geplant ist, den Hausanschluss auf 50KW "aufzubohren", die Leitung zum Parker soll dann 22kW betragen. Je nachdem soll dann eine oder zwei Wallboxen mit 22 bzw 2x11kW angeschlossen werden. Für die Zukunft möchte ich mir offen halten, welches Elektroauto kommt. Sprich, ob das nun von vorne wie bei Zoe/Leaf oder von seitlich hinten geladen wird soll keine Rolle spielen, da ich nicht alle paar Jahre die Leitungen umbauen lassen möchte. (Eine von der Decke baumelnde Leitung ist nicht das was ich mir vorstelle. Ist aber als Notlösung angedacht wenn es garnicht anders geht.)

- zum Schluss noch eine lustige Info: der Hersteller der Hebebühne hat 2013 auf seiner Homepage eine Ladesäule für seine Parker angekündigt. - Auf Nachfrage hat er aber keinerlei Lösung für Elektroautos parat.
https://www.multiparking.com/index.php?News-E-Parking-Klaus-Multiparking-E-Parking

dieses Bild zeigt den oberen meiner beiden Stellplätze. Das Kabel soll nur veranschaulichen wie das Auto "zum Nachbarn hin" angeschlossen wird. Das Geländer rechts bewegt sich nicht mit der Bühne mit. Hier sehe ich eine Einklemmgefahr. - Am elegantesten erscheint mir eine Lösung, bei der die Wallbox mit der Bühne hoch und runterfährt und die Zuleitung zur Box fest installiert ist.
Lademöglichkeit.jpg
Benutzeravatar
Waldfuchs
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 08:52

Anzeige

Re: Wallbox an Duplexparker

Beitragvon umrath » Mo 20. Mär 2017, 12:40

Oh, das ist eine interessante Frage, da (wenn überhaupt) hier auch fast nur Duplexplarkplätze zur Vermietung angeboten werden.
Wenn es dafür eine Lösung gibt, wäre das sicher für mehrere Leute interessant.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 1899
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Wallbox an Duplexparker

Beitragvon E-lmo » Mo 20. Mär 2017, 13:12

Kannst Du an der Decke einen Haken befestigen? Dann könnte man das Spiralkabel daran so herunterhängen lassen, dass der Stecker das Fahrzeug auf keinen Fall berühren kann und man es z.b. mit einer daran befestigten leichten Schnur herunterziehen kann.
Die Wallbox würde ich vorzugsweise an die Wand schrauben.

Die Wallbox und das Kabel kannst Du ja schon ordentlich dimensioniert einplanen. Aber den Hausanschluss "aufbohren" kannst Du ja später immernoch, wenn das Fahrzeug so viel Leistung ziehen kann, und Du diese auch benötigst. Bis dahin würde ich die Wallbox auf einphasig 16A beschränken. Es sei denn das " aufbohren" bedeutet kaum Mehraufwand.
Zuletzt geändert von E-lmo am Mo 20. Mär 2017, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 332
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Wallbox an Duplexparker

Beitragvon Waldfuchs » Mo 20. Mär 2017, 13:17

Ja. Das ist, wie gesagt die Notlösung wenn nix besseres machbar ist. Das sind zuviele Kabelmeter (nicht vergessen: ist Duplex, keine normale Deckenhöhe) - Und es sieht mir nicht sauber genug aus. - Zumal ich auf diese Weise den unteren Parkplatz nicht bedienen kann.

Die Suche nach Lademöglichkeiten auf Duplexparkern ergibt wirklich sehr sehr wenige Lösungen im Internet.. Entweder hat das wirklich noch niemand gemacht, oder es sind "Bastellösungen".
Ich kenne neben 2 Threads hier noch eine Lösung mit einer "Panzerkette" im TFF Forum. - Das wars dann.
Zuletzt geändert von Waldfuchs am Mo 20. Mär 2017, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Waldfuchs
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 08:52

Re: Wallbox an Duplexparker

Beitragvon SL4E » Mo 20. Mär 2017, 13:29

Kann man nicht im Boden des Parkers eine Typ2-Dose mit Schutzdeckel einbauen? Die Elektronik kann man ja anderweitig unterbringen.
SL4E
 
Beiträge: 1724
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Wallbox an Duplexparker

Beitragvon Flowerpower » Mo 20. Mär 2017, 13:58

2 Feste Boxen mit Dosen jeweils ans Geländer. Dann mit Schleppkettentauglichem Kabel durch eine Schleppkette die auf der einen Seite fix am Duplex und auf der anderen Seite an der Wand befestigt ist.
An der Wand dann eine Unterverteilung in der du die beiden Kabel der Typ2 Dosen einführst. Dort kannst du dann Steuerung, Sicherungen, Fi usw. Installieren.
Schleppkette mit Innenmaß von 18x37mm kostet 10€/m bei eBay.
Die Kette muss etwa so lang sein wie der Halbe Hub+ den Kettenbogen. Also bei 3 Meter Hub etwa 1,5m +0,5m =2m.
Flowerpower
 
Beiträge: 350
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 18:56

Re: Wallbox an Duplexparker

Beitragvon Waldfuchs » Mo 20. Mär 2017, 17:28

Danke für die Antworten.

Problem:
Das Geländer steht fest, es fährt beim Anheben der Bühne nicht hoch. Die daran (oder an der Wand) befestigten Wallboxen würden also stehenbleiben und die dort eingesteckten Ladekabel sich verhedern, runterrutschen oder wetzen.

@Schleppkette, danke, jetzt kenne ich den richtigen Begriff :lol:


Ladedosen im Fahrblech: wäre sicher irgendwie möglich. Klingt auch einigermaßen elegant. Wie siehts dann im Winter mit Schmelzwasser aus? Merhmals im Jahr wird die TG gründlich von einer Firma gereinigt.. ich fürchte ich hab kein Vertrauen dass die mit meiner im Boden eingelassenen Dose sorgsam umgehen.
Benutzeravatar
Waldfuchs
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 08:52

Re: Wallbox an Duplexparker

Beitragvon Flowerpower » Mo 20. Mär 2017, 17:57

Oh, das habe ich überlesen. Dann würde ich dort wo auf dem Bild der Gelbe Sack liegt eine 80cm hohe Säule aufbauen auf der die Dose sitzt.
Flowerpower
 
Beiträge: 350
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 18:56

Re: Wallbox an Duplexparker

Beitragvon Rita » Mo 20. Mär 2017, 23:10

meine Idee wäre
mit dem Nachbarn reden, ob er Dir oben links vermietet...
und Du vermietest dann unten rechts...

somit hast Du dann beide oberen Plätze
wallbox an die Wand, wo die Nummern stehen...

Rita
Rita
 
Beiträge: 191
Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42

Re: Wallbox an Duplexparker

Beitragvon Waldfuchs » Di 21. Mär 2017, 09:58

Wäre eine Idee,
das ginge aber nur so lange, bis der Nachbar auch ein Elektro- oder Hybridauto hat.. Dazu kommt, dass die unteren Parkplätze für viele moderne Autos nicht funktionieren, da die Autos immer höher werden. Manche Mini oder Crossover passen da nicht rein. Selbst eine Zoe wird schwierig. Mein Nachbar würde also seine Mietwohnung abwerten. Sobald bei ihm ein neuer Mieter mit Crossover, Minivan etc ankommt, müsste ich meine Ladebox oben links aufgeben.

Mich würde interessieren ob wirklich niemand hier im Forum eine Lademöglichkeit an einen Duplexparker gebaut hat?
Kann gern ein Sammelthread für Duplexlösungen werden.
Benutzeravatar
Waldfuchs
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 08:52

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast