Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon cpeter » Di 11. Okt 2016, 11:23

boeselhack hat geschrieben:
Kurz off-topic:
Sehe ich das richtig, dass das Laden mit dem Ampera-e mit 6,6 kW Ladeleistung in Österreich bei SMATRICS-Ladestationen 0,04 € pro Minute kosten würde? Das wären dann 2,40 € für 6,6 kWh, richtig? Also 36,36 ct pro Kilowattstunde. Oder gilt der Preis nur für 3,7 kW-Ladungen?
https://smatrics.com/ladenetz#tarif-table-singlenet

Zitat aus den Smatrics Tarifbestimmungen: "Gilt für Fahrzeuge, deren Leistungsaufnahme auf maximal 3,7 kW Wechselstrom (AC) begrenzt ist (unabhängig davon, ob eine Gleichstrom-Lademöglichkeit (DC) gegeben ist)."
Also nein, wenn das Auto mehr als 3,7 kW AC zapfen kann, bekommt man den billigen Tarif nicht.
cpeter
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Anzeige

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon acpacpacp » Di 11. Okt 2016, 11:46

boeselhack hat geschrieben:
Kurz off-topic:
Sehe ich das richtig, dass das Laden mit dem Ampera-e mit 6,6 kW Ladeleistung in Österreich bei SMATRICS-Ladestationen 0,04 € pro Minute kosten würde? Das wären dann 2,40 € für 6,6 kWh, richtig? Also 36,36 ct pro Kilowattstunde. Oder gilt der Preis nur für 3,7 kW-Ladungen?
https://smatrics.com/ladenetz#tarif-table-singlenet


Bei Smatrics hat man ja 50kW DC Ladeleistung, die 6.6kW sind AC - damit ladet man zuhause.
acpacpacp
 
Beiträge: 179
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 15:43

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon Twizyflu » Di 11. Okt 2016, 12:34

Und braucht daheim aber eine 32A Lademöglichkeit, damit man das auf 1 Phase rausbekommt ;)
Bei ner 16A geht das leider nicht. Auch doof.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12539
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon Tho » Di 11. Okt 2016, 13:13

Wenn es denn überhaupt erlaubt ist eine Schieflast > 4,6kW zu nutzen.
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon Twizyflu » Di 11. Okt 2016, 13:48

Naja in AT wäre das kein Problem :P
Da hat sich noch niemand beschwert.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12539
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon boeselhack » Di 11. Okt 2016, 15:33

acpacpacp hat geschrieben:
Bei Smatrics hat man ja 50kW DC Ladeleistung, die 6.6kW sind AC - damit ladet man zuhause.

Ist mir schon klar, aber was ist, wenn CCS belegt ist. Wird sicher bald des öfteren so sein...
boeselhack
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon Twizyflu » Di 11. Okt 2016, 15:38

Und genau das ist meine Angst, die ich immer mit dem Leaf hab :/
Wenn die Autos endlich DC 50+ und AC 22 kW könnten, wäre es top. So aber ist der BMW i3 der einzige, der wenigstens 11 kW kann.
Und sonst bleibt eben nur ZOE.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12539
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon boeselhack » Di 11. Okt 2016, 15:49

Ich hoffe, dass SMATRICS dann richtung Ende 2017 nicht nur die Ladeleistung erhöht, sondern auch noch mehr Ladepunkte pro Ladestation installiert. Ich glaube, dass 2017 die E-Mobilität in Österreich so richtig loslegt mit der Zoe und den anderen 300km-E-Autos. Vor allem, wenn die neue Förderung im November auch neue Impulse bringt. Eine Verschrottungsprämie wäre super, mein Volvo fällt eh schon auseinander ;)
boeselhack
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon Twizyflu » Di 11. Okt 2016, 16:00

Eine Förderung soll kommen, heuer noch.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12539
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon Keepout » Di 11. Okt 2016, 16:52

Twizyflu hat geschrieben:
Eine Förderung soll kommen, heuer noch.


Wo? In Österreich? Hast du da Quellen?
Keepout
 
Beiträge: 423
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste