AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Re: AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Beitragvon Solarmobil Verein » Mo 31. Okt 2016, 15:53

Alfi hat geschrieben:
Ein Arbeitstag dauert etwa 10 Stunden, bleiben noch 14 Stunden zum laden,wenn ich nach der Arbeit nicht noch mal los muss.
Eben. Man kann sein Auto dann mit 3.5kW zu Hause laden und sich auf der Couch langweilen.
Oder man kann auch nochmal wegfahren und die Sau rauslassen.
Die 14 Stunden angenommene Ladezeit sind schon sehr naiv. Das mag über den Tag verteilt bei dem einen und anderen vielleicht zutreffen, weil es die Ladeinfrastruktur hergibt, aber das Laden am Arbeitsplatz ist zumindest aktuell eher noch die Ausnahme.
Ich kann, zum Glück (nicht am, aber immerhin bei).

Ich kenne jemanden, der hat ein E-Fahrzeug mit 400km EPA-Reichweite. Der fährt jeden Tag gut 100km einfache Strecke zur Arbeit. Um auf der Hinfahrt oder dem Heimweg an einem DC-Lader vorbeizufahren, müßte er rund 35km Umweg fahren, vom Zeitfaktor mal ganz abgesehen.
Ich kenne etliche Leute, die solche Arbeitswege haben. Wäre mein Arbeitsweg so, käme der Ampera-e mit dem 3.7kW-Lader für mich überhaupt nicht in Frage. Unter anderem auch weil: Die Standzeit an den öffentlichen E-Tankstellen hier in der Umgebung ist auf 3 Stunden begrenzt. Macht 60-70km. Auto einmal um den Block fahren und hoffen, daß dann immer noch frei ist? Vielleicht. Was, wenn nicht? Zu Hause anrufen: "Schatz, wir können heute nicht zum Abendessen wegfahren, wenn ich heimkomme, ist der Akku fast leer und das Auto muß die ganze Nacht an der Steckdose hängen ..." "Rhabarberblala" "Ja Schatz, wir können auch deinen Q5 nehmen ... (ungern)"

Ja, schon klar, so stelle ich mir ganz wirklich ein alltagstaugliches Elektro-Erstfahrzeug vor ...
Wer den 3phasigen Lader nicht braucht, soll ihn einfach weglassen.
Aber ich denke, daß es ein Fehler ist, diesen nicht einmal als Option anzubieten.

Dazu kommt: Opel stellt sich bei der After-Sales-Politik des originalen Ampera schon recht störrisch. Opel hat da schon bei vielen Ampera-Fahrern Vertrauen verspielt. Bei mir sind sie auch gerade gut dabei (erst per untergeschobenem Software-Update diverse Funktionen kaputtspielen und dann weigern, den Originalzustand wieder herzustellen).
Wenn das beim Ampera-e ähnlich laufen sollte, dann werden wir wohl keine richtigen Freunde mehr. Da paßt für mich das Gesamtpaket nicht mehr, egal ob 3-Phasenlader oder nicht.
Vielleicht dann mal gebraucht als Zweitfahrzeug, wenn das mit dem ganzen After-Sales-Zeug ohnehin schnurz ist ...
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 265
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Anzeige

Re: AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Beitragvon jo911 » Mo 31. Okt 2016, 15:55

Alfi hat geschrieben:
... Reicht mir die Übernnachtladung mit "meiner" Standart-Übernachtzeit (6-14 Stunden) jeweils für meinen Standardbedarf eines nächsten Tages aus? Wenn ich eine dieser Fragen mit Nein beantworten muss, ist der Wagen wohl nix für mich. Ich schreibe hier aber bewußt Standard-Übernachtzeit und Standardbedarf, denn wenn du hier die Extreme die möglicherweise auftreten können als den Standard betrachtest, bleibst du besser "noch" beim Verbrenner.
Ein Auto wird immer individuell genutzt werden. Standard genügt nicht. Sonst kann ich gleich mit der Bahn oder Öffis fahren.
Die Anforderungen unterscheiden sich eben. Individualverkehr besteht nicht nur aus Pendeln zur Arbeit, da gehört auch der Wochenendausflug und bei manchen auch die Urlaubsreise dazu.
Ich fahre schon ein paar Jahre elektrisch und bin eigentlich auf der Suche nach einem (besseren) Nachfolger. Darum Reihe ich mich in die enttäuschten Foristen, auch weil ich bereits auf Erfahrung aufbauen kann.
jo911
 
Beiträge: 632
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Beitragvon black_limo » Mo 31. Okt 2016, 16:33

Hallo Leute,
ich habe soeben bei Opel auf der Homepage ein Kontaktformular ausgefüllt.
Ich habe darum gebeten, sie sollen das mit dem Einphasenlader noch mal überdenken, und zumindest einen Dreiphasenlader als Option anbieten.
So nun bin ich nur einer, und mancher möchte mich nun belächeln, aber dieses Thema hier hat bereits über 10 tausend Zugriffe.
Also Leute macht es genau so, schreibt offiziell an Opel, das dauert nur 5 Minuten, Stundenlang warten bis der Akku voll wird, dauert deutlich länger.
Der Wagen wird schließlich noch nicht gebaut, mal sehen was einige tausend Interessenten bewirken können. Meckern kann jeder, jetzt ist handeln gefragt!
black_limo
 
Beiträge: 156
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:48

Re: AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Beitragvon Simon1982 » Mo 31. Okt 2016, 17:05

Solarmobil Verein hat geschrieben:
]Eben. Man kann sein Auto dann mit 3.5kW zu Hause laden und sich auf der Couch langweilen.


Den Ampera e wird man Zuhause mit 20 Ampere laden können, also mit 4,6 kW.
Simon1982
 
Beiträge: 90
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Re: AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Beitragvon Justus65 » Mo 31. Okt 2016, 17:18

black_limo hat geschrieben:
Hallo Leute,
ich habe soeben bei Opel auf der Homepage ein Kontaktformular ausgefüllt.
Ich habe darum gebeten, sie sollen das mit dem Einphasenlader noch mal überdenken, und zumindest einen Dreiphasenlader als Option anbieten.
So nun bin ich nur einer, und mancher möchte mich nun belächeln, aber dieses Thema hier hat bereits über 10 tausend Zugriffe.
Also Leute macht es genau so, schreibt offiziell an Opel, das dauert nur 5 Minuten, Stundenlang warten bis der Akku voll wird, dauert deutlich länger.
Der Wagen wird schließlich noch nicht gebaut, mal sehen was einige tausend Interessenten bewirken können. Meckern kann jeder, jetzt ist handeln gefragt!

Geh mal davon aus, dass die Mitforisten, die an dem Lader herummäkeln, das schon lange gemacht haben, ich habe das schon vor Monaten gemacht, als klar war, dass in den USA nur der 1-Phasen-Lader verbaut wird (ich weiß, die brauchen dort auch keinen anderen). Ich habe auch noch wegen anderer Dinge hingeschrieben. Lustig ist, es kommt immer die gleiche Antwort, dass man sich kümmern werde. Danach herrscht Funkstille. Ewarte also weder eine Änderung noch eine vernünftige Antwort. Falls doch eine brauchbare Rückmeldung kommt, würde ich es gerne erfahren.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Beitragvon DonDonaldi » Mo 31. Okt 2016, 17:39

black_limo hat geschrieben:
Hallo Leute,
ich habe soeben bei Opel auf der Homepage ein Kontaktformular ausgefüllt.
Ich habe darum gebeten, sie sollen das mit dem Einphasenlader noch mal überdenken, und zumindest einen Dreiphasenlader als Option anbieten.
So nun bin ich nur einer, und mancher möchte mich nun belächeln, aber dieses Thema hier hat bereits über 10 tausend Zugriffe.
Also Leute macht es genau so, schreibt offiziell an Opel, das dauert nur 5 Minuten, Stundenlang warten bis der Akku voll wird, dauert deutlich länger.
Der Wagen wird schließlich noch nicht gebaut, mal sehen was einige tausend Interessenten bewirken können. Meckern kann jeder, jetzt ist handeln gefragt!


Richtig so macht man es. Von den 10.000 Zugriffen sind allerdings 8000 von mir und Karlsson :lol:
Und wenn Opel dann nicht reagieren sollte seht es ein. Es gibt keinen 3P Lader. Naja andere Mütter ...
Am CCS Lader dauert es btw aber nicht Stunden :roll:
DonDonaldi
 
Beiträge: 861
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Beitragvon DonDonaldi » Mo 31. Okt 2016, 17:43

Justus65 hat geschrieben:
Geh mal davon aus, dass die Mitforisten, die an dem Lader herummäkeln, das schon lange gemacht haben, ich habe das schon vor Monaten gemacht, als klar war, dass in den USA nur der 1-Phasen-Lader verbaut wird (ich weiß, die brauchen dort auch keinen anderen). Ich habe auch noch wegen anderer Dinge hingeschrieben. Lustig ist, es kommt immer die gleiche Antwort, dass man sich kümmern werde. Danach herrscht Funkstille. Ewarte also weder eine Änderung noch eine vernünftige Antwort. Falls doch eine brauchbare Rückmeldung kommt, würde ich es gerne erfahren.


Ganz einfach, weil Opel an uns 200 oder 300 aktiven Foristen nicht interessiert ist. Dem Gemecker nach zu urteilen dürfte Opel sogar froh sein keinen von denen als Kunden zu bekommen. Die paar Tausend bekommen sie lockerst unters Volk.
Dem Frust nach zu urteilen haben wohl viele schon Opel kontaktiert und nicht die gewünschte Antwort erhalten.
Wenigstens war Opel höflich mit Balsam Sätzen statt ungeschminkt die Wahrheit als Antwort zu schreiben. Dann würde das Forum explodieren :lol: :lol: :lol: :lol:
DonDonaldi
 
Beiträge: 861
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Beitragvon DonDonaldi » Mo 31. Okt 2016, 17:44

Simon1982 hat geschrieben:
Solarmobil Verein hat geschrieben:
]Eben. Man kann sein Auto dann mit 3.5kW zu Hause laden und sich auf der Couch langweilen.


Den Ampera e wird man Zuhause mit 20 Ampere laden können, also mit 4,6 kW.


Was in 10 Stunden 2/3 Akku oder sichere 200km+x bedeuten würde. Mehr als die Mehrheit benötigt. Man sieht die können zumindest rechnen bei Opel :mrgreen:
DonDonaldi
 
Beiträge: 861
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Beitragvon Justus65 » Mo 31. Okt 2016, 17:55

@DonDonaldi: "Mehr als die Mehrheit benötigt. Man sieht die können zumindest rechnen bei Opel"

Es gibt ein Buch mit dem Titel: "Es fängt damit an, dass am Ende der Punkt fehlt."

Im Durchschnitt fährt der geneigte Deutsche 80km am Tag. Dafür benötigt man je nach Fahrweise ca. 15kWh. Ein Auto mit einem Akku von 16kWh würde folglich völlig ausreichen, den können sie dann auch mit dem schnarchigsten Lader über Nacht wieder aufladen. Wozu brauchen sie dann überhaupt einen Ampera E mit 60kWh? Ein Auto, erst recht ein Erstwagen, sollte nicht für die durchschnittliche Wegstrecke gebaut werden,sondern für das, was der Fahrer damit so alles macht und das und ist nicht jeden Tag 80km fahren.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: AC Schnarchladender Ampera-E enttäuscht Foristen

Beitragvon eAndal » Mo 31. Okt 2016, 18:01

Wie wärs mit ner Petition bei z.B.: http://www.change.org :D

"3-Phasen Lader für den Opel Ampera-e!"
Seit 1.08.15 mit einem ZOE Intens Perlmuttweiß unterwegs ! 8-) :P
Ohne eigene Lademöglichkeit. | Zu 100% auf öffentliche Ladung angewiesen.
Benutzeravatar
eAndal
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 14:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste