Kann man den Vermieter zwingen die Erlaubnis zu erteilen?

Kann man den Vermieter zwingen die Erlaubnis zu erteilen?

Beitragvon doubledeee » Fr 17. Feb 2017, 20:21

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, habe mich bisher zwar viel beruflich und hobbymäßig mit dem Thema Elektromobilität beschäftigt, aber noch kein eigenes Elektroauto besessen.
Nun wechsle ich den Arbeitgeber und werde von meiner künftigen Firma ein Elektroauto als Firmenauto bekommen. Dazu soll auch eine Wallbox bei mir installiert werden. Grundsätzlich überhaupt kein Problem, direkt neben meinem Carport ist der Heizungsraum des Hauses in dem unsere gemietete Wohnung ist, von dort geht in den Carport ein Leerrohr, es befinden sich Drehstromsteckdosen und auch sonst die gesamte Elektrik in diesem Raum.
Einziges Problem: Der Vermieter. Er hat uns im Rohbau sehr viel versprochen, mittlerweile sind wir froh irgendwann eine Haustür und ein Balkongeländer bekommen zu haben. Viele andere Dinge sind nicht fertig, nach fast drei Jahren. Eigenarbeiten lässt er nicht zu, bspw. akzeptiert er nicht dass ich ein Gartenhaus für Fahrräder (kein Keller, keine Garage) auf eigene Kosten hinstelle, obwohl er mit dem versprochenen Schuppen immer noch nicht weiter ist als die betonierte Grundplatte. Seit 2 Jahren versuchen wir auszuziehen, aber etwas passendes ist in der hier sehr angespannten Wohnungssituation noch nicht aufgetaucht. Aufgrund seiner Haltung, die uns mittlerweile sogar in einen gegenseitigen Rechtsstreit gebracht hat, fürchte ich dass er mir die Erlaubnis eine Ladestation aufzustellen einfach grundlos verweigert.

Daher meine Frage: Darf er mir das verweigern? Gibt es irgendwelche Rechtsgrundlagen mit denen ich ein Recht auf die Ladestation an dem mir vertraglich zugesicherten Stellplatz einfordern kann? Habt Ihr sonst einen guten Tipp - außer ausziehen (was ich natürlich weiter verfolge)?

Vom Technikraum geht ein Fenster in meinen Carport, das aufgrund der Heizung immer auf ist (mit Riegel festgeklemmt). Ich könnte theoretisch auch ein Kabel durchs Fenster legen und an eine der roten CEE-Drehstromsteckdose klemmen. Nur zieh ich dann allgemeinen Hausstrom, und da wir zwei Parteien im Haus sind wäre das sehr unfair. Kann man mir das aber irgendwie untersagen, nur weil es viel ist? Immerhin darf ich Geräte dort einstecken und nutzen.

Danke für Eure Antwort
Gruß
Dominik
doubledeee
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 20:06

Anzeige

Re: Kann man den Vermieter zwingen die Erlaubnis zu erteilen

Beitragvon Langsam aber stetig » Fr 17. Feb 2017, 20:36

Kann nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber:

- Der Vermieter kann es wahrscheinlich verbieten, dass ihr eine feste Wallbox aufstellt.
- Zumindest kann er verlangen, dass die Wallbox durch einen Fachbetrieb aufgestellt wird
- Und auch dass die Wallbox dann bei Auszug wieder demontiert wird.
- Wahrscheinlich kann er auch verbieten den gemeinsamen Strom zu verwenden; als Mitmieter würde ich es jedenfalls nicht akzeptieren.
- Einfachste Lösung wäre ein Kabel mit eingebautem Stromzähler. Das wäre vielleicht akzeptabel für alle.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 209
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Kann man den Vermieter zwingen die Erlaubnis zu erteilen

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 18. Feb 2017, 04:55

Da das Verhältnis zum Vermieter schon sehr schwierig ist, könnte er die aktuelle Rechtslage nutzen um den Einbau einer festen Wallbox zu verhindern. Einzige Möglichkeit ist es eine mobile Wallbox mit Zähler zu verwenden und sich mit dem anderen Mitmieter über die Vergütung des Stromes zu verständigen. Er müsste dann den Verbrauchten Strom im Verhältnis der Aufteilung des Allgemeinstromes von Dir erstattet bekommen. Der Zähler hätte den Vorteil, dass man den Stromverbrauch des Autos beim Arbeitgeber abrechnen kann. Ggf. kann man, wenn man den Strom selbst bezahlt, diesen bei der Berechnung des Geldwertenvorteils in Abzug bringen und so ein paar Euro Steuern sparen.

Erst wenn die geplanten Gesetzesänderung bzgl. der Duldung von Ladeeinrichtungen durch den Vermieter verabschiedet sind, kann man eine feste Installation erwirken.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Kann man den Vermieter zwingen die Erlaubnis zu erteilen

Beitragvon prophyta » Sa 18. Feb 2017, 10:51

Dominik,
du hast eine PN
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2124
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Kann man den Vermieter zwingen die Erlaubnis zu erteilen

Beitragvon prophyta » Sa 18. Feb 2017, 11:18

So weit so gut.
Bekommst du denn von deinem Arbeitgeber eine Wallbox gestellt ?
Wie schnell musst du denn zu Hause laden können ?

Hast du dich schon mal im i3 Forum umgesehen ? bmw-i3-laden/
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2124
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47


Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste