60kWh und 340km Reichweite?

60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon DonDonaldi » Fr 26. Aug 2016, 22:18

Und zwar realistisch und nicht lt. NEFZ. Dann reicht auch eine Phase mit 6,6kw.
Der Bolt soll ja laut Opel vom Ampera was die Reichweite angeht übertroffen werden. Wie geht das wenn der Akku angeblich ja kleiner soll?
DonDonaldi
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Anzeige

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon MineCooky » Fr 26. Aug 2016, 22:31

Naja, wenn die aus 60kWh 340km holen wollen, verbrauchen er 176Wh/km. Also 17,6kW auf 100km. Den Wert erreicht ein Smartie, ob das ein Ampera-e auch schafft, ist ja im Zweifel größer und schwerer als der Smartie, ich denke nicht.

Werde sagen, zumindest ohne schleichen 250km-300km :) 60kWh sind ja durchaus nicht nichts :thumb:
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader und gelegentlich glücklicher Fahrer der Zoe seiner Eltern(R240), für Schnellladefälle.

Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und interessierte.
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 971
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon DonDonaldi » Fr 26. Aug 2016, 22:42

MineCooky hat geschrieben:
Naja, wenn die aus 60kWh 340km holen wollen, verbrauchen er 176Wh/km. Also 17,6kW auf 100km. Den Wert erreicht ein Smartie, ob das ein Ampera-e auch schafft, ist ja im Zweifel größer und schwerer als der Smartie, ich denke nicht.

Werde sagen, zumindest ohne schleichen 250km-300km :) 60kWh sind ja durchaus nicht nichts :thumb:



Etwa der mit dem cw Wert eines Kühlschranks? :lol:
Nee im Ernst beim neuen Test (nicht NEFZ Name leider entfallen irgendwas mit W...) kommen auch Abschnitte mit 130kmh vor und was wird der Kühlschrank da erreichen? Der Soul lässt sich ja auch mit 12-14kWh/100km bewegen und der Ioniq wird zumindest mit 11,5 beworben. Es ist eben auch etwas Zeit seit dem Smartie Release verstrichen. Mal sehen, ob der neue 2017 dann halbwegs mithalten kann.
Beim Ampera denke ich sind die 340km ja real und wenn die Sparfüchse ausm Forum ran dürfen knacken vielleicht einige die 400km. Aber 340km sicher ist schon ne starke Ansage. Und mit 6,6Kw kriegt man ihn über Nacht auch fast voll zu Hause. Vorausgesetzt man hat eine 32A Steckdose sonst kann es auch 2 oder 3 Nächte dauern ;)
DonDonaldi
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Aug 2016, 22:48

Bei normaler Fahrt tippe ich auf gute 15 kWh / 100 km.
Also halte ich 350 km für machbar.

Autobahn und etwas flotter + Winter: 250 ehrliche km.

Erinnert euch an meine Worte ;)
Hängt ja auch mit Wirkungsgrad, Temperierung der Batterie usw. zusammen.

PS: Der kann evtl. deshalb mehr weil er in den USA vll zum Schutz der Batterie auf 55 oder 50 kWh "gedrosselt" ist und in Europa evtl. machen sie etwas mehr vom "Fenster" auf, denn die 60 kWh sind ja brutto. Dann käme er auch weiter.

WLTP heißt der Zyklus ;)
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12511
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon DonDonaldi » Fr 26. Aug 2016, 22:56

Twizyflu hat geschrieben:
Bei normaler Fahrt tippe ich auf gute 15 kWh / 100 km.
Also halte ich 350 km für machbar.

Autobahn und etwas flotter + Winter: 250 ehrliche km.

Erinnert euch an meine Worte ;)
Hängt ja auch mit Wirkungsgrad, Temperierung der Batterie usw. zusammen.

PS: Der kann evtl. deshalb mehr weil er in den USA vll zum Schutz der Batterie auf 55 oder 50 kWh "gedrosselt" ist und in Europa evtl. machen sie etwas mehr vom "Fenster" auf, denn die 60 kWh sind ja brutto. Dann käme er auch weiter.

WLTP heißt der Zyklus ;)


Das könnte hinkommen. Und auch nach 20% Degradation noch ehrliche 200km im Winter und dann mit einem noch besseren Ladenetz. Für die meisten gibt es dann keine Ausreden mehr ;)
DonDonaldi
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Aug 2016, 23:01

Mit den 60 kWh WIRD das Thema definitiv ein Ende haben ;)
Für viele. Der Preis muss noch passen!
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12511
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon Ollinord » Sa 27. Aug 2016, 00:49

MineCooky hat geschrieben:
Naja, wenn die aus 60kWh 340km holen wollen, verbrauchen er 176Wh/km. Also 17,6kW auf 100km. Den Wert erreicht ein Smartie, ob das ein Ampera-e auch schafft, ist ja im Zweifel größer und schwerer als der Smartie, ich denke nicht.

Werde sagen, zumindest ohne schleichen 250km-300km :) 60kWh sind ja durchaus nicht nichts :thumb:


Das sollte klappen, unsere Autobahnfahrt hat nicht viel mehr Verbrauch:
Dateianhänge
image.jpeg
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 882
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Neumünster

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon rolandk » Sa 27. Aug 2016, 06:07

DonDonaldi hat geschrieben:
Dann reicht auch eine Phase mit 6,6kw.


Wenn Du kW meinst ist das Unfug.

Wichtig ist eine schnelle Lademöglichkeit, d.h. je mehr, desto besser. Da kann man auch locker auf Kapazität verzichten. Spätestens wenn die Kapazität für die Strecke nicht mehr reicht, hast Du echtes Problem.

Meine Erfahrung (gerade in letzter Zeit) hat gezeigt, das die Akkukapazität überbewertet und die Lademöglichkeit viel zu häufig unbeachtet wird.

Viel Spaß, wenn Du mit dem dicken Akku, doch mal noch irgendwo hin musst, was länger als eine Akkuladung weg ist. Wenn ich einen kleinen Akku mit Powerladung füllen kann, geht's gleich weiter. Im umgekehrten Fall heißt es erst einmal warten.

Das bedingt natürlich, das die entsprechende Ladeinfrastruktur vorhanden ist. Aber das wird ja langsam besser.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 3526
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon DonDonaldi » Sa 27. Aug 2016, 07:01

rolandk hat geschrieben:
DonDonaldi hat geschrieben:
Dann reicht auch eine Phase mit 6,6kw.


Wenn Du kW meinst ist das Unfug.

Wichtig ist eine schnelle Lademöglichkeit, d.h. je mehr, desto besser. Da kann man auch locker auf Kapazität verzichten. Spätestens wenn die Kapazität für die Strecke nicht mehr reicht, hast Du echtes Problem.

Meine Erfahrung (gerade in letzter Zeit) hat gezeigt, das die Akkukapazität überbewertet und die Lademöglichkeit viel zu häufig unbeachtet wird.

Viel Spaß, wenn Du mit dem dicken Akku, doch mal noch irgendwo hin musst, was länger als eine Akkuladung weg ist. Wenn ich einen kleinen Akku mit Powerladung füllen kann, geht's gleich weiter. Im umgekehrten Fall heißt es erst einmal warten.

Das bedingt natürlich, das die entsprechende Ladeinfrastruktur vorhanden ist. Aber das wird ja langsam besser.

Roland


mea culpa! Ich meinte 6,6 und einphasig wegen zu Hause und übernachten. Das Netz mit Schnell Ladern wächst weiter und in bälde kann jeder fast um die Ecke mal schnell laden. Dann reicht eine Phase. Ich gehe davon aus, dass es i.d.R. bei einer Phase bleiben wird.
DonDonaldi
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon Solarstromer » Sa 27. Aug 2016, 08:05

rolandk hat geschrieben:
Meine Erfahrung (gerade in letzter Zeit) hat gezeigt, das die Akkukapazität überbewertet und die Lademöglichkeit viel zu häufig unbeachtet wird.


Wenn ich 340 km reale Reichweite habe, dann komme ich locker nach München, nach Stuttgart, ins Allgäu, an den Bodensee - hin und zurück - mit einem vollgeladenen Akku. Und habe noch mehr als genug Reichweite am Zielort herumzufahren.

Eine öffentliche (Schnell-) Ladesäule brauche ich dann im Jahr vielleicht 5 mal.

Und die mehr als ausreichende Reichweite von 50 km verbleibt immer im Akku für ungeplante Fahrten.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1250
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

Nächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Aki66 und 9 Gäste