Umfrage AC Ladung Ampera E

Reicht die 1-phasige AC Ladung im Ampera E aus?

- herbe Enttäuschung, der kommt mir nicht vors Haus!
34
13%
- schwache Leistung, aber zur Not würde ich mit auskommen. Gibt ja keine 60kWh Alternativen
50
19%
- kein Ding, reicht mir völlig aus
36
14%
- Opel sollte einen 3 Phasen Lader serienmäßig verbauen
28
11%
- Opel sollte einen 3 Phasen Lader zumindest als Option anbieten
109
42%
 
Abstimmungen insgesamt : 257

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Vanellus » So 6. Nov 2016, 17:06

m.k hat geschrieben:
Eine Frage an die Schieflastleute. Schaltet ihr beim Kochen immer alle Platten gleichzeitig ein auch wenn nichts draufsteht? Nur so weil Schieflast ist ja der Tod für uns alle. Und einphasige PV-Anlagen? Horrorfilmmaterial, also wirklich.


Den Witz verstehe ich nicht.
Die Platten ziehen zwischen so etwa 800 und 2000 W. Wenn ich eine anstelle mit 1200 W läuft das über eine Phase. Wo ist das Problem? Wenn ich eine zweite anstelle läuft das über eine andere Phase. Usw. Und selbst wenn die 800 W der zweiten Platte über dieselbe Phase läuft: wo ist das Problem? Dann sind es 2000 W auf einer Phase. Nur der Backofen läuft wohl über alle 3 Phasen. Ich sehe nirgends ein Problem. Aber vielleicht hilfst du mir weiter?
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Vanellus
 
Beiträge: 868
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon m.k » So 6. Nov 2016, 17:24

Ja absolut. Ich verstehe nicht im Ansatz was das für ein Problem ist wenn ein bisschen Schieflast auftritt.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 888
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon bernd71 » So 6. Nov 2016, 17:59

Gün102030ther hat geschrieben:
Im übrigen, welchen Sinn sollte es machen, eine 3,7 kw Schieflast"schnellladesäule" zu installieren, wenn ich eh mit dem normalen Notladekabel 2,3 kw ziehen kann? man man man, ich klinkt mich aus. Das hier ist nicht mal vom Ansatz auf Kindergarten-Niveau.


3,7Kw sind deutlich mehr als 2,3, muss man aber nicht erkennen. Was das bescheuerte Schieflast"schnellladesäule" soll verstehe wer will. 3,7Kw Schieflast sind erlaubt. Hängt von deinem Netzbetreiber ab. Er gibt die Nutzungregeln vor, es ist sein Netz. Wenn du was anderes benötigst fragt man das an oder macht es und hofft das es keine Auswirkungen hat. Wie immer macht die Dosis das Gift.
bernd71
 
Beiträge: 363
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon bernd71 » So 6. Nov 2016, 18:10

m.k hat geschrieben:
Ja absolut. Ich verstehe nicht im Ansatz was das für ein Problem ist wenn ein bisschen Schieflast auftritt.


Ein bisschen ist auch kein Problem, behauptet auch niemand. Wie weit man gehen darf gibt der Netzbetreiber vor, ist sein Netz.
bernd71
 
Beiträge: 363
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon bernd71 » So 6. Nov 2016, 18:11

Gün102030ther hat geschrieben:
Ganz im Gegensatz zu dem hier ansässigen und unentgeltlichem Fachpersonal? ;)


Hier hat niemand einen Beruf. :roll:
bernd71
 
Beiträge: 363
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Karlsson » So 6. Nov 2016, 18:17

Gün102030ther hat geschrieben:
mit 3,7 kw bekomme ich einen E-Wagen trotzdem betriebsfertig für den nächsten Tag.

Jo, für den nächsten Tag schon. Für ne spontane längere Strecke nach 90 min zuhause nachladen nicht.

m.k hat geschrieben:
Eine Frage an die Schieflastleute. Schaltet ihr beim Kochen immer alle Platten gleichzeitig ein auch wenn nichts draufsteht? Nur so weil Schieflast ist ja der Tod für uns alle. Und einphasige PV-Anlagen? Horrorfilmmaterial, also wirklich.

Schieflast ist heute >20A und in Zukunft >16A. Mein Herd hat 3x16A, der kriegt das gar nicht hin.

Gün102030ther hat geschrieben:
m übrigen, welchen Sinn sollte es machen, eine 3,7 kw Schieflast"schnellladesäule" zu installieren, wenn ich eh mit dem normalen Notladekabel 2,3 kw ziehen kann? man man man, ich klinkt mich aus. Das hier ist nicht mal vom Ansatz auf Kindergarten-Niveau.

3,7kW ist weder schnell noch schief. Für Deinen konkreten Fall bringt es mehr Effizienz beim Laden. Du hattest ja mal angedeutet, dass Du Zoes am laufen hast und die laden mit 10A 1-phasig ziemlich grottig. Beim Q210 macht das dann auch nicht 2,3kW, sondern die Wirkleistung kommt gerade mal auf 1,6kW. Mit dem 14A Notladekabel und der Renault Magnet-Schuko sind es gerade mal 2,5kW Wirkleistung.
Beim R240 soll es etwas besser sein, aber auch der lädt 3-phasig mit den wenigsten Verlusten.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon SL4E » So 6. Nov 2016, 18:24

Vanellus hat geschrieben:
m.k hat geschrieben:
Eine Frage an die Schieflastleute. Schaltet ihr beim Kochen immer alle Platten gleichzeitig ein auch wenn nichts draufsteht? Nur so weil Schieflast ist ja der Tod für uns alle. Und einphasige PV-Anlagen? Horrorfilmmaterial, also wirklich.


Den Witz verstehe ich nicht.
Die Platten ziehen zwischen so etwa 800 und 2000 W. Wenn ich eine anstelle mit 1200 W läuft das über eine Phase. Wo ist das Problem? Wenn ich eine zweite anstelle läuft das über eine andere Phase. Usw. Und selbst wenn die 800 W der zweiten Platte über dieselbe Phase läuft: wo ist das Problem? Dann sind es 2000 W auf einer Phase. Nur der Backofen läuft wohl über alle 3 Phasen. Ich sehe nirgends ein Problem. Aber vielleicht hilfst du mir weiter?


Nö, meine induktionsplatten ziehen 3,7kw pro Platte, verteilt auf 2 Phasen. Im boost werden 2 Platten auf eine zusammen geschalten und ziehen bis zu 7,2kW auf einer Phase. Die 3. Phase geht auf den Ofen. Die Pyrolyse zieht da auch mal 6kW.
SL4E
 
Beiträge: 630
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Karlsson » So 6. Nov 2016, 18:28

Denke das ist zukünftig dann nicht mehr verkaufbar.

Ich vermute auch, das irgendwann einige Typ2 Säulen auf 16A runter regeln werden, wenn sie registrieren, dass nur auf einer Phase geladen wird.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon SL4E » So 6. Nov 2016, 18:36

Warum? Den habe ich erst 2015 gekauft. Deutscher Premiumhersteller. Musste wegen 22kW eh angemeldet werden.
SL4E
 
Beiträge: 630
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Karlsson » So 6. Nov 2016, 18:49

Noch werden ja auch Autos mit >20A Schieflast verkauft.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste