Ladekarte CH? + Reiseplanung + Bericht

Re: welche ladekarte für die schweiz? + reiseplanung

Beitragvon tom » Fr 17. Jun 2016, 12:52

Es sind aber längst nicht mehr alle EVite Stationen kostenos... Es gibt bei EVite die Betreiber MOVE und ewz welche nicht kostenlos sind. Und es gibt Betreiber, welche easy4you einsetzen. Auch nicht kostenlos.
Zuletzt geändert von TeeKay am Sa 18. Jun 2016, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte Zitierregeln beachten, keine Doppelquotes und nicht direkt unter dem Beitrag, auf den du dich beziehst
AC/DC Schnelllader: http://goo.gl/IWFO3P
AC/DC Wallboxen: http://goo.gl/lErMNa
ICCBs Typ 1/2: http://goo.gl/ulLMEo
Diverse Ladekabel: http://goo.gl/zvyCcb

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/de/blog
tom
 
Beiträge: 1685
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

Re: welche ladekarte für die schweiz? + reiseplanung

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 17. Jun 2016, 12:53

Ok, danke TNM für das Posting. Ich verstehe das mal so, die Ladestellen, welche auf der TNM Seite mit EVite gekennzeichnet sind (Seriennummer EV...) sind kostenfrei, aber nicht alle auf der GE eingetragenen Ladestellen sind tatsächlich EVite?
Zum Beispiel die hier, welche ich sehr wahrscheinlich benützen möchte:
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Schweiz/Granges-Paccot/EVite-Granges-Paccot-Route-de-Morat-135/1919/
Da steht als Betreiber EVite drinnen, aber bei Kosten "Abrechnung via Groupe E; MOVE Abonnement oder per SMS" und daher eine MOVE Ladestelle wo ich als Ausländer eine SMS schreibe und dann einen Link auf eine Webpage erhalte wo ich dann mittels PayPal zahlen kann... (du musst doch nur den Nippl an der Lasche drehn...) auch ist diese Ladestelle bei TNM NICHT eingezeichnet folglich von TNM auch nicht als kostenfrei gemeint.

Ich denke dass man doch an Hand der Seriennummer in diversen Ladeverzeichnissen sehr genau sieht was für ein Betreiber dahinter steht, und die Nummern EVI-0000__ sind dann irgendwie EVite, aber nicht alle die im GE Verzeichnis drinnen stehen sind das wohl wirklich.

Wäre es nicht eine schöne Aufgabe für http://www.schnellladen.ch/de/ diese Einträge richtig zu stellen, wenn die das GE Verzeichnis mitverwenden?
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
Zwischenstand: 61.000 km nach 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2446
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: welche ladekarte für die schweiz? + reiseplanung

Beitragvon tom » Fr 17. Jun 2016, 13:48

Die ganze Problematik mit EVite (als Label), dem Betreiber und dem verwendeten Abrechnungssystem wurde in diesem Trhead schon separat diskutiert: goingelectric-stromtankstellen/evite-schweiz-und-verbuende-t11855.html?hilit=EVite%20MOVE

Guy hat mal von der Verwendung von Tags gesprochen. Somit liesse sich das lösen. Es ist schlicht ein Problem, dass Evite bei den Verbünden gelistet ist, denn es ist kein Verbund. Das einzig gemeinsame ist: man muss adhoc laden können.

@AbRiNgOi: Die von Dir verlinkte Ladestation in Granges-Paccot ist auch eine Evite Station. Hier die detaillierte Liste: http://www.swiss-emobility.ch/de/EVite/ ... /index.php

Nur schon die obersten 5 Einträge (Stand 17.6.16) sind alle kostenpflichtig. Dabei handelt es sich um 3 verschiedene Abrechnungssysteme: MOVE (SMS oder RFID), Swisscharge (Intercharge oder RFID), ewz (Kreditkartenterminal/Maestro).
Dann gibt es wie gesagt noch easy4you (Intercharge oder RFID).

Es macht also tatsächlich keinen Sinn mehr, EVite bei den Verbünden zu führen, es ist ein Label und für die Feststellung ob gratis oder nicht, schlicht unbrauchbar. Natürlich trotzdem eine tolle Initiative!

Bei der Pflege der Ladestationen geb ich mir Mühe ist aber schon sehr aufwändig...

Gruss Thomas
AC/DC Schnelllader: http://goo.gl/IWFO3P
AC/DC Wallboxen: http://goo.gl/lErMNa
ICCBs Typ 1/2: http://goo.gl/ulLMEo
Diverse Ladekabel: http://goo.gl/zvyCcb

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/de/blog
tom
 
Beiträge: 1685
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: welche ladekarte für die schweiz? + reiseplanung

Beitragvon wp-qwertz » Fr 17. Jun 2016, 14:18

gibt es noch tipps für meine routen?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3164
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: welche ladekarte für die schweiz? + reiseplanung

Beitragvon tom » Fr 17. Jun 2016, 15:00

wp-qwertz hat geschrieben:
gibt es noch tipps für meine routen?

Ich kenne keine der Ladepunkte persönlich. Wenn Du sowieso auf den Mont Chasseral möchtest (serh schöne Aussicht) dann ist das sicher ein guter Ladepunkt. Wenns nur ums laden geht, dann würde ich mir die Höhenmeter wohl nicht antun ;)
AC/DC Schnelllader: http://goo.gl/IWFO3P
AC/DC Wallboxen: http://goo.gl/lErMNa
ICCBs Typ 1/2: http://goo.gl/ulLMEo
Diverse Ladekabel: http://goo.gl/zvyCcb

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/de/blog
tom
 
Beiträge: 1685
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: welche ladekarte für die schweiz? + reiseplanung

Beitragvon wp-qwertz » Fr 17. Jun 2016, 18:03

tom hat geschrieben:
wp-qwertz hat geschrieben:
gibt es noch tipps für meine routen?

Ich kenne keine der Ladepunkte persönlich. Wenn Du sowieso auf den Mont Chasseral möchtest (serh schöne Aussicht) dann ist das sicher ein guter Ladepunkt. Wenns nur ums laden geht, dann würde ich mir die Höhenmeter wohl nicht antun ;)


gibt es denn eine alternative, flacherer route OHNE autobahn, die du mir vorschlagen könntest?

die hier:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/656499/
hat etwas weniger steigung.

und: ich kann ja dann mal im navi eco-route eingeben. mal sehen, wie die im gegensatz zur kürzesten aussieht... ich denke, in der ch könnte sich das durchaus bemerkbar machen, oder?! :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3164
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: welche ladekarte für die schweiz? + reiseplanung

Beitragvon fährtelektrisch » So 26. Jun 2016, 11:50

Wie hat sich MOVE denn nun in der Praxis bewährt? Ich bin häufiger im Großraum Zürich. Daher hatte ich mir vor ca. 6 Monaten eine Karte von http://www.swisscharge.ch besorgt. Funktioniert unkompliziert. Allerdings sind die Ladekosten vom jeweiligen Betrieber der Ladestationen abhängig. Einige waren sehr günstig, andere eher teuer. Da ich aber einen PHEV fahre (und daher nur in der Stadt rein elektrisch unterwegs bin), kann ich die teuren auch mal leicht auslassen... Die Karte erlaubt übrigens auch Roaming über Hubject, womit auch eine Abdeckung über die gesamte Schweiz recht gut funktionieren sollte. Habe ich aber noch nicht ausprobiert.
fährtelektrisch
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 3. Mai 2016, 13:54

Re: welche ladekarte für die schweiz? + reiseplanung

Beitragvon wp-qwertz » So 26. Jun 2016, 12:35

ich habe die karte nicht, nur die kunden-daten von "tom" hier ausm forum.
und zur praxis: das wird sich erst jetzt nächstes WE zeigen. bin erst anfang juli dort. kann dann berichten.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3164
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: welche ladekarte für die schweiz? + reiseplanung

Beitragvon wp-qwertz » Mi 29. Jun 2016, 08:31

frage an die ch-ler, die französisch sprechen :D

diesen händler hier/ entsprechend diese eTanke?

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... r-54/1776/

scheint es nicht (mehr?) zu geben, oder hat kein röno/ze mehr im angeobt?
die HP funzt nicht und nun die frage:

wer spricht französisch und kann dort für mich anrufen und nachfragen, ob es die eTanke noch gibt?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3164
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Ladekarte CH? + Reiseplanung + Bericht

Beitragvon wp-qwertz » Mo 4. Jul 2016, 12:24

so, ich habs geschafft.
- 14 std. hin und eigentlich auch zurück.
- 1x telefoniert mit der assistance. die frau am tele, nachdem ich ihr mein prolem geschildert hatte (fast keinen strom mehr + alle eTanken außer funktion...): "ja und, was soll ICH nun machen?"
ich habe ihr dann ihren job erklärt... :lol:
- die 43kW-eTanken sind die besten :!: und davon dann die CF-eTanken :!: :!: :!:
- move hat bei mir mit der telefonischen freischaltung + korrekten kunden-daten NICHT funktioniert. zumindest nicht an der einen säule. dafür konnte ich dann aber - und das war meine rettung - an einer eTanke tanken, die von einem anderen anbieter war.
- ch-berge sind der tot. es sei denn du stehst oben und kannst runter fahren :lol: dann sind sie sogar besser, als jede 22kWRWE-säule :twisted:

- eine fernreise mit dem zoe ist nett. aber wer darauf keinen bock hat, für den bleibt eigentlich nur ein tesla: gute RW + SUPER netz + KEINE karte etc...
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3164
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: arebee und 5 Gäste