Telekom plant neue Einnahmequellen

Telekom plant neue Einnahmequellen

Beitragvon Alex1 » Mi 27. Jul 2016, 22:07

Die Telekom will ins eAuto-Geschäft einsteigen und damit Geld verdienen?

http://www.car-it.com/telekom-plant-neu ... id-0046783
Das Rückgrat der Lade-Infrastruktur sollen die rund 300.000 grauen Multifunktionsgehäuse bilden, die – verteilt über das ganze Bundesgebiet – praktisch in allen Straßen stehen.
50-mal mehr als es bisher Säulen in D gibt? Man könnte ins Träumen geraten :mrgreen:

6.000 pro Säule sind sehr schlank, wenn das SLAM mal wüsste :lol:

Quelle: electrive.net
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7906
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Beitragvon Berndte » Mi 27. Jul 2016, 22:16

... zum Beispiel Multiplexer oder aktive Netzabschlüsse. Letztere arbeiten mit Strom – der künftig auch dazu genutzt werden könnte, Elektroautos, E-Bikes oder Roller zu laden.

Ja, so ein 350W Multiplexer hat ja auch eine ähnliche Leistungsaufnahme wie ein Elektroauto. :roll:
Wie viele Endverteiler haben überhaupt einen eigenen "Hausanschluss" vom EVU?
Die meisten, die ich gesehen habe waren alle per "Telefonstrippe" fernversorgt, aber ist schon ein paar Jahre her, also ich damit zu tun hatte.

Auch stehen die meisten Verteiler nicht direkt am Straßenrand, sondern meist auf der anderen Seite des Gehweges an der Hauswand.... dann immer Kabel über die Gehwege?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5268
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Beitragvon ev4all » Mi 27. Jul 2016, 22:26

Allein der Gedanke, etwas beizutragen, ist schon mal viel Wert. Man muss ja nicht jede Idee gleich schlecht reden, auch wenn ich deine Bedenken nachvollziehen kann. Ich freue mich jedenfalls, dass es bei der Telekom Überlegungen in die Richtung gibt.
≡ | Renault Zoe (2016) | Brammo Empulse (2014) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1228
Registriert: So 9. Jun 2013, 11:02
Wohnort: Solling

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Beitragvon Lokverführer » Mi 27. Jul 2016, 23:08

Berndte hat geschrieben:
... zum Beispiel Multiplexer oder aktive Netzabschlüsse. Letztere arbeiten mit Strom – der künftig auch dazu genutzt werden könnte, Elektroautos, E-Bikes oder Roller zu laden.

Ja, so ein 350W Multiplexer hat ja auch eine ähnliche Leistungsaufnahme wie ein Elektroauto. :roll:
Wie viele Endverteiler haben überhaupt einen eigenen "Hausanschluss" vom EVU?


Alle? Jedenfalls die welche als Multifunktionsgehäuse bezeichnet werden. Da drin sind Überspannungsschutzgeräte und redundante Netzteile für den DSLAM.

IMHO durchaus denkbar, dass man da 16 A Drehstrom zum Laden zur Verfügung stellt. Die Anbindung ans Datennetz ist auch schon da
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1109
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Beitragvon sweetleaf » Mi 27. Jul 2016, 23:18

Auf jeden Fall ist die Telekom beim e-Mobil Projekt emma am Bodensee seit Jahren Projektpartner. Wenn da noch ein bischen an der Zuverlässigkeit gefeintunt wird, könnte man die Dinger wirklich in jede Telefonzelle einbauen...
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kWh - 90% SOH, langsam fallend - 42000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 83
Registriert: Di 6. Okt 2015, 23:26
Wohnort: Bodensee Nordufer

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Beitragvon Greenhorn » Mi 27. Jul 2016, 23:35

Telefonzellen gibt es ja kaum noch.


Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 58.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4006
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Beitragvon mlie » Mi 27. Jul 2016, 23:40

Jeder outdoor DSLAM hat einen eigenen Hausanschluss, und der hat noch genug Reserven für einige Laternenparker. Und die Ladebox kann sogar Fiber to the Ladebox bekommen oder Bis zu 100 MBit DSL.

Also so abwegig ist das eigentlich nicht, gerade weil die Telekom ihre Kernkompetenz bis 2020 komplett aus dem Portfolio streichen möchte. Da braucht man ja neue Einnahmequellen.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3099
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Beitragvon Tho » Do 28. Jul 2016, 00:04

International gesehen machen sie es nur nach. Die Telekom Hrvatska ist auch schon mit eigenen Ladesäulen aktiv. 8-)
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5274
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Beitragvon michaell » Do 28. Jul 2016, 08:19

irgendwann kommen dann die Schlagzeilen
Telekom kommt mit dem Ausbau Ihres Stromnetzes nicht nach
es gibt dann unterversorgte Verteilerkästen wo man nicht laden kann.

Ich würde sagen die Geschichte wiederholt sich, wie beim Internetausbau :) 8-) :lol:
ZOE intens seit 28.11.2014, IONIQ Style Orange bestellt März 2017
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1346
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 17:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Beitragvon Solarstromer » Do 28. Jul 2016, 08:29

Interessant finde ich auch die Parkraumbewirtschaftung mittels Sensoren. Das ist auch das was man braucht um bei Ladestationen zu erkennen, ob sie belegt/zugeparkt sind.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1531
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: C-Zer0 und 2 Gäste