Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Beitragvon fabbec » Sa 23. Apr 2016, 14:27

Der Anbieter möchte das seine DSK sofort! Ausgetragen wird!
Es wurden letztes Jahr über 1000kW ohne Spenden abgesaugt von rücksichtslosen "Drehstrom" Schnorrer (Aussage von ihm)

Es wurden fast 98% geschnurrt!

Steverstrasse 29 Lüdinghausen

Ich kann ihn gut verstehen!


TeeKay: An der Darstellung gibt es arge Zweifel
Zuletzt geändert von TeeKay am So 24. Apr 2016, 18:00, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: Titel angepasst
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 994
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Anzeige

Re: Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Beitragvon TeeKay » Sa 23. Apr 2016, 15:00

Also mir fehlt jegliches Verständnis für Rüschkamps Ärger und seine Reaktion auf die Nutzung des von ihm vielfach beworbenen Angebots ist sehr zweifelhaft. Was hat er denn erwartet, wenn er seit Jahren immer und immer wieder im Blog schreibt, man könne bei Rüschkamp selbstverständlich kostenlos laden?

Wer so offensiv und andauernd im eigenen Blog damit wirbt, man könne als Kunde und Nichtkunde kostenlos bei Rüschkamp laden, muss sich nicht beschweren, wenn das Angebot angenommen wird.

Sollen sie halt 5 TNM 22kW Boxen kaufen und aufhängen. Ist genauso werbewirksam, kostet sie bei 5 Boxen 25 Euro für die Abrechnung im Monat und keiner kriegt mehr kostenlos Strom.

23.04.2016 (also heute, dem Tag, an dem du nach eigener Aussage den sofortigen Löschwunsch vorgetragen bekamst): "Übrigens: bis auf weiteres verschenken wir den Strom an unseren sieben Ladestationen im Münsterland und Ruhrgebiet."

16. März 2016: "Seit Beginn der Aktivitäten des Sunny-Cani-Teams investiert Rüschkamp in eine halböffentliche Ladeinfrastruktur. Die sieben Ladestellen an unseren fünf Standorten, die mit regenerativen Energien gespeist werden, können bis auf weiteres kostenlos von jedem genutzt werden, sie werden hier noch einmal (in lockerer Folge) mit Koordinaten vorgestellt:"

Und 13. April 2014: "Strom „tanken“ bei Rüschkamp an allen Standorten kostenlos"

12. März 2015: "Nicht nur unsere Kunden, sondern alle Elektrofahrer können kostenlos ihre Fahrzeuge laden."

15. September 2013: "Der Strom wird bis auf weiteres kostenlos abgegeben, denn wir wissen ja, dass in der Regel für ein bis max. drei Euro geladen wird. Mehr Strom geht in so ein Elektroauto nun einmal nicht hinein, auch wenn manche das immer noch nicht glauben wollen."

17. März 2013: "Wer ein Ladekabel mit Typ2-Stecker für sein Elektroauto besitzt, kann in Lünen bei Rüschkamp während der Öffnungszeiten kostenlos Strom bekommen"

5. Mai 2013: "Ist seine Installation betriebsbereit, kann er kostenlos und ohne weitere Zugangsbedingungen alle bereits vorhandenen und kommenden Ladehalte nutzen. Vom Aufbau profitieren nur die beteiligten Elektrofahrer selbst, da eine Vermarktung des Netzes nicht gewünscht und nicht erlaubt ist." (was er aber durch die ständige Erwähnung im Blog doch tut)

30. April 2013: "Neben Erdgas und Autogas seit vielen Jahren auch Strom, kostenlos versteht sich. Eine der ersten Stromstellen im nördlichen Ruhrgebiet – eine schlichte Drehstromkiste – liefert hier seit 2007 Energie für Elektroautos."
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10450
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Beitragvon climenole » Sa 23. Apr 2016, 15:12

Ist es denn dann auch möglich den Threadtitel der Realität anzupassen ;)
Das Wort "Schnorrer" trifft es ja offensichtlich nicht so ganz.
Zoe Intens 3/13 überführt aus dem Elsass seit Juli 2014
powered by 22kW von Naturstrom (http://www.naturstrom.de)
Benutzeravatar
climenole
 
Beiträge: 261
Registriert: So 31. Aug 2014, 15:53
Wohnort: Mittelhessen

Re: Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Beitragvon bm3 » Sa 23. Apr 2016, 16:57

Titel wurde etwas angepasst.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4953
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Beitragvon Blaubaer306 » Sa 23. Apr 2016, 18:45

Also irgendwas scheint da aber nicht ganz echt an Deiner Meldung zu sein, Fabbec!

Noch heute, 23.4.2016 hat Herr Lieneweg auf dem e-Blog folgendes gepostet:
Zitat: "Übrigens: bis auf weiteres verschenken wir den Strom an unseren sieben Ladestationen im Münsterland und Ruhrgebiet, gerne liefern wir Ihnen günstig ein Elektroauto der Marken Opel und Peugeot." Zitatende.

Außerdem sind 250,- Euro Stromkosten für einen Gewerbebetrieb mit 220 Angestellten an fünf Standorten wohl nicht die Welt.
Wenn eine Stromspende gewollt ist, sollte er mal ein Schweinchen aufstellen und einen Aufkleber auf die Steckdosen machen.

Aber wer posaunt, dass etwas kostenlos ist, muss sich in der heutigen Zeit nicht wundern, wenn es überhand nimmt...
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß
Benutzeravatar
Blaubaer306
 
Beiträge: 182
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 08:43
Wohnort: Weener / Ems

Re: Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Beitragvon Hachtl » So 24. Apr 2016, 00:23

Blaubaer306 hat geschrieben:
Also irgendwas scheint da aber nicht ganz echt an Deiner Meldung zu sein, Fabbec!

Noch heute, 23.4.2016 hat Herr Lieneweg auf dem e-Blog folgendes gepostet:
Zitat: "Übrigens: bis auf weiteres verschenken wir den Strom an unseren sieben Ladestationen im Münsterland und Ruhrgebiet, gerne liefern wir Ihnen günstig ein Elektroauto der Marken Opel und Peugeot." Zitatende.

Außerdem sind 250,- Euro Stromkosten für einen Gewerbebetrieb mit 220 Angestellten an fünf Standorten wohl nicht die Welt.
Wenn eine Stromspende gewollt ist, sollte er mal ein Schweinchen aufstellen und einen Aufkleber auf die Steckdosen machen.

Aber wer posaunt, dass etwas kostenlos ist, muss sich in der heutigen Zeit nicht wundern, wenn es überhand nimmt...

Firmen zahlen viel weniger für den Strom, als 25ct/kWh. Sollten also Peanuts sein. Außerdem kann er das ja von der Steuer absetzen...

Renault Zoe Intens 11/2015
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1737
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Beitragvon Michael_Ohl » So 24. Apr 2016, 10:08

Firmen zahlen heute nicht mehr viel weniger für ihren Strom. Bei uns wird schon für über 1000€ pro Monat verbraucht. Wir liegen bei etwa 25Cent inkl. MwSt. Den Größten Teil machen halt EEG Umlagen, Netzentgelte und Steuern an denen kann man nicht viel drehen.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 659
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Re: Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Beitragvon p.hase » So 24. Apr 2016, 10:42

climenole hat geschrieben:
Ist es denn dann auch möglich den Threadtitel der Realität anzupassen ;)
Das Wort "Schnorrer" trifft es ja offensichtlich nicht so ganz.

für "schnorrer" ist man hier schon gesperrt worden! :shock:
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
AKTUELL 2x 2014 NISSAN LEAF TEKNA 6kW, 2x ENV200 EVALIA 6kW mit kaum Kilometern. Wie neu! Günstig!
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4710
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Beitragvon Blaubaer306 » So 24. Apr 2016, 14:39

Michael_Ohl hat geschrieben:
... Wir liegen bei etwa 25Cent inkl. MwSt...


So sieht es aus, Michael, deshalb hatte ich auch einen ähnlichen Wert angegeben.
Allerdings zahlt ein Betrieb keine MwSt, bzw. kann sie im USt-Erstattungsverfahren anrechnen weshalb noch ein kleiner Vorteil ggüb. uns Privatkunden bleibt.

Gruß
Thomas
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß
Benutzeravatar
Blaubaer306
 
Beiträge: 182
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 08:43
Wohnort: Weener / Ems

Re: Und noch ein Ladepunkt weniger (DSK Lüdinghausen)

Beitragvon TeeKay » So 24. Apr 2016, 15:40

Da ich fabbec persönlich kenne und ihm daher glaube, dass tatsächlich jemand um Löschung der Lademöglichkeit bat, antwortete ich jetzt bei Rüschkamp im Blog und bat um Aufklärung des Sachverhalts.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10450
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste