Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Re: Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Beitragvon DonDonaldi » Do 1. Dez 2016, 11:16

SL4E hat geschrieben:
Naja die Sitzposition im Tesla ist auch nicht gerade das gelbe vom Ei. Aber das ist einfach persönlicher Geschmack und hat nichts mit der Preisfindung hier zu tun. Ich wollte nur dein Argument entkräften, man könnte mit dem Model S günstiger fahren wie mit dem Ampera-e, bzw gleich günstig.
Sobald die SuC kostenpflichtig sind, ist der Vorteil des Model S hinüber. Die Diskussion ob bei 40-50000km im Jahr ein Fahrzeug einer Kompaktklasse mit einer Oberklasse konkurieren kann lasse ich mal außen vor. Ich möchte vielen Außendienstlern in Kompaktklasse Fahrzeugen nicht sagen, das ihr Auto nicht für den Einsatz taugt ;)


Ich habe mal die Spaltmaße bei einem Tesla von hinten gesehen. Dagegen ist ein Landwind wohl top verarbeitet. Für den Preis aus meiner Sicht schlicht nicht hinnehmbar.
Und wer beim Modell S regelmäßig kostenlos lädt riskiert vom smarten Musk als "uncool" hingestellt zu werden. Das sein angeblich nur für Reisen gedacht.
Prinzipiell finde ich es aber völlig ok für Strom auch zu bezahlen. Warum auch nicht? Bin ja kein Pirat :lol:
DonDonaldi
 
Beiträge: 844
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Anzeige

Re: Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Beitragvon bm3 » Do 1. Dez 2016, 11:37

Tesla hat das ja jetzt geändert, ab 2017 hat man nur noch eine geringe Freimenge an Strom für die Urlaubsfahrt oder so. Immer wenns Bier kostenlos gibt tauchen halt die "Freibiergesichter" auf die es übertreiben müssen.
Ich bin auch niemand den nun besonders interessiert ob ein Spalt nun 5mm oder 1mm ist. Wie zuverlässig ein Auto ist und ob es mindestens 10 Jahre lang ohne große Probleme fährt interessiert mich da schon eher. Auch Tesla hat im Laufe der Produktion jede Menge dazugelernt und verbessert und nur das zählt. Aber wie so oft, kommen immer die pauschalen Behauptungen,...wenn man sich an sowas dran hochziehen will,... jeder wie er gerne möchte.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4394
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Beitragvon DonDonaldi » Do 1. Dez 2016, 11:40

Bei solchen Schlampereien geht es für mich auch immer um den Preis. Bei einer Karre, die neu <10k€ kostet könnte ich das wohl auch verschmerzen, obwohl selbst da so extrem nicht vorkommt.
Und wenn man kostenloses Laden anbietet sollte man sich nicht wundern wenn es auch so verstanden wird.
Ich hätte von Anfang an Geld genommen damit so eine Diskussion gar nicht erst aufkommt.
DonDonaldi
 
Beiträge: 844
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Beitragvon Karlsson » Do 1. Dez 2016, 13:10

Die Spaltmaße waren bei Tesla in der Vergangenheit halt hinzunehmen, es gab ja keine Konkurrenz. Gibt es auch heute noch nicht. Das wird in 3 Jahren aber wohl anders sein.

In der aktuellen Autoblöd ist der Ampera E im Vergleich zum Astra drin und schneidet gut ab. Witzigerweise wird dabei ständig der günstige Preis betont, obwohl dieser gar nicht bekannt ist.
Sie gehen von unter 30k€ nach Abzug der Förderung aus, sprich unter 34k€ Listenpreis.
Es würde mich sehr freuen, wenn sie denn recht behielten. In dem Fall müsste Renault beim Zoe aber dann spätestens mal über einen realistischeren Preis nachdenken.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Beitragvon Justus65 » Do 1. Dez 2016, 14:14

@Karrlsson: Also, man mag von den Bl.d-Zeitungen halten, was man will, aber bezüglich Auto und Sport sind sie meist sehr gut informiert, wenn auch nicht immer vernünftiger Meinung. Dann wäre der Preis durchaus überlegenswert. Kommt natürlich darauf an, mit welcher Ausstattung der Preis einhergeht und was ein gewünscht ausgesattetes Auto kostet. Und im Gegensatz zu Tesla kann man bei anderen Marken mit dem Händler über den Preis reden oder sie machen gleich ein vernünftiges Angebot. Siehe z.B. Bruttolistenpreis und Angbot eines Ioniq Premium von J.S. aus LL.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 107
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Beitragvon Helfried » Do 1. Dez 2016, 14:19

DonDonaldi hat geschrieben:
Und wenn man kostenloses Laden anbietet(,) sollte man sich nicht wundern(,) wenn es auch so verstanden wird.


Du wiederholst dich, in Wirklichkeit war das kostenlose Laden für Teslas immer schon für unterwegs gedacht, nicht für die eigene Stadt. Das wurde auch immer so kommuniziert.
Helfried
 
Beiträge: 1257
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Beitragvon Erich2405 » Do 1. Dez 2016, 15:13

Kommt direkt von der Chevy Bolt HP:

Es gibt dort 2 Varianten

einen LT in der Grundversion 37.495 USD (ca, 35.267€)
und einen Premier in der Grundversion für 41.780 USD ( ca. 39.298€)

schätze, daß das der Preis hier in Deutschland in € wird...
-----------------------------------------------------------------------------------------
Seit 17.03.2016: Nissan Leaf Tekna MY2016 (30 kWh) in Dark Metal Grey
KM Stand 2016: 16.06. 13693 - 16.07 18176 - 16.08. 22595 - 16.09. 26397 16.10.2016: 29891
Benutzeravatar
Erich2405
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 09:53
Wohnort: 91560 Heilsbronn

Re: Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Beitragvon Super-E » Do 1. Dez 2016, 15:23

Helfried hat geschrieben:
Du wiederholst dich, in Wirklichkeit war das kostenlose Laden für Teslas immer schon für unterwegs gedacht, nicht für die eigene Stadt. Das wurde auch immer so kommuniziert.


Das hält aber die Leute nicht davon ab es immer zu ignorieren, wenn sie "pro TESLA" argumentieren und das "kostenlose Laden" mit teilweise horrenden Einsparungen in den Preis einrechnen...

Meine Einsparung wäre, wenn ich nur auf Langstrecke entweder SC oder CCS Laden würde, nur ein paar Euro pro Jahr...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Beitragvon DonDonaldi » Do 1. Dez 2016, 16:28

Helfried hat geschrieben:
DonDonaldi hat geschrieben:
Und wenn man kostenloses Laden anbietet(,) sollte man sich nicht wundern(,) wenn es auch so verstanden wird.


Du wiederholst dich, in Wirklichkeit war das kostenlose Laden für Teslas immer schon für unterwegs gedacht, nicht für die eigene Stadt. Das wurde auch immer so kommuniziert.


Tja was soll ich sagen. Drei Tesla Fanboys in unserer Verwandschaft/Freundeskreis (selbstredend keiner davon hat einen) haben dieses Argument auch immer wieder angeführt. Dann war die Kommunikation nicht so dolle. Und wie will man nachweisen, ob der unterwegs war oder nicht?
DonDonaldi
 
Beiträge: 844
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: Eure Schätzung Bruttolistenpreis Ampera-E

Beitragvon Kalocube » Do 1. Dez 2016, 16:37

DonDonaldi hat geschrieben:
Und wie will man nachweisen, ob der unterwegs war oder nicht?


Tesla kann sicherlich die Bewegungsdaten des Fahrzeugs auslesen, wenn Jemand jede Woche mehrmals am SuC, der zufällig ganz in der Nähe seines Wohnortes ist, lädt... ;)
Tesla MS 70D in Titanium (EZ 09/16), vorher 28 Jahre Mercedes Verbrenner...

Teilnehmer bei ePowered Fleets Hamburg (gefördert vom BMUB)

Meine Frau fährt noch einen BMW Verbrenner (E87) ist aber am i3 (94Ah) bzw. am Opel Ampera-e interessiert!
Benutzeravatar
Kalocube
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 10:05

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: boeselhack, Strife und 5 Gäste