Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon boeselhack » Di 11. Okt 2016, 20:56

http://cleantechnica.com/2016/10/11/det ... ery-packs/

Wenn der Opel Ampera-e dieselben Zellen wie die neue Renault Zoe verwendet, dann hat er vermutlich 68,4 kWh Bruttokapazität.
Das ist sehr wahrscheinlich, weil Renault die Zellen genauso wie Chevrolet/Opel von LG Chem bezieht und ich schätze, dass die nicht so wahnsinng viele verschiedene Zellen entwickeln. Überhaupt wenn die Veröffentlichung der beiden Autos zeitlich so nahe beieinander liegen.

Die Zoe hat 192 Zellen, der Opel Ampera-e bekanntermaßen 288 Zellen.
Somit ergibt sich aus den Daten der Website folgendes:

Renault Zoe:
192 cells, each with 63.35 Ah nominal capacity (estimation) and 3.75 V nominal voltage
192 x 63,35 Ah * 3,75 V = 45,612 kWh Bruttokapazität
Die nutzbare Kapazität des Zoe liegt bei 41 kWh netto.

Opel Ampera-e:
288 cells, each with 63.35 Ah nominal capacity (estimation) and 3.75 V nominal voltage
288 x 63,35 Ah * 3,75 V = 68,418 kWh Bruttokapazität
Die nutzbare Kapazität des Ampera-e liegt bei (mind.) 60 kWh netto.
boeselhack
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Anzeige

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon eDEVIL » Mi 12. Okt 2016, 08:09

60 netto wäre schon sehr lecker
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon voll_geladen » Mi 12. Okt 2016, 08:54

Auch alle Zahlen zum Thema Verbrauch/Reichweite sprechen bisher für 60 kWh netto. Trotzdem bleibt es erstmal eine Vermutung.
voll_geladen
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
Wohnort: bei Hamburg

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon boeselhack » Mi 12. Okt 2016, 09:19

voll_geladen hat geschrieben:
Auch alle Zahlen zum Thema Verbrauch/Reichweite sprechen bisher für 60 kWh netto. Trotzdem bleibt es erstmal eine Vermutung.

68,4 kWh brutto sprechen ja sehr für mindestens 60 kWh netto.
Das wäre dann eine recht fette 14% „Akku-Reserve“.
Vielleicht kommen sogar noch 1 oder 2 kWh netto dazu, spannend...
boeselhack
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon amperli » Mi 12. Okt 2016, 20:41

Habe schon irgendwann gelesen das 58,5 kW verbraucht wurden,bei einer fahrt, glaube das mit 68,4 batterie gut hin kommt.
amperli
 
Beiträge: 12
Registriert: So 10. Jan 2016, 21:42
Wohnort: sinabelkirchen

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon midimal » Mi 12. Okt 2016, 20:56

Volkstesla :)
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5075
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon Schneemann » Mi 12. Okt 2016, 21:55

Ich habe eben bei Youtube zwischen zwei Liedern die Werbung für den Ampera-e gesehen. Da stand was von 60 (+x ???) kWh. Ich dachte eigentlich, der Spot wäre schon ein alter Hut. Ist er nicht?
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 301
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon boeselhack » Do 13. Okt 2016, 06:40

Schneemann hat geschrieben:
Ich habe eben bei Youtube zwischen zwei Liedern die Werbung für den Ampera-e gesehen. Da stand was von 60 (+x ???) kWh. Ich dachte eigentlich, der Spot wäre schon ein alter Hut. Ist er nicht?

War das ein original Opel Spot?

2 kWh mehr als beim Bolt könnten die "Schippe mehr" sein, die Tina Müller ja für den Opel Ampera-e im Vergleich zum amerikanischen Zwillingsbruder angekündigt hat. Damit hätten sie immer noch mehr als 10% Akkureserve und kämen einige Kilometer weiter als der Bolt.
boeselhack
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon boeselhack » Do 3. Nov 2016, 07:44

Der größere Akku dürfte sich bestätigen:
http://www.motortrend.com/news/chevrole ... ng-travel/

Im Beitrag liest man, dass 68 kWh bzw. laut GM typischerweise bis 66,6 kWh nachgeladen werden.
boeselhack
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon zuhörer » Do 3. Nov 2016, 22:26

Wenn man ca. 10% Ladeverluste unterstellt wären tatsächlich um die 60 kWh im Akku gelandet.
Das wäre ja mal großartig, wenn die 60kWh die Netto-Angabe wären.

Ein weiteres Indiz dafür ist das Video von London nach Paris. https://youtu.be/eKMBGH-vctE?t=59
Dort wurden 417km gefahren, Restreichweite war 80km, Durchschnitts-Verbrauch 12,1kWh/100km (Tachoanzeigen)
((417+80)km/100 * 12,1 kWh/100km = 60,137kWh)
ORDER≡D
zuhörer
 
Beiträge: 86
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 16:18

Anzeige

Nächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste