Umfrage AC Ladung Ampera E

Reicht die 1-phasige AC Ladung im Ampera E aus?

- herbe Enttäuschung, der kommt mir nicht vors Haus!
34
13%
- schwache Leistung, aber zur Not würde ich mit auskommen. Gibt ja keine 60kWh Alternativen
50
19%
- kein Ding, reicht mir völlig aus
36
14%
- Opel sollte einen 3 Phasen Lader serienmäßig verbauen
28
11%
- Opel sollte einen 3 Phasen Lader zumindest als Option anbieten
109
42%
 
Abstimmungen insgesamt : 257

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Gün102030ther » So 6. Nov 2016, 14:49

Karlsson hat geschrieben:
Das ist dem Netzbetreiber völlig egal, was Deine Elektriker sagen.
Nach VDE gibts zukünftig alles >16 A auf 3 Phasen. Das heißt 1 Phase 3,7kW und basta.



mit 3,7 kw bekomme ich einen E-Wagen trotzdem betriebsfertig für den nächsten Tag. Ausser man fährt wie Frauen und haut den Akku auf Null, kurz bevor man auf die Autobahn muss um die Omma zu besuchen...
Gesendet von meinem Packard Bell mit WLan
Gün102030ther
 
Beiträge: 81
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:22

Anzeige

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Solarmobil Verein » So 6. Nov 2016, 14:55

Gün102030ther hat geschrieben:
Wir betreuen Objekt die ziehen täglich 2 MW
Für wie lange?
Oder meinstest du MWh?
:P

Wenn letzteres:
Was sind das für Micker-Objekte, die ihr da betreut?
:lol:
Wenn ich mit einem meiner betreuten Objekte einmal von Nürnberg nach Hamburg fahre, sind da schon locker flockig 5MWh durchgepustet, wenn's reicht ...
Ach ja, auf einer Phase ... bei einer maximalen Leistungsaufnahme von ca. 22MW (nur temporär für maximal 2-3 Minuten).
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 264
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Gün102030ther » So 6. Nov 2016, 15:02

2 megawattstunden pro Tag war gemeint.

5 Euro von mir ins Board-Phrasenschweinchen. :lol:


nochmal an die Board-Klugscheisser: welche Auswirkungen werden wohl 100 oder 1.000 amperas mit bitterböser schieflast für das deutsche Stromnetz haben?

zweite Frage:

Ist Euch nicht einfach zu langweilig?
Gesendet von meinem Packard Bell mit WLan
Gün102030ther
 
Beiträge: 81
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:22

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Solarmobil Verein » So 6. Nov 2016, 15:10

Gün102030ther hat geschrieben:
nochmal an die Board-Klugscheisser: welche Auswirkungen werden wohl 100 oder 1.000 amperas mit bitterböser schieflast für das deutsche Stromnetz haben?
Keine Ahnung.

Welche Auswirkungen wird es haben, wenn man nachts in der menschen- und autoleeren Pampa bei der einzigen Kreuzung weit und breit bei Rotlicht der Ampel drüberfährt?
Keine. Aber Regel ist Regel.
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 264
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Simon1982 » So 6. Nov 2016, 15:45

Gün102030ther hat geschrieben:
nochmal an die Board-Klugscheisser: welche Auswirkungen werden wohl 100 oder 1.000 amperas mit bitterböser schieflast für das deutsche Stromnetz haben?


Vermutlich würden etwa 1/3 auf L1 angeschlossen werden, 1/3 auf L2 und 1/3 auf L3...

Umso mehr Amperas desto gleichmäßiger sollten sie sich verteilen (Gesetz der großen Zahlen).
Simon1982
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon bernd71 » So 6. Nov 2016, 16:03

Bei Schieflast können sich zum Beispiel Stromerzeuger abschalten die einen Schieflastüberwachung haben um interne Überlastungen vorzubeugen. Das ist dann zumindest unschön für die Betreiber dieser Anlagen das es zu Einnahmeausfällen kommt. Der Ausgleich von Schieflast ist mit Kosten verbunden und ggf. nicht überall in ausreichenden Maße verfügbar bzw. müßte aufgerüstet werden.

Ich bezweifle das ein gemeiner Elektriker alle Auswirkungen auf die Stromversorgung überblicken kann. Im Einzelfall wird wohl nicht viel passieren aber er wird auch nicht mitbekommen wenn das benachtbarte BHK oder Windmühle aussteigt.
bernd71
 
Beiträge: 368
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon m.k » So 6. Nov 2016, 16:49

Eine Frage an die Schieflastleute. Schaltet ihr beim Kochen immer alle Platten gleichzeitig ein auch wenn nichts draufsteht? Nur so weil Schieflast ist ja der Tod für uns alle. Und einphasige PV-Anlagen? Horrorfilmmaterial, also wirklich.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 888
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Gün102030ther » So 6. Nov 2016, 16:53

:lol: :lol:
Gesendet von meinem Packard Bell mit WLan
Gün102030ther
 
Beiträge: 81
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:22

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Gün102030ther » So 6. Nov 2016, 16:54

bernd71 hat geschrieben:
Ich bezweifle das ein gemeiner Elektriker alle Auswirkungen auf die Stromversorgung überblicken kann.



Ganz im Gegensatz zu dem hier ansässigen und unentgeltlichem Fachpersonal? ;)

Mir kommt das langsam so vor, wie damals als die "Geleerten" davor warnten zum Horizont zu laufen. Man könne von der Erde fallen.
Gesendet von meinem Packard Bell mit WLan
Gün102030ther
 
Beiträge: 81
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:22

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Gün102030ther » So 6. Nov 2016, 16:59

Im übrigen, welchen Sinn sollte es machen, eine 3,7 kw Schieflast"schnellladesäule" zu installieren, wenn ich eh mit dem normalen Notladekabel 2,3 kw ziehen kann? man man man, ich klinkt mich aus. Das hier ist nicht mal vom Ansatz auf Kindergarten-Niveau.
Gesendet von meinem Packard Bell mit WLan
Gün102030ther
 
Beiträge: 81
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bernd_1967 und 5 Gäste