Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Re: Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Beitragvon wodnik7 » Mo 26. Sep 2016, 19:40

ich jammere nicht so oft, aber diesen ladesäulenmist in berlin finde ich wirklich zum kotzen:(
wodnik7
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 09:56

Anzeige

Re: Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Beitragvon EVduck » Di 27. Sep 2016, 10:33

Gut, dass ich in Berlin nix zu suchen habe. Erst recht keine Ladesäule. Aber ihr Berliner, schreit die elende Situation nicht nach privater Initiative? "Guerilla Ladeboxen"? Andere kreative Aktionen?
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1107
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Beitragvon André » Di 4. Okt 2016, 14:04

Das Stromtankstellenverzeichniss muss den Hinweis enthalten, das keine ( = Null) Parkplätze vorhanden sind. Ob ich dann mit langem Ladekabel im Busch oder zwangsläufig in einer Verpenner - Lücke parke bleibt mir überlassen. Rotweiß gestreifte Schmerzkegel sehe ich ohne Erfolgschancen für freie E - Parkplätze an Ladesäulen. Zweifellos sollten von uns Forumsmitgliedern die hellgrauen 11 kW Affenschaukeln der emo & allego - Mafia boykottiert werden. Nicht nur aus finanziellen Gründen!
P.s.: Ich für meinen Teil hab nen 41 kW Akku in Neustadt an der Saale reservieren lassen. Denn ich habe null Bock auf diesen wettbewerbsverzerrenden emo - Mist. Und: ich freue mich jetzt schon auf die nächste öffentliche Diskussionsrunde mit Gernot & Co.
Dem Wesen einer Sache entspricht in der Regel nicht ihre Erscheinung.
atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen. http://www.ews-schoenau.de Seit 2015 bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 510
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45
Wohnort: ...nördlich von Berlin

Re: Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Beitragvon Solarpower » Di 4. Okt 2016, 14:53

Ich hätte es ja nie gedacht, da ich aus dem Bereich der Regenerativen Energien komme, aber ich möchte mich in der Ladesäulen Frage klar auf die Seite von RWE Stellen.

Jetzt wo klar ist, dass der Berliner Senat bewusst die bestehenden Säulen von RWE boykottiert, müssen wir etwas unternehmen. Zwei Drittel der der Ladesäulen in Berlin werden von RWE und Vattenfall betreiben. Beide Anbieter stehen kurz davor Ihre Ladestationen abbauen zu müssen. Ich habe keine Lademöglichkeit zu Hause in Berlin und bin auf eine gute Infrastruktur angewiesen.

Deshalb helft bitte mit und wendet Euch an Eure Bezirksabgeordneten! Das Ziel sollte sein den E-Mobilisten seinem Bestreben für eine saubere Stadt zu unterstützen und nicht zu behindern.

Das Gegenteil ist hier leider der Fall. Be-mobil (TheNewMotion) hat für 1-phasen Lader utopische Preismodelle, auch das ist lange bekannt, gehandelt wird nicht....

So, dass musste ich mal loswerden. Gruß und schöne Woche, Solarpower
2014 BMW i3 Range Extender (Design Lodge, Laurusgrau, Vollausstattung) mit Softwarestand I001-16-07-506

Bild
Benutzeravatar
Solarpower
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 16. Okt 2014, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Beitragvon André » Di 4. Okt 2016, 15:07

Ich habe vorhin im Stromtankstellenverzeichniss versucht, darauf hinzuweisen. Meine Änderung auf "Null" Parkplätze wurde abgelehnt. (Nach dem Bekucken der veralteten Fotos!!)
Wenn hier keine Flexibilität vorhanden scheint, eine hilfreiche Aktualisierung vornehmen zu können, melde ich mich diesmal ab. Denn das geht gar nicht!
Die Frechheiten der Verhinderer - Lobby sind nur durch Schwachiwitäten unsererseits zu toppen.
Danke fürs Lesen. Umsomehr fürs Verstehen.
[attachment=1]DSC_0943.JPG[/attachment
Dateianhänge
DSC_0938.JPG
Dem Wesen einer Sache entspricht in der Regel nicht ihre Erscheinung.
atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen. http://www.ews-schoenau.de Seit 2015 bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 510
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45
Wohnort: ...nördlich von Berlin

Re: Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Beitragvon Volker.Berlin » Di 4. Okt 2016, 16:29

Solarpower hat geschrieben:
Jetzt wo klar ist, dass der Berliner Senat bewusst die bestehenden Säulen von RWE boykottiert, müssen wir etwas unternehmen. [...] Deshalb helft bitte mit und wendet Euch an Eure Bezirksabgeordneten! Das Ziel sollte sein den E-Mobilisten seinem Bestreben für eine saubere Stadt zu unterstützen und nicht zu behindern.

Das kannst Du tun oder auch lassen. Oder in China den berühmten Sack Reis umschmeißen... Ich fürchte, daran wirst Du Dich aufrauchen und doch nichts ändern. Meiner Meinung nach sollten wir unsere Energie lieber an anderen Stellen einsetzen, wo die Erfolgschancen größer sind.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 1780
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Beitragvon imievberlin » Di 4. Okt 2016, 16:49

Am Eastgate wurden auch schon die Schilder und die Fahrbahnmarkierungen entfernt.
Ich bin auch am überlegen mir eine Zoe zu holen. Denn dann reicht es einmal die Woche in Garten für 2h zum Laden zu fahren.
Dann kann die eMo, Berlin und Gernot mich mal sonst wo... #ichhabdiefaxendicke!!!
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1811
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Beitragvon siggy » Di 4. Okt 2016, 16:54

Hallo André,
ich oute mich mal als Ablehner. Wieviel müssen eigentlich ablehnen? Zwei? Evt hatte ich zu früh abgelehnt aber es gab auch unten im Ladelog nur einen Hinweis auf oben. Warum jetzt Null richtig sein sollte? Sorry. Eine Bemerkung hätte geholfen. Alte Fotos kann wohl nur der Poster löschen? Wie alt erkennt man nicht oder?
Von dieser speziellen Berliner Situation mit dem Beseitigen von Lademöglichkeiten bin ich überrascht.
Gruß Siggy
André hat geschrieben:
Ich habe vorhin im Stromtankstellenverzeichniss versucht, darauf hinzuweisen. Meine Änderung auf "Null" Parkplätze wurde abgelehnt. (Nach dem Bekucken der veralteten Fotos!!)
Wenn hier keine Flexib



Gesendet von iPad mit Tapatalk
http://www.borkum-exklusiv.de/
Model S seit 20.03.2014
siggy
 
Beiträge: 352
Registriert: So 14. Sep 2014, 10:39

Re: Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Beitragvon TeeKay » Di 4. Okt 2016, 17:32

André hat geschrieben:
Ich habe vorhin im Stromtankstellenverzeichniss versucht, darauf hinzuweisen. Meine Änderung auf "Null" Parkplätze wurde abgelehnt. (Nach dem Bekucken der veralteten Fotos!!)
Wenn hier keine Flexibilität vorhanden scheint, eine hilfreiche Aktualisierung vornehmen zu können, melde ich mich diesmal ab. Denn das geht gar nicht!

Hast du denn deine Änderung ausreichend begründet?
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9697
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Was ist da los an Berliner RWE Säulen?!

Beitragvon Zoelibat » Di 4. Okt 2016, 18:14

TeeKay hat geschrieben:
Hast du denn deine Änderung ausreichend begründet?

Nein, soweit ich mich erinnern kann. Ich glaub, ich war der 2te Ablehner.

Leute, etwas Text zu den Änderungen würde es viel leichter machen. Habe meine Glaskugel nicht mehr, die rollt gerade durch das Forum :roll:
Hier könnte Ihre Werbung stehen! :D
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 2545
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste