60kWh und 340km Reichweite?

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon Karlsson » Sa 10. Sep 2016, 08:57

Twizyflu hat geschrieben:
Mit 7,4 kW könnte man ja noch leben
Aber schieflast ist ja so ein Thema

Nicht zulässig. Aber 1x20A=4,6kW würde immerhin gehen. VW geht auf 2x16A und 7,4kW ohne Schieflast.

DonDonaldi hat geschrieben:
Bolt EPA 320km, Ansage Opel Ampera ne Schippe drauf.

Schippe drauf wird nur NEFZ statt EPA sein. Oder marginal besserer CW Wert, was dann auf dem Papier 5km bringt.

DonDonaldi hat geschrieben:
Der Ampera lädt wie die meisten mit einer Phase

Das ist der Bolt für USA, wo größere Ströme einphasig zulässig sind. Was der Ampera bekommt, hat Opel AFAIK noch nicht verkündet.

DonDonaldi hat geschrieben:
Ja wir reden hier vom Ampera, von 60kWh und einer realen Reichweite von 340km. Was das Thema eine oder drei Phasen hier zu suchen hat erschließt sich mir immer noch nicht.
Vielleicht sollte man die Ampera threads im ZOE Forum unterbringen. Vielleicht sind sie da vor den 3 Phasen sicher? 

Du solltest Dich mal wegen Deiner Zoe Wahnvorstellungen beraten lassen. 3 Phasen haben mit dem erstmal nichts zu tun, sondern gehören einfach in jedes ordentliche Elektroauto. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Schieflast zukünftig nicht mehr zulässig ist.

@Justus65
OK, verstanden. Dennoch erscheint es mir unwahrscheinlich, dass auf einer so langen Strecke zukünftig nicht auch mal ein DC Lader auftaucht, auch wenn das heute noch so sein sollte.
Für den beschriebenen Fall bringen Dich 11kW aber auch nicht so wirklich weiter, oder willst Du noch irgendwo 1,5h warten, um die Reichweite 100 km aufzustocken?
11kW als Destination Charger.....ja. Es müsste aber auch akzeptiert werden, dass Du da noch den Platz mit vollgeladenem Akku Stunden blockierst.
Wenn das zukünftig wahrscheinlich eher nach Minuten mit eingestecktem Stecker abgerechnet wird, könnte das wehtun.
Schuko würde natürlich gehen, da könntest Du durchgehend laden ohne in die Gefahr eines vollen Akkus zu kommen und nach 6h sind vielleicht auch 80km im Akku.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9213
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon DonDonaldi » Sa 10. Sep 2016, 19:32

Bei Opel kennen die sicher den Unterschied zwischen EPA und NEFZ. Und auf den Bolt bzw. EPA bezog sich die Schippe zumindest lässt deren Aussage nur diesen Schluss zu. Wenn man ne Schippe drauflegt bedeutet das effektiv mehr. Fährt der Bolt real ohne Einschränkungen 320km macht der Ampera 320+x km. Ich habe daraufhin die Schippe so interpretiert das 340-350km herauskommen.
Und woher hast Du die Info das der Ampera mit drei Phasen laden wird? Wieviele E-Autos laden denn mit drei Phasen? Der Leaf, der Soul, der eUp, der Ioniq, einer der Drillinge, der eGolf, der Smart, ... ?
Und ich brauche keine Behandlung nur weil mir aufgefallen ist das Du deine ZOE und ihre drei Phasen (nicht Kukident) überall reflexartig irgendwie unterbringst. Karlsson der Realist und ZOE Fahrer! Renault Händler, who knows? Nein ernsthaft, alle haben mit bekommen das drei Phasen für Dich essentiell sind und die ZOE sie auch kann.
So und hier geht es um den Ampera und der wird (s.o.) wie die meisten anderen auch höchstwahrscheinlich eine Phase haben. Aber keine Sorge wir nehmen ihn auch mit drei.
DonDonaldi
 
Beiträge: 866
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon boeselhack » Di 13. Sep 2016, 06:30

400 km Reichweite laut NEDC und KTN:
https://twitter.com/KT_Neumann/status/7 ... 3904413700
boeselhack
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon Priusfahrer » Di 13. Sep 2016, 06:40

DonDonaldi hat geschrieben:
Nein ernsthaft, alle haben mit bekommen das drei Phasen für Dich essentiell sind und die ZOE sie auch kann. So und hier geht es um den Ampera und der wird (s.o.) wie die meisten anderen auch höchstwahrscheinlich eine Phase haben. Aber keine Sorge wir nehmen ihn auch mit drei.


Für mich wirkt das Auto unfertig, wenn der wirklich nur Einphasig laden könnte. Bei zwei vergleichbaren Fahrzeugen würde ich auf jeden Fall den mit dem besserem Ladegerät bevorzugen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 514
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon mustanse » Di 13. Sep 2016, 11:56

Als wenn nur Zoe dreiphasig laden könnte:
Smart, B-Klasse, Tesla, i3 (neu), Zoe
Wer in Deutschland ab 2016 mit einem Schnarchlader auf den Markt kommt, zeigt dass er das Thema nicht ernst meint und hat den Misserfolg verdient.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 234
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon Karlsson » Di 13. Sep 2016, 12:04

@Dondonaldi
Die anderen haben es ja schon gesagt, was soll man da noch hinzufügen? :lol:
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9213
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon akg » Di 13. Sep 2016, 12:09

boeselhack hat geschrieben:
400 km Reichweite laut NEDC und KTN:
https://twitter.com/KT_Neumann/status/7 ... 3904413700


Sie messen sich mit den NEFZ-REichweiten der anderen, also sind die 400 km auch nur NEFZ. Die "Schippe" entpuppt sich also doch als dümmliches Marketing-Gelaber.

Oder hat allen Ernstes jemand etwas anderes erwartet? :lol:
Bisher in Probefahrten: Smart ED • Opel Ampera • Nissan Leaf • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240
Bisher in Eigenbesitz: :( (Tendenz Opel Ampera-e, Model 3)
akg
 
Beiträge: 59
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon Karlsson » Di 13. Sep 2016, 12:25

akg hat geschrieben:
Die "Schippe" entpuppt sich also doch als dümmliches Marketing-Gelaber.Oder hat allen Ernstes jemand etwas anderes erwartet?

Dondonaldi ja :lol:
Ist der selbe Blödsinn wie mit dem angeblich eigenständigen Opel Modell. Ich war glücklicher Opelkunde, aber manchmal frag ich mich inzwischen, was die rauchen.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9213
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon Beetle » Di 13. Sep 2016, 17:52

Karlsson hat geschrieben:
akg hat geschrieben:
Die "Schippe" entpuppt sich also doch als dümmliches Marketing-Gelaber.Oder hat allen Ernstes jemand etwas anderes erwartet?

Dondonaldi ja :lol:
Ist der selbe Blödsinn wie mit dem angeblich eigenständigen Opel Modell. Ich war glücklicher Opelkunde, aber manchmal frag ich mich inzwischen, was die rauchen.

Ich unterschreibe euer beider Aussagen ebenfalls!
meine eMobil-Historie: Elektroskate ES600 -> Citroën Saxo electrique -> Renault Fluence ZE -> Nissan Leaf -> als nächstes: Opel Ampera-E???
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 542
Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: 60kWh und 340km Reichweite?

Beitragvon harlem24 » Di 13. Sep 2016, 19:38

Naja, es werden sichere 300km werden. Von daher ist es ein deutlicher Sprung zum nächsten Konkurrenten.
Und in der Werbung dürfen Vergleiche, gesetzlich vorgeschrieben, nur auf Basis der NEFZ durchgeführt werden.
Damit der Käufer auf einer einheitlichen Basis entscheiden kann.
Nicht realistisch, aber halt vergleichbar.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1376
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste