Skandalöse Plug-In Hybrid SUVs

Re: Skandalöse Plug-In Hybrid SUVs

Beitragvon Super-E » Di 9. Aug 2016, 15:18

heute ist der irgendwieofftopicaberirgendwieauchnicht Tag:

https://www.ise.fraunhofer.de/de/presse-und-medien/presseinformationen/presseinformationen-2013/es-geht-auch-ohne-kabel

Ich kenne mich damit nicht wirklich aus, aber ich hatte irgendwie die Hoffnung, dass die sich am Frauenhofer doch mit Physik auskennen. Ich weiß aber selber, dass solche Meldungen oft nur halb so toll sind wie sie klingen...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 882
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

Re: Skandalöse Plug-In Hybrid SUVs

Beitragvon Toumal » Di 9. Aug 2016, 21:39

Von dem System habe ich auch schon gehoert, das ist im Prinzip das was ich vorher angesprochen habe - die 95% erreichen die aber auch nur bis zu einer gewissen Leistung (glaube 3kW oder so um den Dreh) - danach faellt das ziemlich ab. CE wird wie gesagt schwierig, da werden dir die diversen Funkdienste auf die Zehen huepfen. Zu haben ist das leider AFAIK auch nicht, die haben nur auf der IAA Prototypen gezeigt. Die Experimentieren auch mit mechanischen Schwenkmechanismen wo die Spule ans Fahrzeug "angedockt" wird, damit fahren die dann angeblich bis zu 22kW. Das ist aber sicher kein Ding dass man sich mal so zuhause in die Garage stellt.

Und wie bei so so vielem was in Pressemitteilungen steht, zaehlt am Ende nur das was man letztlich wirklich bestellen kann und geliefert bekommt. Auf deren angekuendigte Redox-Flow Batterie mit Li-Energiedichte z.b. warten wir ja noch heute.

Mit ging es primaer um die Aussage "Induktives Laden ist genauso effizient wie mit Kabel weil gleiches Prinzip" - das ist Mumpitz.
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1062
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Skandalöse Plug-In Hybrid SUVs

Beitragvon JoDa » Mi 10. Aug 2016, 10:16

Wenn man bedenkt, dass SUVs zumeist einen eigenen Parkplatz haben, dann wäre so ein Nachrüstset (3,3kW induktiver Lader um 1.600 USD) schon interessant.
Man müsste halt jemanden finden ders montiert. (Gibt's momentan nur für Leaf, Tesla S und Ampera/Volt)

Auf deutsche Entwicklungen, wie die von der genannten Fraunhofer Gesellschaft, würde ich nicht warten, die vernichten nur Fördermittel der Elektromobilität.
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 348
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Vorherige

Zurück zu Allgemeines zu Plug-In Hybriden

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast