Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Re: Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Beitragvon Tho » Fr 2. Sep 2016, 09:39

geko hat geschrieben:
In meinen Augen hat Fastned das perfekt gelöst. Herovrragende Ladesäulen, überdacht, enges Netz. Habe bei inzwischen drei Aufenthalten in den Niederlanden gezielt die Fastned-Säulen angesteuert. Den Preis finde ich ok (fahre E-Auto nicht aus Spargründen).

Aber schau mal in ihre Bilanz. Die haben ein Problem... ;)
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4986
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Beitragvon Helfried » Fr 2. Sep 2016, 09:55

Priusfahrer hat geschrieben:
Das ist viel mehr Stress für den Akku als einige Male im Jahr bei Bruthitze den Wagen an der Ladesäule abzustellen.


Ich glaube, das Problem mit dem Tesla bei 250 haben hier die wenigsten. :)
Helfried
 
Beiträge: 3121
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Beitragvon geko » Fr 2. Sep 2016, 10:23

Tho hat geschrieben:
Aber schau mal in ihre Bilanz. Die haben ein Problem... ;)

Zum Problem wird das, wenn nicht ausreichend Imvestoren mit "long term" Strategie gefunden werden. Es geht bei den Ladesäulen in den nächsten zehn Jahren nicht um Gewinne, sondern um Marktanteil. Amazon-Prinzip. Wir brauchen einen aggressiven Player im Markt, der ausschließlich auf Marktanteile und Kundenanzahl blickt, auch zu einem hohem Preis. In zehn jahren (oder in 20?) wird dann Gewinn gemacht. Fastned wäre mE ideal dafür geeignet, müsste aber viel aggressiver am Kapitalmarkt werben und dies vor allem in den USA tun (das Werben, nicht die Säulen). Deutsche und europäische Investoren sindleider häufig zu ängstlich und "short term oriented".
BMW i3 BEV (60 Ah) rollt dienstlich seit 3/2016
BMW i3 BEV (94 Ah) rollt privat seit 9/2016
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 799
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Beitragvon p.hase » So 4. Sep 2016, 15:25

daß man auf das dach verzichtet weil die säulen kein geld verdienen bzw. nie verdienen werden ist klar. aber wieso müssen so viele säulen schwarz matt lackiert sein? damit sie +30°C heisser laufen und schneller aussteigen?
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
AKTUELL 2014 NISSAN LEAF TEKNA mit Doppellader in Pearl White mit kaum Kilometern. Wie neu! Günstig!
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4689
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Beitragvon Helfried » Di 13. Sep 2016, 11:40

Geht ja doch mit Dach und gutem Willen:

„Tower of Power“ in Wien, heute eröffnet, Solarstrom gibt es auch (auch wenn ein benachbartes Hochhaus zeitweise Schatten werfen wird).
Dank Dach war es heute schon deutlich gemütlicher als daneben in der Hitze des Asphalts. Alles t.o.p.

Im Vorfeld war es wieder typisch: Ich parke grad meinen Miet-BMW ein, schön vorsichtig, ist ja nicht meiner… Kommt ein Russe mit fossilem Riesen-Pickup und meckert mitten auf der Straße, die Leute hier in Wien (also ich) mögen sich generell platzsparender einparken, dann würde er auch Platz haben. Schau ich ihn groß an und dann noch auf die durch mich verbliebene Lücke, die voll ok war (es hatten zwischen den 2 Bäumen sowieso höchstens die 3 vorhandenen Autos oder allerhöchstens 4 Smarts Platz), und habe dann ebenso freundlich wie er gesagt, „Du musst dir halt für die Stadt ein kleineres Auto kaufen, ich kann mein kleines nicht noch sparsamer parken.“

Von elektrisch Fahren sind solche urtümlichen Typen noch gaaanz weit entfernt.
Helfried
 
Beiträge: 3121
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Beitragvon Helfried » Do 27. Apr 2017, 14:33

Mit Begeisterung stelle ich fest, dass langsam Dächer über den Ladesäulen modern werden.
Hier ein zartes Pflänzchen dieser Idee aus dem fortschrittlichen Ausland (Frankreich):

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... nne/12654/

Man könnte noch einwerfen, dass eigentlich der Asphalt unterm Auto-Standplatz überdacht werden sollte, nicht die Ladesäule selbst, aber vielleicht wächst das Dächlein noch. :)

PS: Die der Säule Schatten spendende Wand schaut in die flasche Richtung...

PPS: Österreich bekommt Dach *freufreu*: omv-steigt-bei-smatrics-ein
https://futurezone.at/b2b/omv-steigt-be ... 60.763.380
Helfried
 
Beiträge: 3121
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Beitragvon Hanseat » Fr 28. Apr 2017, 13:10

In Schweden gibt es sowas auch.
Ist im Winter vermutlich hilfreich.
Nissan Leaf Tekna
Hanseat
 
Beiträge: 257
Registriert: Do 17. Sep 2015, 13:13
Wohnort: Ahlerstedt

Re: Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Beitragvon Helfried » Fr 28. Apr 2017, 13:20

Hanseat hat geschrieben:


Mein Gott, die kleine Rote ist ja niedlich... :)
Helfried
 
Beiträge: 3121
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Beitragvon Odanez » Fr 28. Apr 2017, 13:43

wie wäre es mit einem Baum statt einm Dach? ;) Billiger, umweltfreundlicher, passt gut zum Image, ok Nachteile gibt es natürlich, der muss erstmal groß genug werden, dann geschnitten werden, dass die Säule nicht zugewuchert wird, und gegen Regen hilft sowas auch nur mäßig. Dazu kommt noch, dass man den wahrscheinlich nicht nah genug an der Säule pflanzen kann. Sonnenschutz ist dann auch nicht immer da.

PS: War nicht ganz ernst gemeint
Odanez
 
Beiträge: 168
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:14

Re: Wieso haben Elektro-Tankstellen kein Dach?

Beitragvon Helfried » Mi 17. Mai 2017, 20:33

Jetzt fahre ich seit Wochen herum zwecks Ladesäulen-Tourismus. Ich glaube, ich habe noch keine einzige Ladesäule im Schatten gefunden. Doch, einmal hatten zwei Säulen zusammen ein halbes Dach (Himberg), aber darunter stand eine Staubsaugerin aus dem Osten mit ihrem Diesel.

Mir macht es zwar großen Spaß, in der Sonne zu braten, aber irgendwann muss man auch mal Rücksicht auf die Gesundheit nehmen, nämlich die vom Auto :) , aber auch auf jene vom Gepäck, Eletroniksachen, Schokolade etc.

Beispiel hier:

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -45/19142/

Wunderschöne Ladesäule, das Dorf dort hat auch sonst seit einiger Zeit sehr nett gestaltete Plätze entlang der Straße, alles pipifein. Aber da knallt die Sonne hin (siehe Fotos im Link), das ist schon bedenklich. Die Wand reflektiert die Sonnenstrahlen auf ein Übermaß.

Werden sich Dächer eines Tages durchsetzen?
Helfried
 
Beiträge: 3121
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste